Baden Württemberg


2. Museumswoche Ostwürttemberg

Nach dem „Probelauf“ im vergangenen Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder eine Museumswoche der Große Kreisstädte in Ostwürttemberg, und zwar vom 8. bis 16. August. In dieser Zeit ist in den städtischen Museen in Aalen, Ellwangen, Giengen an der Brenz, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd der Eintritt frei. Die Museumswoche findet in der Ferienzeit statt, um Touristen wie „Daheimgebliebenen“ die Angebote der städtischen Museen näher zu bringen.

Auch das Alamannenmuseum ist in dieser Zeit bei freiem Eintritt zu besichtigen. Die erste Museumswoche im August 2008 war in dem Ellwanger Museum nach Auskunft von Museumsleiter Andreas Gut ein voller Erfolg. Auf Anhieb kamen damals doppelt so viele Besucher wie sonst. Dieses Mal hat man das Museumsprogramm noch besser auf diesen Termin abgestimmt. So gibt es zusätzlich zur aktuellen Sonderausstellung “Schätze aus Hessigheims Boden” ein Kinderprogramm am Sonntag, 9.8.2009, um 15 Uhr mit der Restauratorin Nicole Ebinger-Rist vom Landesamt für Denkmalpflege Esslingen. Unter dem Titel „Was ist eine Blockbergung und was verbirgt sich in ihr?” haben Kinder an diesem Tag die Möglichkeit, selbst eine so genannte Blockbergung zu öffnen. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich. Am Samstag, 15.8.2009, und Sonntag, 16.8.2009, veranstaltet dann die Alamannengruppe „Raetovarier“ ein zweitägiges Ferienprogramm mit vielen Aktionen im Museum. Der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro pro Tag. Eine Anmeldung beim Museum ist erforderlich, Anmeldeschluss ist der 3.8.2009. Das Programm mit Anmeldebogen liegt am Museumseingang aus oder ist unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de abrufbar.
(weiterlesen…)

1. Balinger Pferde- und Kutschentage in Balingen

Mit dem ersten Pferde- und Kutschentag macht der Stadtmarketingverein Balingen aktiv e.V. und die VFD (Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer, Landesverband Baden-Württemberg e.V.) Pferdesport in der Stadt erlebbar. Am Marktplatz, in den Eyachauen und hinter dem Au-Stadion werden am 5. und 6. September bis zu 30 Wanderreiter und ca. 40 Kutschen erwartet. Die direkte Stadtanbindung bietet optimale Bedingungen für die aktiven Pferdefreunde und alle Pferdeliebhaber und Besucher.

Der Stadtmarketingverein Balingen aktiv e.V. sieht mit der Realisierung der ersten Pferde- und Kutschentage ein neues Thema strategisch besetzt, das hervorragend zur Region passt. In den letzten 10 Jahren hat sich die Zollernalb zu einem dicht besiedelten “Pferdeland” entwickelt mit landwirtschaftlichem Charakter. Die Idylle der markanten Alblandschaft wird durch die vielen Pferde mitgeprägt. Dies unterstreicht z.B. die vor einigen Jahren gegründete Interessengemeinschaft Wanderreiten auf der Zollernalb.
(weiterlesen…)

Auf Zeitreise ins Hohenzollern Schloss Sigmaringen

Rundgänge entführen in die Alltagskultur – beinahe 50 verschiedene Themenführungen

Auf Schloss Sigmaringen kann man was erleben. Der Stammsitz der Fürsten von Hohenzollern im Südwesten Baden-Württembergs ist ein Schloss wie aus dem Märchen. Türmchen und Erker, hohe Zinnen und trutzig verwinkeltes Mauerwerk erheben sich hoch über der Donau auf einem stattlichen, weißen Felsen. Außergewöhnlich ist auch das Leben hinter den Toren des prächtigen Schlosses, das sich bei einer klassischen, täglich stattfindenden Schlossführung oder auf einer der beinahe 50 verschiedenen Themenführungen erkunden lässt. Die hervorragend ausgearbeiteten Angebote richten sich gezielt an Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder an die ganze Familie. Die Rundgänge sind spannend und altersgerecht aufbereitet und führen in die Alltagskultur eines Fürstenhauses ein. So darf auch mal der Inhalt aus sonst verschlossenen Vitrinen angeschaut und berührt werden. Gezeigt werden sowohl die umfangreichen Sammlungen der Fürsten von Hohenzollern als auch Technikräume, Schlossküche oder das hauseigene Archiv. Interessant und lehrreich sind die Präsentationen im Schloss, die in fürstlichem Ambiente das frühere Alltagsleben der Schlossherren erlebbar machen. Bei Sekt und Häppchen oder Kaffee und Kuchen werden historische Schönheitsideale oder fürstliche Gaumenfreuden erklärt und eindrücklich dargestellt.
(weiterlesen…)

Übersicht über die großen Volksfeste in Stuttgart

71. Stuttgarter Frühlingsfest
Deutschlands größtes Frühlingsfest lädt vom 11. April bis 3. Mai 2009 wieder Besucher aus Nah und Fern auf den Cannstatter Wasen ein. Ob Riesenrad, Kettenkarussell oder Wilde Maus, Zuckerwatte und Bratwürste - alles, was zu einem Fest für die ganze Familie gehört, wird geboten. Auch der bunte Krämermarkt mit seinen Verkaufsständen lockt mit einem vielfältigen Angebot von Gewürzen bis Ledergürteln zum vergnüglichen Einkaufsbummel ein. Und in den großen Festzelten herrscht beste Stimmung bei Frühlingsfest-Bier, Göckele und zünftiger Musik.

Stuttgarter Sommerfest
Flanieren, schlemmen, genießen, tanzen - das elegante Open-Air-Fest findet jedes Jahr Anfang August (13. bis 16. August 2009) auf dem Schlossplatz und im Schlossgarten rund um den Eckensee statt und ist sicherlich eines der schönsten und elegantesten Stadtfeste Deutschlands. Die weißen Pavillons, unzählige Lichterketten und Lampions, die traumhafte Kulisse des Neuen Schlosses, das vielfältige kulinarische Top-Angebot und die musikalischen Darbietungen unterschiedlichster Stilrichtungen machen das unverwechselbare Flair dieses noblen Sommerfestes aus.
(weiterlesen…)

TOPAS & ROXANNE zaubern im Friedrichsbau Stuttgart

Anlässlich des 15. Jubiläumsjahres des Friedrichsbau Stuttgart Varietés laden die weltberühmten Zauberkünstler TOPAS & ROXANNE vom 16. Juni bis 25. Juli 2009 mit Ihrem neuen Programm “Surprise” zu einer einzigartigen Show voller Illusionen, Phantasie und Humor ein.

Das Traumpaar der Zauberkunst stellt sich in seiner überraschenden Show erstmals als Trio vor. Mit der Unterstützung von Edward Gordon Jones, einem Mops mit Faible für Brillanten und Leberwurst, beweist das Team seine telekinetischen Fähigkeiten beim Hellsehen. Während TOPAS aus Schaum auftaucht und auf unheimliche Weise wieder verschwindet, durchdringt seine bezaubernde Partnerin ROXANNE 4 cm dickes Panzerglas unbeschadet und assistiert dem Zauberer anschließend dabei, ein Keyboard durch den Raum schweben zu lassen. Viele weitere Tricks des zweimaligen Zauberweltmeister versetzen das Publikum in Staunen. Mit viel Witz und Situationskomik wird das bunte Programm durch kleine Sketche der beiden Künstler eingerahmt.
(weiterlesen…)

20. Internationales Spur-1 Treffen Museum Sinsheim im Auto & Technik Museum Sinsheim

Schon seit vielen Jahren treffen sich im Museum Sinsheim einmal im Jahr die Freunde der „Königsklasse“ der Modelleisenbahnen um Erfahrungen auszutauschen, über Neuentwicklungen zu diskutieren oder um ihre Schmuckstücke zu präsentieren. Abgerundet, und für einen Marktüberblick wie geschaffen, wird die Veranstaltung durch die Anwesenheit sämtlicher Interessengruppen. Über 100 Clubs und Vereine, Sammler und Privatleute, Händler und nahezu alle bekannten Hersteller, die für diese Baugröße produzieren sowie große Modellbahnanlagen in Betrieb sind beim Spur-1 Treffen dabei.
(weiterlesen…)

Termine Moutainbike Veranstaltungen Schwarzwald 2009

Dass der Schwarzwald zu den beliebtesten Mountainbike-Revieren in Deutschland zählt, zeigt sich spätestens bei einem Blick auf den Terminkalender der MTB-Cracks. Im Schwarzwald zeigt die Weltelite der Mountainbiker bei international gewerteten Marathons, Cross-Country-Wettkämpfen und Downhill-Cups ihr Können. Doch es gibt auch für ambitionierte Hobbyfahrer zahlreiche attraktive Wettbewerbe.

Bike-Opening

Offiziell eröffnet wird die Radsportsaison am 26. April mit dem Bike-Opening in zahlreichen Orten der Region. Bei den Events und Wettbewerben zur Saisoneröffnung stehen allerdings die Amateure und Freizeitsportler im Vordergrund. Mehr Infos unter www.mountainbike-schwarzwald.info und www.rad-schwarzwald.info.

UCI Mountainbike Weltcup

Doch schon am gleichen Wochenende (24.-26. April) treffen sich die besten Fahrerinnen und Fahrer der Welt in Offenburg/Rammersweier zum 2009 UCI Mountainbike Weltcup. Der einzige Mountainbike Weltcup auf deutschem Boden und Auftakt für alle weiteren europäischen Weltcups des Jahres wird nach Einschätzung von Cheforganisator Jörg Scheiderbauer „voraussichtlich wieder alle Rekorde brechen“. Er erwartet mit seinem Team erneut über 2000 Athleten und ihre Betreuer, 200 Journalisten aus aller Welt und rund 20.000 Zuschauer an der 5,1 Kilometer langen Wettkampfstrecke im Kinzigtal. Neueste Attraktion für die Zuschauer und Herausforderung für die MTB-Cracks ist die 30 Meter hohe „Teufelswand“ zwischen Worldclass Drop und Wolfsdrop. Mehr Infos: www.worldcup-offenburg.de
(weiterlesen…)

Veranstaltungen im Schillerjahr 2009 in Baden Württemberg

Friedrich Schiller war Schwabe - als solchen wies ihn schon sein Idiom aus. Kein Wunder also, dass das Schillerjahr 2009 in Baden-Württemberg groß gefeiert wird.

Zahlreiche Sonderveranstaltungen, Ausstellungen, Festivals, Lesungen und Musik- und Theaterinszenierungen laden anlässlich des Jubiläumsjahres des großen Dichters in die baden-württembergischen Schillerstädte Marbach am Neckar, Lorch, Ludwigsburg, Stuttgart und Mannheim sowie nach Munderkingen ein.

Veranstaltungen und Termine:

Mannheim:

19. bis 27. Juni 2009
15. Internationale Schillertage- Herausragende Gastspiele aus dem In- und Ausland, Seminare, Vorträge, Konzertnächte und die legendären Schill-Out-Days finden statt.

2. Mai bis 7.November 2009
„SchillerGang: Auf des Dichters Spuren durch die Quadrate“- Eigens für das Schillerjahr konzipierte SchillerTouren.
(weiterlesen…)

Veranstaltungs-Klassiker am Bodensee 2009

Die Bodenseeregion ist für ihre landschaftliche Schönheit weit über die Landesgrenzen hinaus berühmt. Wann und wo in dieser idyllischen Kulisse rauschende Feste, traditionelle Feiern und kulturelle Events der Extraklasse stattfinden, weiß vielleicht nicht jeder Besucher. Deshalb präsentieren wir hier eine Auswahl der renommiertesten Veranstaltungen am, um und auf dem Bodensee.

25. April 2009 - Flottensternfahrt auf dem Bodensee -Bugspitzenküsse auf hoher See

So nah wie am 25. April 2009 kommen sich die Kursschiffe der Weißen Flotte aus den drei Anrainerländern Deutschland, Österreich und Schweiz nur einmal im Jahr. Zur feierlichen Eröffnung der Schifffahrtssaison starten jedes Frühjahr aufs Neue bis zu sieben Schiffe von verschiedenen Häfen rund um den Bodensee und stecken ihre Bugspitzen in einer wunderschönen Sternenformation zusammen. Begleitet wird die Liaison von zahlreichen Blaskappellen und dem Knallen der Sektflaschenkorken. Mit vollen Gläsern stimmen die Kappellen und Fahrgäste „Die Fischerin vom Bodensee” an und stoßen über die Ländergrenzen hinweg an: auf eine gute Saison. Bis Ende Oktober kann man dann den gesamten See von Bregenz bis Konstanz vom Wasser aus erkunden und sich zu vielen Veranstaltungen über das kühle Nass tragen lassen. Oder man bleibt zum Feiern auf dem See. Die Tanzschiffausfahrten der Bodensee-Schiffsbetriebe etwa machen auch das möglich. Informationen unter: Tel. +49 (0)7531 36 40 389, www.bsb-online.com.

17. Mai / 12. Juli 2009 - Schwedenprozession und Schwertletanz in Überlingen - Ein jahrhundertealtes Versprechen

Wenn die Schweden endlich abziehen, so gelobte die Überlinger Bürgerschaft im Jahre 1634, werde man für alle Ewigkeit eine feierliche Prozession halten. Sie haben ihr Versprechen gehalten. Mit der so genannten „Schwedenmadonna” - einer silbernen Nachbildung der Erscheinung, die viele „gottesfürchtige Bewohner” über den Lüften der bedrohten Stadt gesehen haben wollen - ziehen die Überlinger seit 1635 zweimal jährlich zum Gedenken an einen schwedischen Überfall im Mai 1632 und an die Belagerung im Juli 1634 in feierlichen Trachten durch die Überlinger Oberstadt. Die Frauen und Mädchen führen in bunten Seidenkleidern mit Gold- und Silberhauben die „Schwedenprozessionen” an. Dann folgen die Bürgerschaft, der Priester und der Oberbürgermeister mit seinen Stadträten. Am 12. Juli 2009 marschieren auch einige Männer mit historischen Uniformen und Schwertern mit. Die gefährlichen Klingen stellen nämlich das wichtigste Requisit des berühmten Überlinger Schwertletanzes, der seit 1646 zum Abschluss der zweiten Prozession begleitet von Trommlern und Pfeifern dargeboten wird. Informationen unter: Tel. +49 (0)7551 99 11 22, www.ueberlingen.de.
(weiterlesen…)

Zauberwald und Sommer-Blüten-Träume - Die „kleine Gartenschau“ 2009 in Rechberghausen

Vom 29. Mai bis 20. September 2009 steht Rechberghausen ganz im Zeichen des vom Land Baden-Württemberg vergebenen „kleinen Grünprojekts“, des bislang größten Ereignisses in der 5.500-Seelen-Gemeinde. Eine solche Veranstaltung findet in den ungeraden Jahren jeweils zwischen zwei Landesgartenschauen statt.
„Wir werden gemäß unseres Mottos vier Monate „Sommer-Blüten-Träume“ anbieten und die Besucher mit einem wunderschönen Parkgelände überraschen“, sagt Bürgermeister Reiner Ruf. Das dreieckig zulaufende Gelände unter der „Hungerboll“ bietet alles, was Besucher von Landesgartenschauen kennen: perfekte Mustergärten, prachtvollen Blütenflor, Zauberwald, üppige Stauden und eine herrlich gestaltete Parkanlage mit einem neu angelegten Sommertraumsee. Fast 700 zum Teil hochkarätige Einzelveranstaltungen rund um Kunst, Kultur und Sport sollen Magnetwirkungen im weiten Umkreis ausüben. Informationen und Beratung über Gartenthemen, Spiel und Spaß im ausgedehnten Kinderspielbereich sowie das Projekt „Abenteuer Natur“, mit dem auch die gesamte Schau überschrieben werden könnte, gehören ebenso dazu. In einem eigenen Veranstaltungsbereich mit Bühne und großer Überdachung präsentiert der Südwestrundfunk vier Radio-Tage mit bekannten Stars aus dem SWR4-Programm (19. Juni, 3. Juli, 14. August und 4. September) und die SWR4-Schlagerparty am 20. Juni.
(weiterlesen…)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorwärts