Schätze aus 790 Jahren Rostock - Stadtgeschichte im Museum

Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Rostock
11. Juli 2008 bis 5. Oktober 2008

Vorträge mit historischen Rostock-Fotografien am 23. September 2008 und 30. September 2008

Wegen der großen Nachfrage wiederholt das Kulturhistorische Museum Rostock zwei der Begleitvorträge zur Ausstellung „Schätze aus 790 Jahren Rostock. Stadtgeschichte im Museum“. Die Vorträge bieten nicht nur einen Blick in das historische Rostock, zeigen selten gezeigte Ansichtskarten und Fotografien, sondern vermitteln zugleich einen Eindruck, wie stark sich das Stadtbild Rostocks in den letzten 150 Jahren verändert hat.

Am Dienstag, dem 23. September 2008 um 17.00 Uhr lädt das Museum zum ersten Vortrag ein. Dr. Steffen Stuth referiert zum Thema „100 Bilder vom Alten Rostock. Vom Kröpeliner Tor zum Mühlen“. Anhand von historischen Fotografien aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert, die zum Teil zu den ältesten erhaltenen Ansichten von Straßen, Plätze und Gebäuden Rostocks gehören, folgt der Vortrag dem Weg, den der Rostocker Krämer Vicke Schorler auf der Vicke-Schorler-Rolle gegangen ist und stellt die Darstellungen von Häusern und Straßen, Kirchen und Klöstern auf dieser bedeutenden Stadtansicht den historischen Fotografien gegenüber. So entsteht ein Panorama des alten Rostocks in den Jahren zwischen 1850 und 1935.

Eine Woche später, am Dienstag, dem 30. September 2008 um 17.00 Uhr, spricht Dr. Steffen Stuth im zweiten Vortrag zum Thema „100 Bilder vom Alten Rostock. Links und rechts der Stadtmauer“. Diesmal entsteht anhand von historischen Fotografien ein Panorama der Tore, Mauern, Wälle und Türme des Rostocker Mauerrings in den vergangenen Jahrhunderten sowie der Straßen, Plätze und Häuser entlang der Mauer im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Die Ausstellung „Schätze aus 790 Jahren Rostock. Stadtgeschichte im Museum“, vom Kulturhistorischen Museum Rostock anlässlich des 790. Jahrestages der Bestätigung des Rostocker Stadtrechts und der 125. Wiederkehr der Gründung der Altertumssammlung des Museums präsentiert, zeigt besondere Kostbarkeiten aus der Rostocker Vergangenheit aus den reichen Beständen des Museums. Die Ausstellung ist nur noch bis zum 5. Oktober 2008 zu sehen.
Bisher sahen mehr als 13.000 Besucher die Ausstellung.