10 Jahre Hamburger Schlemmer Sommer 2008

Sommer in Hamburg ist seit Jahren auch der Sommer für Schlemmer. Vom 15. Juni bis 15. August 2008 bitten 80 Top- Restaurants zu einem einheitlichen Preis zu Tisch: 59,00 Euro kostet jedes Menü für 2 Personen. Seit 10 Jahren ist diese Gastronomieaktion die Attraktion für Gourmets in Hamburg.

Zum 100. Geburtstag des Fremdenverkehrsverbandes Hamburg e.V. starteten 1999 insgesamt 21 Hamburger Restaurants mit einem Jubiläumsangebot und präsentierten vor allem hochwertige Menüs für zwei Personen zum Preis von 100 DM. Ein Blick auf die Speisekarte lässt ahnen, dass auch im Jubiläumsjahr 2008 Außergewöhnliches serviert wird. Angefangen vom „Le Menu de Solei“ über „Marokkanisch schlemmen“ oder der „Erlebnisküche“ bis zur „fürstlichen Sommerfrische“- so oder ähnlich heißen die Menüs der führenden Restaurants Hamburgs, die für ihre Gäste kreative Gerichte mit höchstem Genuss präsentieren. So gibt es beispielsweise hausgemachte Zitronenravioli, gefüllt mit asiatischem Gemüse, geeistes Melonen- Portweinsüppchen mit Minze, Doradenfilet im Zucchinimantel oder Maishähnchenbrust mit Rosmarin gebraten und als Dessert Molekulare Dessert Variation mit Nitros, Sorbet von Steinobst und Mandelblütenluft. Dies alles und noch viel mehr ist verpackt in köstliche Menüs, die Hamburgs Spitzenköche beim diesjährigen Hamburger Schlemmer Sommer zubereiten.

Die langjährige Geschlossenheit und das Engagement der Hamburger Gastronomie, die zwei Monate lang mit dem Slogan „Hamburger Schlemmer Sommer” wirbt, sei einmalig in Deutschland. Die großen Häuser rund um die Alster (Hotel Vier Jahreszeiten, InterContinental, Kempinski Hotel Atlantic, Le Royal Méridien) nehmen ebenso teil, wie die Sterneköche im Landhaus Scherrer, auf dem Süllberg, im Restaurant „Das kleine Rote“ und im Restaurant „Piment“ oder die besten Maîtres französischer (Casse-Croûte, La Mirabelle, L’Auberge, La Fayette) und italienischer (San Michele, Da Caio, Rosmarino) Küche sowie fernöstlicher Kochkunst (Doc Cheng‘s, Indochine, Shalimar, Trader Vics, Wa-Yo). Die Trendrestaurants (Brook, east, fusion, Turnhalle St. Georg, Riverkasematten) bieten interessante Menüs und auch die traditionelle internationale Küche mit feinem Gespür für die schönsten Genüsse
ist vertreten.

Viele Restaurants stellen sich in diesem Jahr zum ersten Mal vor: so zum Beispiel das Parlament, die Restaurants Atlas und Laurent, das Branche im Golden Tulip Hamburg Aviation, das Waterkant im Empire Riverside sowie am Stadtrand die Fürst Bismarck Mühle und das Schloss Tremsbüttel. Diese 80 Spitzenhäuser machen den Hamburger Schlemmer-Sommer zu einem besonderen kulinarischen Ereignis des Nordens.

Im Internet sind die Restaurants mit ihren Menüs unter www.hamburgkulinarisch.de vertreten. Für die meisten Restaurants kann hier auch online ein Tisch reserviert werden.