Museum für Naturkunde in Münster Veranstaltung für Menschen mit Hörbehinderung

Im Planetarium des Museum für Naturkunde in Münster startet am Samstag (25. Oktober), um 17 Uhr eine besondere Reise für Menschen ab acht Jahren in das Weltall. Mit Gebärdensprachdolmetscher, Induktionsschleife und Untertiteln geht es für hörbehinderte Menschen fort von der Erde und immer weiter in die Tiefen des Weltalls hinaus bis hin zu den fernsten Galaxien. Die Veranstaltung “Unendliches Universum - Eine Reise ins Weltall” ist eine Kooperation mit dem Arbeitskreis Hörbehinderung. Die Texte werden als Untertitel per Dia-Projektion eingeblendet.

Vom Planetarium selbst produziert, fasziniert das Programm durch besonders präzise eingesetzte Lasertechnik. Ganzkuppelbilder schaffen eine besondere Atmosphäre. Das Programm zeigt mittels Sternenprojektor, Lasertechnik, Film-Beamern und Großbildprojektionen durch 50 Diaprojektoren in rund 45 Minuten eine Reise ins Universum und zurück.

Schönheiten des Kosmos liegen auf der Reiseroute. Die Vielfalt im All und die astronomischen Ent-fernungen werden unterwegs verständlich erläutert und anschaulich dargestellt. Bekannte Stern-konstellationen wie der Große Wagen oder der Polarstern, aber auch Interessantes über einzelne Planeten, wie den Jupiter, einen Planeten nur aus Gas, erwarten den Zuschauer. Die Musik hat der Musiker und Sprecher Frank Wolff aus Kiel für das Programm komponiert.

Für Gruppen ist diese untertitelte Variante der Veranstaltung “Unendliches Universum” auch als Auswahlprogramm zu bestimmten, gesonderten Terminen buchbar.

Eintritt: Schwerbehinderte Menschen (GdB ab 80) 2,10 Euro, Begleitpersonen sind frei (Nachweis erforderlich), Kinder 2 Euro, Erwachsene 4 Euro, Familien 9 Euro. Eine Anmeldung ist nicht not-wendig. Kein Einlass mehr nach Beginn der Vorführung.

Weitere Informationen unter Telefon 0251 591-05 oder Hörbehindertenberatung, Paritätische Sozialdienste Münsterland, Fax 0251 6185-145