Ab 26. September geht es auf der 163. Cannstatter Wasen hoch her

Vom 26. September bis 12. Oktober 2008 wird der Cannstatter Wasen zum Treffpunkt des größten Schaustellerfestes Europas, zu dem rund vier Millionen Besucher erwartet werden. An insgesamt 17 Volksfesttagen geht es in Stuttgart unweit des Fußballstadions hoch her: Mehr als 360 Schaustellerbetriebe und Festwirte sorgen auf dem fast 36 Hektar großen Gelände im NeckarPark mit ihren Attraktionen für ein abwechslungsreiches Vergnügungen.

Das lange Eröffnungswochenende beginnt am Freitag, 26. September. Ab 15 Uhr geht’s los, dann haben die Fahrgeschäfte, Zelte und Buden geöffnet. Der offizielle Fassanstich erfolgt am Abend ab 20.15 Uhr im Rahmen der Eröffnungsfeier im Dinkelacker-Festzelt, die live im SWR-Fernsehen zur besten Sendezeit übertragen wird. Einen weiteren ganz besonderen Höhepunkt bietet der Große Festumzug der Zünfte und Vereine am Sonntag, 28. September, 11 Uhr, mit dem die Geschichte des Cannstatter Wasen 1818 seinen Anfang genommen hat. Rund 3.500 Teilnehmer und mehr als 50 prunkvoll geschmückte Brauerei- und Festwagen aus dem ganzen Land starten am Kursaal und ziehen anschließend quer durch die Innenstadt Bad Cannstatts bis zum Wasen.

Volksfest – das ist Tradition und Moderne. Dazu gehören natürlich die festlich geschmückten Bierzelte mit Musik, Maßkrug und Göckele, die Kinderkarussells mit ihren Feuerwehr- und Polizeiautos, die rasanten Fahrgeschäfte, die einem den Atem stocken lassen oder der Nervenkitzel in der Geisterbahn. Die Losbuden mit ihren Gewinnen dürfen nicht fehlen, ebenso wenig wie das Riesenrad mit seinem einzigartigen Ausblick, die verlockenden Düfte nach Zuckerwatte und gebrannten Mandeln und die prächtig geschmückte Fruchtsäule. Vieles könnte man noch aufzählen, was dem Volksfest zu eben jenem Zauber verhilft, den es umgibt.

Die Volkfest-Tracht feiert 2008 ihre Premiere auf dem Wasen
Erstmals wird in diesem Jahr die neue „Volksfest-Tracht“ in den Festzelten und auf dem Festplatz Einzug halten. Das „Wasen-Dirndl“ wurde beim Stuttgarter Frühlingsfest offiziell präsentiert und die Vorfreude ist bereits geweckt. Eine Tracht, die nicht nur die Stuttgarter verbindet, sondern die ganze Region anspricht. Ein eingesticktes Württemberg-Wappen schmückt das in den Farben rot und schwarz gehaltene Festkleid. Die „Wasen-Tracht“ gibt es für Damen in zwei Varianten. Das Jugendmodell mit einem modisch kurzen Schnitt und das etwas länger gehaltene Dirndl überzeugen mit einem ganz besonderen Design. Für die Männer gibt es eine schwarze Trachtenhose aus echtem Leder mit eingestickter württembergischer Flagge und dazu das passende weiße Trachtenhemd.

Volksfestzeit ist Bierzeit – aber auch mit Wein lässt es sich gut feiern
Mit ihren typischen Festzelten prägen vier große Brauereien das Bild des 163. Cannstatter Volksfestes: Im Schwaben Bräu-Zelt begrüßt Festwirt Alexander Laub seine Gäste, im Hofbräu-Zelt ist es Festwirt Hans-Peter Grandl, im Dinkelacker-Zelt die Familien Klauss und im Fürstenberg-Zelt Peter Brandl. In den herrlich geschmückten Festzelten fließt der Gerstensaft in die Maßkrüge und dazu gibt es viele kulinarische Köstlichkeiten. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die Zelte der Festwirte Karl Maier (Göckelesmaier), Max Rudi Weeber (Wasenwirt) und Sonja Renz (Arcadia Erlebniszelt). Für die richtige Stimmung sorgen die Musikkapellen und Bands auf den Bühnen in den Festzelten. Das gilt in gleichem Maße für die beiden Weinzelte von Henriette Stamer sowie Dieter und Siegfried Zaiß, denn längst zählen auch viele Weintrinker zu den Stammgästen des Volksfestes.

Öffnungszeiten Cannstatter Wasen
Herzlich willkommen auf dem Canstatter Wasen: Im vergangenen Jahr feierten rund 4,5 Millionen Besucher auf dem Volksfest und sorgten so für einen neuen Rekord. Geöffnet ist das Fest sonntags bis donnerstags von 12 bis 23 Uhr, freitags, samstags und vor Feiertagen jeweils von 12 bis 24 Uhr. Abwechslung pur – für jede Altersklasse ist auf dem Wasen etwas geboten. Die Fahrgeschäfte reichen von Kinderkarussell über schaurige Geisterbahnen, Freifallturm und rasanten Achterbahnen bis hin zum größten transportablen Riesenrad. Ein breitgefächertes Angebot von Lederwaren, Textilien über Hüte und Haushaltswaren bis zu Kräutern und Gewürzen können die Besucher beim Flanieren über den traditionellen Krämermarkt entdecken.

Familientage auf dem Cannstatter Wasen
Das Volksfest ist vor allem ein Vergnügen für die ganze Familie. Jeden Mittwoch – also am 1. und 8. Oktober - dreht sich ab 12 Uhr alles um die Familie, denn bei kinderfreundlichen Preisen und Ermäßigungen bis zu 50 Prozent macht ein Familienausflug gleich doppelt so viel Spaß. Es gibt zahlreiche Vergünstigungen bei den Fahrgeschäften und auch die Festwirte locken mit speziellen Angeboten und Kindertellern. An den Familientagen können sich die Kinder an zwei Schminkstationen - ganz nach Wunsch - in ihr Lieblingstier oder in lustige Fabelwesen verwandeln lassen und auch ein Clown sorgt für Spaß und Unterhaltung.

Wettfahrt der Heißluft-Ballone und großes Feuerwerk
Zu den Höhepunkten des Cannstatter Volksfests zählt immer wieder das traumhafte Musikfeuerwerk zum Finale. Als fulminanter Abschluss des Volksfestes verwandelt sich der nächtliche Himmel am Sonntag, 12. Oktober, gegen 21.45 Uhr, rund 20 Minuten lang in ein eindrucksvolles Feuerwerk. Ein buntes Bild am Himmel präsentiert sich den Volksfest-Besuchern am 3. Oktober in ganz anderer Form bei der Wettfahrt der Ballonsportgruppe Stuttgart. Vom Cannstatter Wasen aus starten die bunten Ballone zu ihrer „Volkfest-Fahrt“ der besonderen Art. Schönes Wetter ist Voraussetzung - aber beim Volksfest ist jeder Tag schön und erlebnisreich.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Cannstatter Wasen