Treckertreff im Industriemuseum Zeche Zollern - Oldtimer-Spektakel mit 350 Fahrzeugen

Freunde historischer Trecker, Baumaschinen und Ackergeräte kommen am ersten September-Wochenende (Sa / So, 6./7.9.) im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern auf ihre Kosten. Bereits zum 11. Mal lädt der Verein “HLANZ-Freunde Ruhrgebiet” zum Oldtimer-Spektakel unter den Fördergerüsten ein. In seinem Dortmunder Industriemuseum erwartet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unter dem Motto “Trecker, Bagger, Dampf und Diesel” insgesamt rund 350 Fahrzeuge, darunter allein 250 Traktoren, dazu Bulldogs und Lastwagen ab Baujahr 1921, Dampfwalzen, eine 50 Jahre alte Dreschmaschine sowie drei historische Feuerwehrautos. In der Lohnhalle sind Dampf-Modelle zu sehen.

An beiden Tagen können Besucher jeweils von 10 bis 18 Uhr die liebevoll restaurierten Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen bestaunen und teilweise in Aktion erleben. Auf dem Zechenvorplatz werden zum ersten Mal auch eine dampfbetriebene Seilerei und Weberei sowie eine Bäckerei und Fischräucherei zu sehen sein. Ein historischer Bierwagen bietet leckere alte Sorten des braunen Getränks an. Für gute Stimmung sorgen am Sonntag zwischen 14 und 16.30 Uhr die Line-Dance-Gruppen “Colorado Blues” und “River Liners”. Der Nachwuchs kann auf Treckern und Dampfmaschinen mitfahren, und zusätzlich lädt die Museumsdampflok Anna zu einer Mitfahrt im Führerstand ein.

Besucher zahlen an beiden Veranstaltungstagen sechs Euro Eintritt, die Familienkarte kostet zehn Euro.