45 Jahre Musikschau der Nationen in Bremen

Zum 45. Mal Musikschau der Nationen – die Erfolgstory geht weiter. Vom 22. bis 25. Januar 2009 geht es im Bremer AWD-Dome wieder um Blasmusik für Jung und Alt, um farbenfrohe Trachten, um folkloristische Darbietungen und natürlich auch um Marschmusik. In diesem Jahr gastieren unter anderem Orchester aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Taiwan und USA. Erstmals bei der Musikschau in Bremen dabei sind Bands aus Mexiko und Norwegen. Die Musiker aus Portugal kommen mit ihrem „Regimento de Calvaria“ hoch zu Ross – einmalig in der langen Geschichte des größten Blasmusikfestivals Europas. Die Musikschau der Nationen ist die weltweit einzige Veranstaltung dieser Art, bei der Orchester aus allen Kontinenten vertreten sind. Im letzten Jahr sahen rund 30.000 Besucher bei insgesamt sieben Vorstellungen die 44. Musikschau in Bremen. Radio Bremen Fernsehen zeichnet die Veranstaltung traditionsgemäß auf, um sie in den dritten Programmen auszustrahlen. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Initiator und Organisator hat sich mit der Musikschau der Nationen „Versöhnung, Verständigung und Freundschaft“ auf die Fahnen geschrieben. Der Reinerlös fließt auch in diesem Jahr zu einem Großteil in die Durchführung internationaler Jugendlager. Die Jugendlichen haben sich hierbei die Pflege von Kriegsgräberstät-ten besonders im Ausland zur Aufgabe gemacht. Tickets ab 17 Euro.