Leuchtende Raketen über Dresden - Feuerwerksfestival „Pyro-Games 2008“

Feuerwerksfestival „Pyro-Games 2008“ am
3. Oktober ist ein neuer weiterer Höhepunkt in Dresdens Feuerwerkssaison

Feuerwerke sind immer wieder faszinierend. Besonders eindrucks- und stimmungsvolle aber sind sie, wenn sie von Musik begleitet werden und mit einer außergewöhnlichen Kulisse in Verbindung treten, wie dem Elbpanorama der Dresdner Altstadt. In diesem Jahr haben Dresden Besucher mehrfach Gelegenheit, große Feuerwerke zu erleben. Beim Dresdner Stadtfest werden jeweils an den Abenden des 16. und 17. August große Feuerwerke abgebrannt. Zu Silvester krönen die Feuerwerke des Hotels Westin Bellevue, des Kongresszentrums und des Festes am Theaterplatz die vielen individuellen Raketen und Böllerschüsse am Elbufer.

Auch das über der Elbe thronende Schloss Albrechtsberg im toskanisch-klassizistischen Stil ist beliebter Rahmen für eindrucksvolle Feuerwerke. So wird am 2. August der Innenhof des Schlosses illuminiert. Am 13. September und natürlich zum großen Silvesterball am 31. Dezember steigen die Leuchtraketen über der Elbe in den Dresdner Himmel.

Zum Tag der Deutsche Einheit wird das Feuerwerksfestival „Pyrogames” zusätzlich bunte Lichter in den Dresdner Nachthimmel zaubern. Am 3. Oktober werden vier ausgewählte und mehrfach preisgekrönten Feuerwerksprofis aus ganz Deutschland in einem spannenden Wettkampf gegeneinander antreten. Leuchtende Bilder mit bis zu 500 Meter Höhe werden von den Pyro-Teams mit und ohne Musikvorgabe in die Nacht geschossen.

Neben dem Wettbewerb mit grandiosen Boden- und Höhenfeuerwerken, stehen Unterhaltung und ein familiengerechtes Abendprogramm im Vordergrund. Livebands, wie zum Beispiel „Juckreiz”, auf der Showbühne und Unterhaltungskünstler animieren die Zuschauer und Kinder und verkürzen somit das Warten auf die Dunkelheit.

Am Ende des Wettkampfes sind dann die Zuschauer, als auch eine prominente Jury dazu aufgerufen, zu entscheiden, welches Feuerwerk das Schönste war. Die Krönung des Abends wird eine Laser- und Feuerwerksshow des Berliner Laser- und Pyrokünstlers Jürgen Matkowitz sein. Er inszenierte die einmalige Lasershow zur Eröffnung des Berliner Olympiastadions vor 85.000 Zuschauern. Auch die spektakuläre Abschlussshow der Berliner Fanmeile zur Fußball WM 2006 vor 800.000 Zuschauern gehörte zu einem seiner persönlichen Höhepunkte.