Baden Württemberg


Mit dr Seilbahn nuff ond mit dr Zacke nonder

Ab Mai geht es mit der denkmalgeschützten und frisch renovierten Seilbahn hoch zum 1913 angelegten, idyllisch gelegenen Waldfriedhof, der eine Oase der Ruhe darstellt.

Berühmte Stuttgarter Persönlichkeiten, um die sich unzählige Geschichten ranken, haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Bei einem kleinen Rundgang können ganze Epochen der Stadtgeschichte wieder lebendig werden. Entlang des Blaustrümpflerweges geht es dann nach Degerloch, von dort mit der einmaligen Zahnradbahn mit herrlichen Blicken auf die Stadt zurück in die Stadtmitte (Marienplatz).
(weiterlesen…)

Ob Sternenhimmel, Schokoladenfabrik oder Eisenbahnwelt…

Die Region rund um Stuttgart bietet besonders für Familien zahlreiche Ausflugsziele. Neben den unterschiedlichsten Museen und Erlebnisparks lädt die abwechslungsreiche und reizvolle Landschaft zu schönen Wanderungen, Fahrradtouren, Reitausflügen und Bootsfahrten auf dem Neckar und vielen idyllischen Seen ein.
(weiterlesen…)

Aus Anlass des 200. Geburtstags Kaiser Napoleon III. wird dieses Jahr der historische Landschaftspark rund um seinen Exilsitz Schloss Arenenberg wieder eröffnet. Ausgrabungen brachten eine eindrucksvolle Kaskadenwand aus Tuff und Tropfstein mit mehreren wasserbespielten Grotten, ein rundes Wasserbecken und Skulpturen zutage. Bereits im Mittelalter entstand auf der Insel Reichenau der „Hortulus“, die erste schriftliche Anleitung für den Garten- und Kräuteranbau.
(weiterlesen…)

Obst- und Gemüsegärten, Rebhänge und Streuobstwiesen prägen die blühende Landschaft am deutsch-schweizerischen Untersee, dem westlichen Teil des Bodensees. Gepflegte öffentliche Parkanlagen sowie zahlreiche, liebevoll gehegte Privatgärten stehen hier ganz im Zeichen der über Jahrhunderte gewachsenen Gartentradition. Im Themenjahr „Garten-Rendezvous am Untersee“ öffnen sich Urlaubern besonders viele Parktore und Gartentüren. Mit dem Fahrrad , zu Fuß, per Schiff, Bahn oder Bus lassen sich die botanischen Sehenswürdigkeiten attraktiv mitein ander verbinden. Eine kostenlose Broschüre zum „Garten-Rendezvous am Untersee“ führt zu den schönsten Gärten und Parks der Region und gibt Informationen zum Veranstaltungsprogramm des Themenjahres.
(weiterlesen…)

Vier Länder, vier Kulturen treffen am Bodensee aufeinander. Liechtenstein, Österreich, Schweiz und Deutschland werfen hier ihre Eigenarten und Geschichten in einen Topf. Daraus entstand und entsteht auch heute noch eine wahre „Hochkultur”, die Reisende mit Anspruch und Qualität für sich einnimmt. Oper, Theater, bildende Kunst und Literatur haben am See beachtenswerte Nischen gefunden. Die Bodensee-Erlebniskarte macht Kulturgenuss preiswert.

Vor der Kulisse des Bodensees spielt die Kultur eine fulminant besetzte Hauptrolle. Sie überzeugt mit großem Repertoire und unterschiedlichen Ausdrucksformen. Theaterhäuser, Kunstmuseen, Festspiele, Orchester und versteckte Künstlerwinkel.
(weiterlesen…)

Der Schlüssel zu vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten, Ausstellungen und Veranstaltungen ist die Bodensee-Erlebniskarte. Der Eintritt zu rund 75 Museen unterschiedlichster Art - darunter auch das Kunsthaus Bregenz und das Kunstmuseum Liechtenstein - ist im Preis der All-Inclusive-Karte inbegriffen. Darüber hinaus ermöglicht sie die Teilnahme an Führungen in fast allen Bodenseestädten und den Besuch diverser Veranstaltungen wie die Film-Abende in Kressbronn.
(weiterlesen…)

Willbär Der Kleine Eisbär aus StuttgarttDer Stuttgarter Eisbärjunge „Wilbär“ ist vom „Geheimbär“ zum „Ich-will-jetzt-raus-Bär“ geworden: Seit dem 16. April ist der kleine Rabauke mit seiner Mutter „Corinna“ auf der Eisbärenanlage der Wilhelma zu sehen – anfangs wird der Ausgang allerdings auf die Zeit zwischen 11 und 15 Uhr beschränkt. Wann und wie lange „Wilbär“ sein Bad vor der Menge nehmen darf, wann Zeit für ein Mittagschläfchen oder eine Zwischenmahlzeit im Kinderzimmer ist, und vor allem ob es zu kalt für den Kleinen ist, bestimmen „Corinna“ und die Pfleger.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9