Potsdamer Winteroper 2008 im Neuen Palais im Park Sanssouci

Ein ganz besonderer Höhepunkt wartet im November 2008 auf Kulturbegeisterte aus aller Welt in Potsdam. Die jährliche Potsdamer Winteroper präsentiert im Schlosstheater im Neuen Palais im Park Sanssouci an insgesamt elf Terminen das Stück „Alcina“ von Georg Friedrich Händel sowie die Mozartoper „Die Entführung aus dem Serail“. Eingebettet in ein exklusives Hotelarrangement wird der Opernabend zu
einem winterlichen Erlebnis der besonderen Art und zum idealen verfrühten Weihnachtsgeschenk.

Der außergewöhnliche Spielort des Rokoko-Schlosstheaters im Südflügel des Neuen Palais schafft den festlichen Rahmen für die Werke der großen Meister. Das Schlosstheater zählt zu den wohl prächtigsten höfischen Theatern des 18. Jahrhunderts und ist mit klangvollen Namen wie Voltaire, Johann Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy verbunden. Im Rahmen des exklusiven Arrangements „Potsdamer Winteroper 2008“ können Kulturliebhaber ein winterliches Programm erleben, das von elf ausgewählten Potsdamer Hotels angeboten wird.

Die Potsdamer Winteroper ist eine Kooperation zwischen dem Hans-Otto-Theater Potsdam, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, der Kammerakademie Potsdam, den Potsdamer Hotels sowie dem Potsdam Tourismus Service.

Aufführungstermine Potsdamer Winteroper(Änderungen vorbehalten):
„Alcina“: 30. Oktober (Premiere), 01., 07. und 08. November 2008 jeweils um 19.00
Uhr.
„Die Entführung aus dem Serail“: 16. (Premiere), 21., 23., 29. und 30. November 2008
jeweils um 16 Uhr, am 21. November um 19 Uhr.

Information und Buchung: www.potsdamer-winteroper.de