Führung durch die Ausstellung „Landschaft, Land und Leute“ im Kloster Bebenhausen

Immer mehr Besucher nehmen das Angebot einer Führung durch die Ausstellung „Landschaft, Land und Leute“ an. Am 19. September bietet sich erneut die Gelegenheit, mehr über die württembergischen Landtage und die frühe Tradition des politischen Rechts im Land von 1457 bis heute zu erfahren.

Anlässlich des 550. Jahrestages der ersten Erwähnung eines Landtages in Württemberg entstand 2007 die Ausstellung „Landschaft, Land und Leute“, die derzeit in Kloster Bebenhausen zu sehen ist. Wer sich die Ausstellung mit fachkundiger Führung anschauen möchte, hat dazu am Freitag Gelegenheit: Am 19. September um 16.30 Uhr präsentiert Franziska Blum bei einem fachkundigen und anschaulichen Rundgang den Weg von den mittelalterlichen Landständen zum demokratischen Parlament der Neuzeit. Der Ausstellungsort selbst ist historisch: tagten doch von 1947 bis 1952 die Abgeordneten des neuen Landtags von Württemberg-Hohenzollern im Bebenhausener Winterrefektorium – und wohnten auch in den ehemaligen Mönchszellen! Ein reich bebilderter Begleitband zur Ausstellung ist an der Klosterkasse erhältlich.

„Landschaft, Land und Leute“
Sonderführung durch die Ausstellung im Winterrefektorium von Kloster Bebenhausen mit Franziska Blum
Freitag, 19. September, 16.30 Uhr. Dauer: ca. 1 Stunde
Die Teilnehmerzahl bei den Führungen ist beschränkt; daher ist eine telefonische Voranmeldung erforderlich:
Kloster- und Schlossverwaltung Bebenhausen
Tel.: 0 70 71 / 60 28 02
Fax: 0 70 71 / 60 28 03