Altes Museum Berlin: Ausstellung Nofretete trifft Kleopatra

Am Dienstag, 2. Juni 2009 beginnt in Berlin die weltweit erste direkte Begegnung der altägyptischen Königinnen Nofretete und Kleopatra. Die bemalte Büste der Nofretete wird im Alten Museum auf der Berliner Museumsinsel dem Berliner Marmor-Porträt der Kleopatra gegenüber gestellt. Die beiden berühmtesten Frauengestalten der Antike zeigen sich bis Anfang Oktober beiderseits des Betenden Knaben in der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin der Öffentlichkeit. Anschließend wird die Büste der Nofretete ihren endgültigen Platz in der Nordkuppel des wieder aufgebauten Neuen Museums finden.

Königin Nofretete, die Gemahlin des religiösen Reformers Echnaton (1353-1336 v. Chr.), verkörpert zusammen mit Kleopatra (51-30 v. Chr.), der letzten Herrscherin auf dem Pharaonenthron, die außergewöhnlich starke Stellung der Frau im alten Ägypten. Die Berliner Kleopatra ist das qualitätvollste der wenigen von ihr erhalten gebliebenen Porträts. Die Berliner Nofretete gilt als Ikone der ägyptischen Kunst. Die Begegnung der beiden Meisterwerke über eine Distanz von 1300 Jahren lässt den Spannungsbogen zwischen Kontinuität und Wandel erleben und regt dazu an, über die Hintergründe der Faszination nachzudenken, die beide Frauengestalten umgibt.

Ort: Antikensammlung, Hauptgeschoss Altes Museum
Am Lustgarten, 10178 Berlin-Mitte
Ab 2. Juni 2009, täglich 10 – 18 Uhr, Donnerstag bis 22 Uhr