Von Kandinsky –Graphik bis Breuer-Stuhl -Neue Dauerausstellung im Bauhaus Dessau

Seit kurzem ist im weltberühmten Bauhaus in Dessau eine Dauerausstellung zu sehen, die die Bedeutung und Entwicklung der damaligen Hochschule von Walter Gropius für Gestaltung zum Wegweiser der Kunst des 20. Jahrhunderts darstellt. Im Mittelpunkt der Ausstellung „Bauhaus Dessau- Werkstatt der Moderne“ stehen die Konzepte und Arbeiten der Dessauer Zeit zwischen 1926 und 1932.

Berühmte Künstler wie Wassily Kandinsky, Paul Klee, Marcel Breuer, Wilhelm Wagenfeld oder Marianne Brandt lehrten und arbeiteten in dieser Zeit am Bauhaus und schufen beeindruckende Kunstwerke die bis heute nichts von ihrer Anziehungskraft und Ausstrahlung verloren haben. So kann man in der Ausstellung original Graphiken von Kandinsky ebenso erleben wie eine original Wagenfeld-Lampe oder den Prototypen unseren heutigen Stahlrohrstuhles von Marcel Breuer. Außerdem informiert die Ausstellung über das Leben der Dessauer Bauhaus Studenten und dokumentiert ihr Ringen um neue Ausdrucksformen in der Kunst. Das kürzlich restaurierten Bauhausgebäude und die Meisterhäuser in Dessau stehen auf der Welterbeliste der UNESCO.