Der Sohn des Bärenjägers auf der Freilichtbühne Pluwig – frei nach der Erzählung von Karl May “Unter Geiern“

Mittlerweile wird unter Hochdruck an den Kulissen gearbeitet, damit bis zum Sommer die Bühne fertig ist. So existiert das Fort New Brava nicht mehr, die Stadtkulisse wird erheblich erweitert und eine Farm wird aufgebaut.

Zum Inhalt:
Die Sioux-Indianer haben das Kriegsbeil ausgegraben. Der grausame Häuptling Hong-Peh-Te-Keh schont weder den „weißen“ noch den „roten“ Mann. So wird auch Old Shatterhand von den Sioux überfallen und gefangen genommen. Um Blutvergießen zu vermeiden kämpft er waffenlos gegen 2 Krieger, siegt und die Sioux lassen ihn wieder frei. Während der Bärenjäger Baumann mit seinem Sohn Martin auf die Jagd geht, wird seine Farm von Banditen überfallen. Seine Frau und seine Tochter werden getötet.
Der alte Baumann verfolgt die Banditen und gerät aber in die Gewalt der Sioux-Indianer. Sein Sohn Martin macht sich zusammen mit tapferen Gefährten auf, seinen Vater vor dem sicheren Martertod zu retten.

Doch auf dem Weg lauern viele Gefahren. Zum Glück haben sie bei ihrer riskanten Mission in Winnetou und Old Shatterhand verlässliche und mutige Helfer. Bevor die Sioux den alten Baumann töten können, kommt es zum entscheidenden und dramatischen Kampf am Höllenmaul und der Häuptling der Sioux- Indianer wird für seine grausamen Taten bestraft.

Die Vorstellungen finden am 10.07.,11.07.,12-07., 17.07., 18.07., 19.07., 24.07., 25.07, 26.07.2009 statt. Der Vorverkauf beginnt ab 20.04.2009. http://www.karl-may-freunde.de