Länderübergreifende Informationstafeln für Radwanderer auf dem Lahntalradweg eingeweiht

Auf acht Übersichtstafeln in Hessen und RLP können sich Radler nun umfassend über den gesamten Verlauf des 245 km langen Radfernweges an der Lahn informieren. Von der Quelle bis zur Mündung sind alle wichtigen Informationen zur Radwegeführung, zum Höhenprofil sowie zu den infrastrukturellen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten aufgeführt. Die Tafeln stehen in Biedenkopf, Cölbe, Gießen, Wetzlar, Weilburg und Limburg sowie in Diez und Lahnstein.

In Ergänzung zu der wegweisenden Beschilderung, die ebenfalls am gesamten Lahntalradweg nach den aktuellen Qualitätsstandards umgesetzt wurde, weisen jetzt auch die touristischen Informationen ein einheitliches Layout auf. Die landesweiten Hinweise zur Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pflalz (HBR) bildeten dafür die Grundlage. Auf dieser Basis wurden zudem bereits 2006 ergänzende Tafeln mit Detailinformationen zu den einzelnen Ortschaften im rheinlandpfälzischen Abschnitt des Lahntalradweges installiert.

Das Projekt wurde unter Federführung der Verkehrsministerien der Länder sowie des Landesbetriebes Mobilität in Rheinland-Pfalz und des Hessischen Landesamtes für Straßen- und Verkehrswesen gemeinsam mit dem Lahntal Tourismus Verband e. V., der Lahn Taunus Touristik und den jeweiligen Kommunen vor Ort umgesetzt.