Kirkeler Burgsommer - Römer, Kelten & Co: Die Ur-Saarländer laden ein

Ritter, Knappen und Handwerker – während des alljährlich in den Sommermonaten (Mai – September 2008) statt findenden Kirkeler Burgsommer erwacht die im 11. Jh. errichtete Ritterburg Kirkel zu neuem Leben.

Die Hütten des auf der Unterburg errichteten Handwerkerdorfes vermitteln eine erste Ahnung vom mittelalterlichen Treiben. Nehmen Sie sich etwas Zeit und handwerken Sie wie die alten Rittersleut´: Schmieden Sie Ihr eigenes Rüstzeug, befeuern Sie den großen Holzbackofen oder töpfern Sie wie vor 600 Jahren. An den Wochenenden kommt auch das Vergnügen nicht zu kurz: Minnegesang, Musik und Tanz, farbenfrohes Schauspiel, Gaukelei oder heroische Ritterkämpfe zeugen von der Lebensfreude dieses Zeitalters. In Kreativkursen in mittelalterlichen Gewerben am 31. Mai und 01. Juni können Erwachsene die Tricks und Kniffe der früheren Handwerker erforschen.
Der Mittelaltermarkt vom 17. Mai bis zum 18. Mai 2008 ist das erste Großereignis des diesjährigen Kirkeler Burgsommers. Mit Feuerspuckern, Gauklern, mittelalterlichem Handwerk, Rittern, Musik, und allem, was diese Epoche zu bieten hat, ist dieser Markt ein absolutes Muss für Liebhaber der mittelalterlichen Lebensart.