Bayern


Neuer Video-Guide für Hörbehinderte für die Veste Coburg

Die Kunstsammlungen der Veste Coburg bieten jetzt als besonderen Service für hörbehinderte Museumsbesucher einen audio-visuellen Museumsführer an. Der Führer vermittelt seine Informationen sowohl in Gebärdensprache als auch in deutscher und englischer Lautsprache. Eigens hergestellte Videoaufnahmen, eine besondere Farb- und Bildkomposition sowie geeignete Moderationen sind besonders auf die Bedürfnisse Hörbehinderter abgestimmt. Sie können eine Induktionseinrichtung nutzen, die die Lautsprache des audio-visuellen Museumsführers direkt in das Hörgerät überträgt. Störende Nebengeräusche sind dabei nahe-zu völlig ausgeschaltet. Der Video-Guide kann mit einem großen Touchscreen bedient werden. Mit dem audio-visuellen Museumsführer können – auch einzeln – Informationen zu rund 200 ausgewählten Objekten und Räumen ab-gerufen werden. Die komplette Führung würde rund drei Stunden dauern. Die Kunstsammlungen der Veste Coburg bieten bis einschließlich November diesen Service kostenlos an, darüber hinaus gibt es in dieser Einführungszeit freien Eintritt. Dafür bitten die Kunstsammlungen die Nutzer um ein Feedback per Fragebogen und eventuelle Verbesserungs-vorschläge. Infos: Kunstsammlungen der Veste Coburg.
Telefon 09561/879-0

Start in die Bamberger Bockbiersaison 2008

Fast alle der neun ansässigen Brauereien in Bamberg brauen seit jeher ein eigenes Bockbier. Es wird traditionell im Rahmen geselliger Bockbieranstiche zwischen Michaeli am 29. September und Georgi am 23. April erstmals ausgeschenkt. Bei diesen gesellschaftlichen Ereignissen treffen Bürger aller Couleur zusammen und trinken gemeinsam ihr Bockbier in fröhlicher Stimmung. Dieses Jahr beginnt der Reigen der Bockbieranstiche mit dem berühmten Schlenkerla am 2. Oktober, es folgen Keesmann (10. Oktober), Mahrs Bräu (17. Oktober) und Fässla (30. Oktober). Nach einer kleinen „Verschnaufpause“ stechen Greifenklau (20. November) und Ambräusianum (27. November) an.

Liebenswerte Miniaturen im Töpfermuseum Thurnau

Das Töpfermuseum in Thurnau, Fränkische Schweiz, ist um eine neue Attraktion reicher. Ab dem 12. Oktober ist dort die neue Dauerausstellung „Die Liebe zu den kleinen Dingen“ mit Miniaturen alter Thurnauer Formen zu sehen. Sie entstammt der Sammlung des Thurnauer Töpfers Heinz Schnauder. 1990 hatte er begonnen, im Gedenken an seinen Großvater, ebenfalls eines bekannten Thurnauer Töpfers, alte überlieferte Thurnauer Formen im Minia-turformat herzustellen. Sie wurden erstmals im Jahre 1991 im Töpfermuseum Thurnau in einer Sonderausstellung gezeigt. Nach der Stilllegung seines eigenen Betriebs im Frühjahr dieses Jahres stellte Heinz Schnauder die Sammlung mit etwa 250 Stücken zum Ankauf frei. Durch finanzielle Un-terstützung der Theatergruppe „Berndorfer Kirchenmäuse“ und des Vereins zur Förderung des Töpfermuseums Thurnau e.V. konnten diese kleinen Kostbarkeiten angekauft werden, die die ganze Vielfalt an Mustern, Formen und Farben des Thurnauer Töpferhandwerks zeigen.

42. Internationalen Hofer Filmtage vom 21. bis 26. Oktober 2008

Einmal im Jahr empfängt die Frankenwald-Stadt Hof die Größen der Filmbranche. Vom 21. bis 26. Oktober mischen sich bei den 42. Internationalen Hofer Filmtagen in den Festivalkinos der Stadt Regisseure, Produzenten, Schauspieler und Filmliebhaber, um die Highlights der kommenden Filmsaison zu sehen. In diesem Jahr sind rund 100 Produktionen aus Deutschland, Europa und dem Rest der Welt als deutsche Erstaufführungen mit von der Partie. Knapp eine Woche lang trifft die fiktive Welt des Kinos auf die bodenständige Atmosphäre des Frankenwaldes. In Hof geht es nicht darum, in welchem Designerkleid die Preisträgerinnen ihre Bären oder Löwen entgegen nehmen, hier ste-hen die Inhalte der Filme im Mittelpunkt des Geschehens. Wer eine Pause von langen Popcorn-Abenden braucht, kann sich auf den Mountainbike-Routen des Frankenwaldes „auspowern“ - wie die Actionhelden auf der Leinwand.

Bayreuth Lange Nacht der Museen - Festspielhaus Newcomer bei Bayreuther Museumsnacht

Am 25. Oktober 2008, in der Nacht der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit, laden Bayreuths Museen und Sehenswürdigkeiten zu einer „Langen Nacht der Museen“ ein. Von 19 Uhr abends bis 2 Uhr morgens können mehr als zwei Dutzend Einrichtungen mit nur einem Eintrittsbutton besucht werden. Neu ist diesmal, dass sich auch die Bayreuther Festspiele mit dem Richard Wagner-Festspielhaus an der Museumsnacht beteiligen. Zahlreiche Sonderaktionen, Konzerte, Lesungen und Führungen locken Nachtschwärmer aus nah und fern. Nie wurde Nachtleben mit so viel Spaß, Abenteuer, Wissen und Unterhaltung erfüllt. Programm-Infos zur Langen Nacht der Museen: www.museumsnacht.bayreuth.de.

Museumsnacht mit einmaliger Kulisse in der Würzburger Residenz

Für eine Museumsnacht der besonderen Art öffnet die Würzburger Residenz am 4. Oktober ihre Tore: Die eindrucksvollen historischen Räume des UNESCO-Weltkulturerbes bieten eine einmalige Kulisse. Neben den großen Schau-räumen sind auch der im festlichen Kerzenschein illuminierte Weinkeller des Staatlichen Hofkellers unter der Residenz, das Staatsarchiv sowie die Gemäldegalerie und die Antikensammlung des Martin von Wagner-Museums geöffnet. An unterschiedlichen Orten werden die anwesenden Künstler jeweils mehrmals zu hören sein. Klaviermusik auf hohem Niveau bietet Igor Levit im Toskanasaal. Eine der bekanntesten Kontrabassistinnen, Katrin Triquart, spielt in der Kleinen Galerie Stücke klassischer und moderner Komponisten. Die Magie der Marimba entfaltet sich bei dem Duo 2-Gather, die sich nach dem gleichnamigen, extrem schnell und schwer zu spielenden Stück benannt haben. Auch Tango Argentino und Cool Jazz wird es geben. Abgerundet wird das Programm mit verschiedenen Kurzführungen durch die Räume. Getränke, Cocktails und Kulinarisches sind ebenfalls erhältlich. Beginn der Residenznacht ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet
12 Euro.

Highlights Garmisch Partenkirchen Veranstaltungen im Winter 2008 / 2009

SchneeFEST, Neujahrsskispringen, vier Weltcuprennen in drei Tagen, kulturelle Events und vieles mehr – die Veranstaltungs-Highlights versprechen Unterhaltung und Spannung in Deutschlands Wintersportmetropole Nr. 1

In der kalten Jahreszeit geht es in Garmisch Partenkirchen heiß her: Wintersportfans feiern auf der Zugspitze den Saisonbeginn, die internationale Skisport-Elite liefert sich beim Neujahrsskispringen und vier Weltcuprennen spannende Momente. Wettbewerbs-Atmosphäre knistert ebenso beim Hornschlittenrennen wie bei der Weltmeisterschaft der alpinen Ski-Junioren. Und neben den sportlichen Highlights von Weltklasseformat erleben Wintergäste in Garmisch-Partenkirchen eine ganze Reihe erstklassiger Kultur-Events.

Sobald der erste Schnee fällt, spätestens aber am 29. und 30. November heißt es für alle Wintersportler: rauf auf die Zugspitze und rein ins Schneevergnügen. Beim SchneeFEST können auf Deutschlands höchstem Berg die neuesten Ski und Boards getestet und bei Après-Ski-Partys abgefeiert werden.
(weiterlesen…)

Veranstaltungen München Highlights Oktober November und Dezember 2009

11.10.2009 München Marathon 2009

Durchhalten lohnt sich, denn die Strecke führt an den schönsten Sehenswürdigkeiten und Plätzen Münchens vorbei. Ein attraktives Rahmenprogramm sorgt für Information und Spaß.

15.10.09 – 17.01.10 Museum Villa Stuck In neuem Licht : Louis Comfort Tiffany, Clara Driscoll und die Tiffany Girls

Die Ausstellung im Museum Villa Stuck zeigt die Glasobjekte des berühmten amerikanischen Jugendstil-Künstlers Louis Comfort Tiffany in völlig neuem Kontext: der Focus ist auf die Frauen gerichtet, die hinter den Kulissen die Glaskunstwerke herstellten, für die der Name Tiffany steht. Museum Villa Stuck in Zusammenarbeit mit der New York Historical Society

17.10.2009 Lange Nacht der Münchner Museen

Was als spannende kleine Idee und dem ersten Start der Shuttlebusse 1999 begann, ist zu einem Großereignis geworden, das immer wieder begeisternde und vielfältige Nächte in Münchens Museen und Kultureinrichtungen ermöglicht. Die Türen der knapp 90 teilnehmenden Häuser öffnen sich für ein ganz besonderes Kunst- und Kulturerlebnis.
(weiterlesen…)

Veranstaltungen München Highlights Juli August und September 2009

04. und 05.07.2009 Klassik am Odeonsplatz – Open Air

Münchens großes jährliches Freiluft-Klassik-Konzert findet zum 8. Mal statt. Man feiert unter den Sternen und fühlt sich auf dem Odeonsplatz wie auf einer italienischen Piazza, umrahmt von festlich beleuchteten, historischen Bauwerken.

Voraussichtlich 11. und 12.07.09 Christopher Street Day München (CSD)

Der CSD ist der große Feiertag der Gay Community weltweit. Er erinnert an das Jahr 1969. Damals setzten sich Schwule und Lesben in der Christopher Street in New York erstmals gegen unbegründete Polizeirazzien und Diskriminierung öffentlich zur Wehr. In München wird der CSD seit 1980 gefeiert und ist inzwischen ein Großevent mit mehreren Zehntausenden von Besucherinnen und Besuchern. Die Politparade durch die Münchner Innenstadt eröffnet das heiße CSD-Wochenende. Das Straßenfest auf dem Marienplatz und auf dem Rindermarkt bietet Showprogramm und Open- Air-Disco.

25.07. – 02.08.2009 Jakobidult

Die zweite der traditionellen Münchner Dulten auf dem Mariahilfplatz in der Au findet immer Ende Juli statt.
(weiterlesen…)

Veranstaltungen München Highlights April Mai und Juni 2009

03.04.2009 Staatstheater am Gärtnerplatz Der Liebestrank Komische Oper Premiere

Die Leichtigkeit und der sprühende Witz, mit dem Gaetano Donizetti sein Stück komponierte, ließen es schon bei der Uraufführung 1830 in Mailand zu einem Publikumsrenner werden. In einer Neuinszenierung von Nico Rabenald kommt „Der Liebestrank“ auf die Bühne des Gärtnerplatztheaters.

08.04.09 Bayerische Staatsoper Jenufa

Regisseurin Barbara Frey inszeniert die Oper von Leos Janácek für die Bayerische Staatsoper neu. Die musikalische Leitung hat Kirill Petrenko. Gesungen wird in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
Weitere Aufführungen: 11., 15., 18., 22. und 27. April; 09. Juli 2009

09.04.09 – 30.08.09 Event-Arena Olympiapark Tutanchamun – sein Grab und die Schätze

Die spektakuläre Erlebnisausstellung über den jung verstorbenen Pharao, sein Grab und die prunkvollen Schätze, die man darin gefunden hatte, entführt die Besucher auf eine magische Zeitreise in die exotische Welt des alten Ägypten. Da die Ausstellung keine Originale zeigt, sondern kunstvoll und detailgenau gefertigte Repliken, kommt der Betrachter den Kunstwerken so nah wie nie zuvor.

17.04. – 03.05.2009 Frühlingsfest auf der Theresienwiese

Ein Vergnügungspark mit über 100 Schaustellern und verschiedenen Bierzelten mit täglich wechselnder Live-Musik laden zum Feiern auf der Theresienwiese ein. Die Besucher erwartet ein buntes Programm.

24.04.2009 Körpersprachen – Staatstheater am Gärtnerplatz Tanztheater Premiere
Die Tanzreihe „Körpersprachen“ stellt an mehreren Abenden international renommierte
Choreographen und ihre unterschiedlichen Stilrichtungen vor.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Vorwärts