Neue Produktion des Ballett Rossa

Am Donnerstag, den 25. September 2008, wird in der Kirche Sankt Georgen am Glauchaer Platz um 21 Uhr “Zeitlos”, die neue Produktion des Ballett Rossa, aufgeführt.

Nach dem Erfolg von “Sprachlos” im Vorjahr knüpft Ballettchef Ralf Rossa mit “Zeitlos” an das Motto des aktuellen Themenjahres an, indem seine “Góreckis Dritte“ (2005) im neuen Ambiente präsentiert. Mit der ganzen emotionalen Ausdruckskraft des Tanzes lenken Solisten und Ensemble des Ballett Rossa der Oper Halle den Blick auf zwischenmenschliche Begegnungen. Der Tanz, die besondere Atmosphäre des Aufführungsortes sowie Góreckis ergreifende “Sinfonie der Klagelieder“ laden einen Abend lang ein, inne zu halten. In dieser Produktion verbinden sich Choreographie und Schauspiel auf außergewöhnliche Art und Weise. Der Tänzer Benjamin Zettl spricht und spielt einen Monolog aus Paul Austers Roman “Stadt aus Glas“ inmitten der beeindruckenden Choreographien der Ballett Company.

Wie die Oper Halle mitteilt, sind neben der Premiere zwei weitere Vorstellungen geplant: am Freitag, den 26. September 2008, 21Uhr, sowie am Samstag, den 27. September 2008, ebenfalls 21 Uhr.

Karten für die Vorstellungen sind erhältlich in der Theater- und Konzertkasse, Große Ulrichstraße 51, telefonisch unter 0345 2050222 oder im Internet unter www.oper-halle.de.