Farbenfrohes Blütenmeer erwartet Gäste zu den Sangerhäuser Rosenfestwochen

Millionen blühende Rosen, leuchtende Farben, betörende Düfte, stimmungsvolle Musik und fabelhafte Märchenwesen. In den Rosenfestwochen in Sangerhausen vom 21. Juni bis 5. Juli wird die Hauptrosenblüte mit einem festlichen Programm umrahmt. Höhepunkt ist das 33. Berg- und Rosenfest am 28. und 29. Juni.

Bereits vor über 100 Jahren, noch vor der Gründung des Rosariums, wurde am letzten Wochenende im Juni ein Volksfest gefeiert. 1933 wurde es als „Fest der 400.000 Rosen“ bezeichnet und seit 1976 trägt es seinen jetzigen Namen. Sowohl das Europa-Rosarium als auch die Innenstadt Sangerhausens werden an diesem Wochenende zum Veranstaltungsort. Märchenwiese, Flaniermeile, Rosen-Workshop mit Rosenberatung und –veredelung, Walking-Acts und ein abwechslungsreicher Spielplan auf der Freilichtbühne bieten ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.

Das Europa-Rosarium im südlichen Harzvorland ist die größte Rosensammlung der Welt mit mehr als 8.300 Rosensorten und –arten. Auf 12,5 Hektar Gelände wachsen Rosen aus der ganzen Welt und aus allen Zeitepochen. Zudem bilden etwa 300 seltene Baum- und Straucharten die Kulisse für das einzigartige Duft- und Farbspiel. Rund 75.000 Rosenstöcke sind auf dem Gelände gepflanzt und über 1 Million Blüten sind zur Hauptrosenblüte zu bestaunen.

Das 3. Landeschorfest Sachsen-Anhalts ergänzt die Rosenfestwochen. Am 28. und 29. Juni werden 50 Chöre mit 1.500 Sängern in der Berg- und Rosenstadt erwartet.