Tschechisch-Sächsische Buswanderungen - Buslinie verbindet sächsisches und böhmisches Vogtland

Sehr gut angenommen wird die Buslinie zwischen den Sächsischen Staatsbädern und der Region Nordböhmen. Jeweils Freitag bis Sonntag kann man mehrmals am Tag mit diesem Bus auf Entdeckertour durchs südliche sächsische Vogtland und böhmische Vogtland gehen. Zu den Stationen zählen Eger/Cheb mit seiner liebevoll wiederhergestellten Altstadt und das grenznahe tschechische Heilbad Franzensbad mit seinem modernen Aquaforum. Auch der südlichste sächsische Ort Schönberg mit seinem Kapellenberg und dem sanierten Schloss Schönberg, das bei schönem Wetter einen herrlichen Ausblick bis zum Kaiser- und Fichtelgebirge gewährt, ist damit wieder an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

Nächste Station ist das für seine weltweit stärkste Radonquelle bekannte Bad Brambach, das zum Besuch im schmucken Kurpark, im Heimatmuseum, in der modernen Bade-, Sauna- und Wellnesslandschaft “Aquadon” oder zu einer Wanderung zur Elster-Quelle einlädt. Die Tour komplett macht eines der ältesten Moor- und Mineralheilbäder Deutschlands - Bad Elster. Hier werden Besucher von der nostalgischen Bäderarchitektur und den historischen Zeitzeugen aus der Königlichen Badesaison im Albert Bad verzaubert. Der im Jahr 2006 zu den schönsten Parks Deutschlands gewählte historische Kurpark mit Gondelteich, Nordic Walking Parcour, die Kolonnaden sowie die Bade- und Saunalandschaft “Elsterado” sind immer eine Entdeckertour wert. Das grenzüberschreitende Projekt wurde auf Initiative der Sächsischen Staatsbäder GmbH, Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft, Schloss Schönberg, Fremdenverkehrsverband und Gemeinde Bad Brambach, Stadtverwaltung Bad Elster, Franzensbad AG und Stadt Cheb ins Leben gerufen, um die Region Böhmen Sachsen noch attraktiver und bekannter und besonders für Touristen leichter erfahrbar zu machen. Der Bus kann jedoch auch von Einwohnern genutzt werden. Fahrkarten und genaue Abfahrtszeiten gibt es in den Touristinformationen der beteiligten Orte, unter anderem auch im Albert Bad und der Marienquelle Bad Elster. Ein tschechisches Busunternehmen ist mit der Beförderung der Fahrgäste beauftragt.