Von Dresden aus mit dem Dampfschiff die Elbe entlang - Neuer Sommerfahrplan der Sächsischen Dampfschifffahrt für 2009 erschienen

Der druckfrische Fahrplan der Sächsischen Dampfschifffahrt für die Sommersaison 2009 verspricht auch für das kommende Jahr stimmungsvolle Fahrten auf der Elbe zwischen Bad Schandau und Seußlitz an Bord der ältesten und größten Raddampferflotte der Welt. Am 4. April 2009 starten die neun historischen Raddampfer aus den Jahren 1879 bis 1929 „mit Volldampf” in die neue Saison. Neun verschiedene Fahrten werden zum Saisonauftakt zwischen Königstein und Dresden angeboten. Ab 25. April 2009 fährt die Sächsische Dampfschifffahrt dann den kompletten Sommerfahrplan, der sowohl von den neun Dampfern als auch den vier modernen Motorschiffen bedient wird. Dieser komplette Fahrplan beinhaltet 31 verschiedene Fahrtvarianten zwischen Bad Schandau und Seußlitz.

Zu erleben sind 2009 sowohl die Stadtrundfahrt zu Dresdens Sehenswürdigkeiten, die Rundfahrt „Brückentour” zwischen Schloss Pillnitz und Schloss Übigau sowie die Schlösserfahrt vom Dresdner Terrassenufer nach Schloss Pillnitz. Die Tour „Sächsische Weinstraße” nach Diesbar-Seußlitz und die Touren in die Sächsische Schweiz werden 2009 verstärkt linienplanmäßig angeboten. Ab 2. Mai 2009 gibt es jeden Nachmittag eine Extra-Tour vom Dresdner Terrassenufer nach Meißen und zurück. Ab 25. April wird es erstmals linienplanmäßig vier Touren von Pirna nach Bad Schandau und zurück geben. Die Stationen Krippen und Schmilka werden nicht mehr angefahren.

Sonderfahrten wie die traditionellen Dampfer- und Flottenparaden am 1. Mai und 15. August, bei denen die Raddampfer in Formation bis Schloss Pillnitz und zurück fahren, gehören auch 2009 ebenso zum Sonderfahrplan wie die beliebten sonntäglichen Dixieland-Frühschoppen-Fahrten von Juni bis September oder abendliche Sommernachtsfahrten von Mai bis Oktober.