Baden Württemberg


Das Filderkrautfest am 18. und 19. Oktober 2008

Jedes Jahr am Wochenende des dritten Oktobersonntags dreht sich in Leinfelden Echterdingen alles um das schmackhafte Filderkraut. Für die ganze Region ist das Filderkrautfest Leinfelden Echterdingen der traditionelle Herbsttreff auf den Fildern, der bereichert wird durch einen verkaufsoffenen Sonntag.

Der Spitzkrautkopf ist samstags bis in die Nacht hinein und sonntags der Star beim Filderkrautfest. Er wird gehobelt, bis der neue Krauthobelweltmeister gekürt ist, gewogen, geschmückt und in sportlichen Stafetten durch die Straßen getragen. Weit über 40 000 Besucher feiern in Lauben und an Ständen, auf den Plätzen, in den Straßen, in urgemütlichen Scheunen, in Zelten, Hallen und in den Gaststätten.
(weiterlesen…)

Neues Schloss Stuttgart - Führung durch das Neue Schloss in Stuttgart

Am 25. und am 30. September bekommen erneut auch „Normalbürger“ wieder Zutritt zu den königlichen Räumen im Stuttgarter Neuen Schloss. Denn „Der Zeremonienmeister bittet zur Audienz“, wie das Motto dieser Sonderführung verkündet.

Prächtige Bühne für Staatsempfänge, Krönungs- und Huldigungsfeierlichkeiten sowie repräsentativer Rahmen für den königlichen Alltag: Das waren die Aufgaben eines Residenzschosses, wie es das Stuttgarter Neue Schloss einst war. Ein ausgeklügeltes Hofzeremoniell regelte den Ablauf aller Konferenzen, Audienzen und Feste. Als prächtigen Rahmen für den zeremoniellen Auftritt ließ König Friedrich vor 200 Jahren die Innenräume im modernsten Stil – dem des französischen Kaiserhofes – ausgestalten, die es zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Stuttgart machen. Beim Gang durch die Prachträume, die nach der Zerstörung des Schlosses im Zweiten Weltkrieg wieder erstanden sind, erfährt man am authentischen Ort, wie das komplizierte Zusammenspiel zwischen König und Hofgesellschaft funktionierte.
(weiterlesen…)

Sonderausstellung: DESIGN + EMOTION - Produkte, die Gefühle wecken Badisches Landesmuseum Karlsruhe – Museum beim Markt

Lächelnde Stühle und schwebende Lampen gibt es in der neuen Sonderausstellung „DESIGN + EMOTION. Produkte, die Gefühle wecken“ des Badischen Landesmuseums vom 1.8. bis 2.11.2008 im Museum beim Markt zu entdecken. Die Ausstellung präsentiert die Produktvielfalt der modernen Warenwelt und des aktuellen Designs anhand von über 200 Objekten in einem neuen Blickwinkel: Losgelöst von traditionellen Klassifizierungen wie Funktion, Stil, Material oder Designer konzentriert sie sich allein auf die Gefühle, welche die Produkte beim Betrachter auslösen können und definiert die Grundlage des gängigen Begriffs „Emotional Design“.

Während bei Gebrauchswaren früher die Funktion und eine angemessen gute Form aus-schlaggebend für den Kauf waren, reicht dies heute nicht mehr aus. Bereits Anfang der 80er Jahre waren Sinnlichkeit und Emotionalität Schlagworte der Designbewegung. Die heute auf den Markt gebrachten Produkte sollen den Verbraucher auf tiefster Gefühlsebene ansprechen und durch das Betrachten oder sinnliche „Be-Greifen“ bestimmte Empfindungen auslösen.
(weiterlesen…)

Badisches Landesmuseum Schloss Karlsruhe Sonderausstellung: Zeit der Helden – Die „dunklen Jahrhunderte“ Griechenlands 1200 – 700 v. Chr.

In eine bislang weitgehend unbekannte, daher aber umso packendere Epoche Griechenlands führt das Badische Landesmuseum Karlsruhe die Besucher der Sonderausstellung „Zeit der Helden – Die ‚dunklen Jahrhunderte’ Griechenlands 1200 – 700 v. Chr.“ Sie wird vom 25. Oktober 2008 bis 15. Februar 2009 im Karlsruher Schloss zu sehen sein.

Griechenland um 1200 v. Chr.: Das ganze Land wird von einer Welle ungeklärter Katastro-phen überzogen, die zum Untergang der mykenischen Paläste führen. Die prachtvolle Hoch-kultur der Mykener versinkt in Schutt und Asche – die Führungselite wird ausgelöscht und mit ihr die politische und wirtschaftliche Ordnung. Es folgt eine lange, rätselhafte Periode ohne Schrift und Monumentalarchitektur, die so genannten „dunklen Jahrhunderte Griechen-lands“. Vor dem Hintergrund dieser Zeit lässt Homer seine Helden der Ilias und Odyssee agieren.

Die Ausstellung entführt den Besucher in das spannende Leben jener Helden: Wie lebte ein Fürst wie Odysseus? Mit welchen Waffen kämpfte ein Krieger wie Agamemnon? Welchen Schmuck schenkten die Helden ihren Frauen und Töchtern? Außerdem zeigen kostbare Ex-ponate aus Zypern, dass die wohlhabende Kupferinsel die Krisenjahre schnell überwand und Luxusgüter für die griechischen Helden produzierte.
(weiterlesen…)

Konzert der Stuttgarter Philharmoniker in der Klosterkirche Alpirsbach

Wie jedes Jahr findet auch 2008 wieder ein Konzert der Stuttgarter Philharmoniker in der Alpirsbacher Klosterkirche statt. Doch bevor am 20. September ab 17 Uhr Werke von Mozart und Schubert erklingen, lohnt sich ein Besuch im berühmten Schwarzwaldkloster Alpirsbach.

Schon längst hat sich Kloster Alpirsbach zum kulturellen Treffpunkt gemausert. Zahlreiche Konzerte sowie abwechslungsreiche Ausstellungen machen einen Besuch im Schwarzwaldkloster zum kurzweiligen Erlebnis. Am 20. September bietet sich erneut die Gelegenheit, Musikgenuss mit Historie zu verbinden. Ab 17 Uhr spielen die Stuttgarter Philharmoniker in der erst kürzlich restaurierten Klosterkirche. Werke von Mozart oder von Schubert stehen auf dem Programm: Während bei Mozarts Serenade Nr. 10 B-Dur KV 361 „Gran Partita“ die Bläser ihr Können beweisen müssen, fordert Schuberts Werk „Der Tod und das Mädchen“, das von Mahler bearbeitet wurde, den Streichern ihre ganze Konzentration ab. Die Stuttgarter Philharmoniker sind nicht nur in der Landeshauptstadt sehr gefragt, mit Chefdirigent und Generalmusikdirektor Gabriel Feltz gaben sie auch schon erfolgreiche Konzerte in den USA, der VR China und Japan.
(weiterlesen…)

Führung durch die Ausstellung „Landschaft, Land und Leute“ im Kloster Bebenhausen

Immer mehr Besucher nehmen das Angebot einer Führung durch die Ausstellung „Landschaft, Land und Leute“ an. Am 19. September bietet sich erneut die Gelegenheit, mehr über die württembergischen Landtage und die frühe Tradition des politischen Rechts im Land von 1457 bis heute zu erfahren.

Anlässlich des 550. Jahrestages der ersten Erwähnung eines Landtages in Württemberg entstand 2007 die Ausstellung „Landschaft, Land und Leute“, die derzeit in Kloster Bebenhausen zu sehen ist. Wer sich die Ausstellung mit fachkundiger Führung anschauen möchte, hat dazu am Freitag Gelegenheit: Am 19. September um 16.30 Uhr präsentiert Franziska Blum bei einem fachkundigen und anschaulichen Rundgang den Weg von den mittelalterlichen Landständen zum demokratischen Parlament der Neuzeit. Der Ausstellungsort selbst ist historisch: tagten doch von 1947 bis 1952 die Abgeordneten des neuen Landtags von Württemberg-Hohenzollern im Bebenhausener Winterrefektorium – und wohnten auch in den ehemaligen Mönchszellen! Ein reich bebilderter Begleitband zur Ausstellung ist an der Klosterkasse erhältlich.
(weiterlesen…)

Abendführung durch die Ausstellung in Schloss Rastatt

Die Ausstellung „Extra schön. Sibylla Augusta und ihre Residenz“ ist ein grandioser Erfolg. Am 18. September haben die Besucher bei einer Abendführung noch einmal die Gelegenheit die Ausstellung außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten in Ruhe zu besichtigen.

Wenn tagsüber die Ausstellung von vielen Neugierigen besucht wird, hat man nicht die Zeit, sich die Objekte aus dem Besitz von Sibylla Augusta in Ruhe anzuschauen. Daher bietet das Schlossteam seinen Besuchern am 18. September nach der Schließzeit die Gelegenheit, die Ausstellung mit einer professionellen Führung am Abend zu besichtigen. Dabei hat man nicht nur die Möglichkeit die Ausstellungsstücke genauer unter die Lupe nehmen, auch allerlei Wissenswertes rund um die Markgräfin und ihre Besitztümer können die Gäste ab 17.30 Uhr erfahren.
(weiterlesen…)

Kulturnacht 2008 im Kloster Wiblingen

Bereits zum achten Mal findet am 20. September in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung die Kulturnacht statt, in der die verschiedensten Kultureinrichtungen für einen nächtlichen Besuch öffnen. Auch das Wiblinger Kloster ist nach den Besuchererfolgen im letzten Jahr wieder mit einem abwechslungsreichen Programm dabei.

Mit der Eintrittskarte der Kulturnacht bewappnet, die man natürlich auch im Kloster Wiblingen erwerben kann, wandelt man dann ab 18 Uhr in der ehemaligen Benediktiner-Abtei, die sich an diesem Abend dem Motto „Von glanzvollen Herrschern und sittsamen Untertanen“ verschrieben hat. Magd Afra erzählt im historischen Kostüm jeweils um 18 und 21 Uhr von ihrem Leben hinter den Klostermauern gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Sie sieht, hört und erlebt einiges im Benediktinerkloster. Von diesen Erlebnissen und vor allen Dingen aus dem Klosteralltag, plaudert sie bei dieser Führung. Um 19 und 22 Uhr berichtet das Klosterteam über die Fugger und ihre Verbindung zu Wiblingen und dem Kloster. Um 20 Uhr können die Besucher in einem speziellen Rundgang das Museum im Konventbau besichtigen, das aber den ganzen Abend auch ohne Führung zugänglich ist.
(weiterlesen…)

2. Taubertäler Wandertage vom 17. bis 19. Oktober 2008 - Geführte Touren

Wandern wird immer beliebter. Deshalb hat die Touristikgemeinschaft “Liebliches Taubertal” die 2. Taubertäler Wandertage initiiert. Von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. Oktober, dreht sich im Taubertal alles um “Schusters Rappen”. In Lauda-Königshofen, Creglingen, Külsheim, Freudenberg, Weikersheim, Wertheim, Bad Mergentheim, Igersheim, Tauberbischofsheim und Werbach werden geführte Wanderungen angeboten. In Rothenburg ob der Tauber finden die jährlichen Wanderwochen ebenfalls in diesem Zeitraum statt.
(weiterlesen…)

Region Neckar Zaber - Nach der Weinlese gibt’s Zwiebelkuchen

Wer den Weinherbst unmittelbar erleben möchte, bei der Lese helfen und Federweißen trinken – der wird im Programm des Neckar-Zaber-Tourismus schnell fündig: Am 4. und 11. Oktober lädt die Weingärtnergenossenschaft in Dürrenzimmern zur Lese in die Weinberge; Start ist jeweils um 10 Uhr, Ende gegen 17 Uhr. Dazwischen liegt die Traubenernte mit Eimer und Schere, ein zünftiges Lese-Vesper und nach Rückkehr wartet leckerer Zwiebelkuchen und „Neuer“ auf die Helfer. Eine kleine Betriebsführung schließt den Erlebnistag ab. Empfohlen wird „geeignete Kleidung, wetterfeste Schuhe – und gute Laune“. Alles zusammen kostet acht Euro pro Teilnehmer; eine Anmeldung ist notwendig.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorwärts