Großer Piratenansturm auf der Sonneninsel Usedom – Karlshagen veranstaltet vom 14. bis 16. August Piratenspektakel

Der Fluch der Ozeane liegt vor der Küste. Jeden Tag aufs Neue kommt er in das kleine mittelalterliche Dorf direkt am Meer. Das Gefecht zwischen den Räubern auf See und den friedlichen Dorfbewohnern hat mit lautem Kanonendonner begonnen. Ein großer Coup steht bevor, wenn Kapitän Black Bird mit seinen gruseligen Gesellen das Dorf erstürmt: Das Piratenspektakel in Karlshagen steht bevor. Vom 14. bis 16. August wird das Usedomer Ostseebad von Piraten, Gauklern und Feuerspuckern, kurzum vom mittelalterlichen Flair der Extraklasse umgeben sein. Deutschlands Piratenlager ist auf Tournee!

Das Karlshagener Piratenspektakel bedeutet Piraterie zum Anfassen – und das für die ganze Familie. Wer denkt, dass das Piratendasein schon längst vergangen ist, hat sich getäuscht: Hier sind die Gäste unmittelbarer Teil des Geschehens und können auch selbst am Pranger landen. Mit viel Säbelrasseln, Kanonendonner und Pyrotechnik werden sie in längst vergangene Zeiten versetzt und erleben hautnah einen Piratenüberfall auf dem Mittelaltermarkt, der von historischen Ständen gesäumt ist und auf dem Handwerker gerben und satteln. Die mittelalterliche Gastronomie erfreut sich bei allen großer Beliebtheit.

Los geht’s am 14. August um 10 Uhr. Die Piratenshows mit Kanonendonner und Fechten finden im 2-Stunden-Takt statt. Für Abwechslung sorgen Gerwin der Feuerspucker, Lukas mit dem Schifferklavier und die Piratenband. Abendlicher Höhepunkt ist am Freitag ab 21 Uhr das Roger Whittacker Double. Am Samstag können sich Nachtschwärmer ab 20 Uhr auf die Oldieparty mit „Still Crazy“ freuen. Der Eintritt ist natürlich an allen 3 „Piratentagen“ frei!