Ausstellung Abenteuer Kristallglasur im Keramikmuseum Mettlach

Bis einschließlich 8. Juni präsentieren siebzehn renommierte Künstler aus Australien, Kanada, Europa und den USA im Keramikmuseum von Villeroy & Boch in Mettlach ihre Keramikkreationen: Alles Unikate, die zugleich individuelle Forschungen und experimentelles Arbeiten widerspiegeln.

Hinter der monumentalen Barockfassade einer ehemaligen Benediktinerabtei dokumentiert das Mettlacher Keramikmuseum die über 250 Jahre währende Firmengeschichte von Villeroy & Boch in einer einzigartigen Sammlung, die exemplarische Stücke aus der Barockzeit bis heute umfasst. Im Augenblick widmet sich das Museum in einer Sonderausstellung der Kristallglasur, die aufgrund ihrer diffizilen Technik auch als „Königin der Glasuren“ bezeichnet wird. Die Kristallglasur ist ein Phänomen, das trotz intensiver Forschung und ausgefeilter Technik noch heute höchste Anforderungen an den Keramiker stellt. Kristallglasuren sind unberechenbar. So kann der Künstler zwar die Formgebung und Glasur vorherbestimmen, jedoch allein die Macht des Feuers bestimmt das Aufblühen der faszinierenden Kristalle. Das schimmernde Spiel, die immer wieder neuen Wuchsformen und die Farbigkeit der Kristalle haben eine Ausstrahlung, die den Betrachter in seinen Bann zieht.
Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Die Ausstellung hat Montags bis Freitags von 9.00 – 18.00 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 9.30 – 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 3,00 Euro. Führungen nach Vereinbarung. Alle Besucher, die im Besitz einer Rheinland-Pfalz & SaarlandCard sind, können die Ausstellung kostenlos besuchen.