Die Preßnitztalbahn dampft durch den Winter

Am 31. Januar 2009 startet die Preßnitztalbahn im Erzgebirge wieder in den Winter. An den folgenden Wochenenden des 31. Januar / 01. Februar, 07. / 08., 14. / 15. und 21. / 22. Februar dampfen wieder die Züge zwischen den Bahnhöfen Jöhstadt und Steinbach durch das Preßnitz- und Schwarzwassertal.
Auch unabhängig von der Schneelage …, eine Fahrt mit der Museumsbahn lohnt sich bei jedem Wetter und auch für „Nichtwintersportler“. Die zahlreichen Wanderwege entlang der Schmalspurbahn laden zur aktiven Erholung an der frischen Winterluft ein. Schlitten, Skier und sonstiges Beförderungsgut können beim Schaffner am Packwagen abgegeben werden, bevor man es sich in einem der sächsischen Personenwagen bequem macht, die Fahrt durch die romantische Landschaft zu genießt. Die gemütlichen Gasthäuser entlang der Bahnstrecke laden zum Verweilen ein und auch der „Andreas–Gegentrum–Stolln“ hat für seine Besucher zur Besichtigung geöffnet. Zu erreichen ist das Besucherbergwerk über den gleichnamigen Haltepunkt ganz einfach mit der Eisenbahn oder auch zu Fuß über den Wanderweg im Tal.

Die historischen Dampfzüge fahren bespannt mit den Lokomotiven der legendären sächsische Gattung IV K an den o.g. Wochenenden zwischen 10:00 und 17:00 Uhr im 2–Stunden–Takt von den Bahnhöfen Jöhstadt und Steinbach ab. Möchten Sie reservieren oder wünschen Sie weitere Auskünfte? Wir stehen Ihnen telefonisch unter 037343 / 80 807 gern zur Verfügung. Informationen erhalten Sie auch im Internet unter http://www.pressnitztalbahn.de.