Westerwald-Steig eröffnet mit buntem Programm am 24. und 25. Mai 2008

Grün ist nicht nur die Farbe des Lebens und des Frühlings, sondern auch die des Westerwald-Steiges. Hier hat „Wanderspaß die Farbe grün“ – überall auf seinen 235 Kilometern vom hessischen Herborn bis nach Bad Hönnigen am Rhein. Dass der Westerwald-Steig nicht mehr „grün hinter den Ohren“ ist, davon kann sich jeder Wanderfreund bei der offiziellen Eröffnung am Wochenende vom 24. bis 25. Mai 2008 überzeugen. Gefeiert wird am 24. Mai ab 11 Uhr auf auf dem höchsten Punkt des Westerwaldes, auf der 657 m hohen Fuchskaute.

Wanderer haben die Möglichkeit, an geführten Wanderungen auf dem neuen Westerwald-Steig (Link) teilzunehmen. Für das leibliche Wohl sorgen heimische Einzelhändler mit Westerwald-Steig-Brot, Westerwald-Steig-Schokolade oder dem Westerwald-Steig-Schnaps.

Am 25. Mai wird die Eröffnungsfeier mit fünf Veranstaltungen fortgesetzt: Im hessischen Herborn werden die Wanderer nach Sternwanderungen aus Haiger, Driedorf und Greifenstein auf dem Marktplatz begrüßt. Der Stöffelpark bei Enspel setzt auf Kinder- und Familienwanderungen über Berg, Tal und Stein. Nach dem Genossenschaftsgründer Friedrich-Wilhelm Raiffeisen gibt es eine Themenwanderung auf dem Beulskopf (nähe Altenkirchen). Der Parkplatz an der Wiedhalle in Roßbach/Wied ist Ausgangspunkt für Wanderungen zur Skihütte Malberg oder zur Weißenfelser Ley. Beide Aussichtspunkte bieten hervorragende Weitsichten. Die Veranstaltung in Bad Hönningen steht unter dem Motto: Wandern auf den Spuren der Römer am Weltkulturerbe Limes.