„faszination & mythos Bernsteinzimmer“ im Couven Museum

Die Bernsteinwerkstatt St. Petersburg zeigt in Aachen vom 1. November 2008 bis 6. Januar 2009 Materialien zur Geschichte der Wiedererschaffung des Bernsteinzimmers, Kopien und Repliken von bedeutenden Bernsteinkunstwerken des 17. und 18. Jahrhunderts sowie eigene Neuschöpfungen der Restaurationskünstler. Die Bernsteinzimmerwerkstatt wird nachgestellt und die Bernstein-Kunsttechniken dem Besucher vorgeführt, so dass dieser einen Einblick in die Arbeit der Bernsteinkünstler gewinnt. Ein Film zum Bernsteinzimmer und seiner Wiedergeburt begleitet
die Ausstellung.

Ziel der St. Petersburger „Bernsteinwerkstatt Zarskoje Selo“ ist es, das Bernsteinzimmer zu rekonstruieren und wiederherzustellen. So konnte 2003 das zweite Bernsteinzimmer eröffnet werden. Man sagt, dass dieses ebenso fasziniert wie das verloren gegangene Original. 1770 in der Epoche der Regentschaft von Kaiserin Katharina der Großen wurde das berühmte und kostbare Bernsteinzimmer im Katharinenpalast in St. Petersburg vollendet. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Bernsteinpaneele nach Königsberg transportiert und im Schloss des Deutschordens eingebaut, bis sie schließlich in den Kriegswirren auf mysteriöse Weise verschwanden.

Bernstein ist ein kostbares und faszinierendes Material. Er ist ein Schmuckstein aus fossilem Harz, der von der Natur geformt wird. Zu allen Zeiten galt der Bernstein als Zeichen von Luxus und Macht. Er wurde zu Schmuck-, Zier- und Gebrauchsgegenständen verarbeitet.

Besondere Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Mo bis Fr 12.00 – 18.00 Uhr
Sa/So 10.00 – 18.00 Uhr
sowie am 01.11/25./26.12.08 und 01.01.09
10.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)
Kinder von 7 bis 16 Jahre 3 Euro
Kinder im Klassenverband 2 Euro

Couven Museum
Bürgerliche Wohnkultur vom Rokoko zum Biedermeier
Hühnermarkt 17
52062 Aachen