Essen und Trinken


11. Hamburger Schlemmer Sommer 2009

Der Sommer in Hamburg ist auch der Sommer für Schlemmer und Genießer. Vom 15. Juni bis 15. August 2009 bitten 87 Top-Restaurants zu einem einheitlichen Preis zu Tisch: 59,00 Euro
kostet jedes Menü für 2 Personen. Zum 11. Mal ist diese Gastronomieaktion die Attraktion für Gourmets in Hamburg. Und sie zieht immer mehr Feinschmecker in die Hansestadt, die zwei Monate lang die kulinarischen Highlights kennen lernen können. Mehr als 20.000 Gourmets ließen sich im letzten Jahr verwöhnen.

Die Liste der teilnehmenden Restaurants ist ein eindrucksvoller Beweis, dass Hamburg die Gourmethauptstadt Deutschlands ist. Die langjährige Geschlossenheit und das Engagement der Hamburger Gastronomie, die zwei Monate lang mit dem Slogan „Hamburger Schlemmer Sommer” wirbt, sind zudem einmalig in Deutschland. Die großen Häuser rund um die Alster (Hotel Vier Jahreszeiten, InterContinental, Kempinski Hotel Atlantic, Le Royal Méridien) nehmen ebenso teil wie die Sterneköche im Landhaus Scherrer, auf dem Süllberg, im Piment und La Fayette oder die besten Maîtres französischer und italienischer Küche sowie fernöstlicher Kochkunst (Doc Cheng‘s, Indochine, Shalimar, Trader Vics, Wa-Yo). Trendrestaurants wie Brook, east, Turnhalle St. Georg, Riverkasematten und Wandrahm bieten interessante Menüs. Die aufstrebende Gastroszene in der HafenCity ist ebenso vertreten wie die traditionelle internationale Küche. Viele Restaurants stellen sich in diesem Jahr zum ersten Mal vor, auch südlich der Elbe gibt es attraktive Restaurants, die sich im Schlemmer-Sommer präsentieren.
(weiterlesen…)

Restaurant Hitliste für Gourmets & Schlemmer - Die besten Restaurants in Niedersachsen 2009

Es gibt viele Bewertungen für Restaurants: „Kochlöffel“, „Sterne“, „Kochmützen“ „F’s“, „Punkte“ und „Diamanten“ – alle wollen den Restaurantgästen bei der Auswahl einer gehobenen Küche unterstützen. Doch auch unter diesen Bewertungssystemen gibt es Unterschiede. Der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH hat die Bewertungen von sechs großen Restaurantführern für das Jahr 2009 in einer Hitliste zusammenführt.

In Zusammenarbeit mit dem GastroGourmetGuide sind ständig 200 hervorragende Restaurants aus ganz Niedersachsen aufgeführt. Alle bekannten Restaurantführer finden in der Volkenborn Restaurant-Hitliste Beachtung: Der Michelin-Führer, Gault Millau, Der Feinschmecker, Der Schlemmer Atlas, Der große Restaurant & Hotel Guide und der Varta-Führer. Die Bewertungen dieser Restaurantführer werden unter anderem mit Hilfe des französischen Schulnotensystems umgerechnet und in eine Rangfolge gebracht. Hilfreich sind dabei auch die Anmerkungen, auf welchen Plätzen die einzelnen Restaurants im Vorjahr standen, ob und wie sie von den einzelnen Restaurantführern bewertet wurden. Gourmetliebhaber haben damit eine hilfreiche Übersicht und zuverlässige Orientierungshilfe für den nächsten Besuch in einem niedersächsischen Spitzenrestaurant. Die Liste wird ständig aktualisiert, sobald neue Bewertungen der Tester vorliegen.
(weiterlesen…)

4. Internationaler Gourmetmarkt Gourmet Markt - Kulinarische Genüsse vor neuer Kulisse am Ludwigsplatz Saarbrücken

Am 16. und 17. Mai 2009 findet die vierte Ausgabe des Gourmet Marktes in Saarbrücken mit einer Neuerung statt. Wegen der großen Nachfrage seitens der Besucher und Aussteller wechselt der nächste Gourmet Markt auf den barocken Ludwigsplatz mit der Ludwigskirche als Kulisse.

Bekannte und neue Aussteller werden wieder Hunderte von Leckereien zum Schauen, Verkosten und Kaufen anbieten. Von hochwertiger deutscher Bioware bis hin zu französischen, italienischen und türkischen Feinkostprodukten hat der Markt all das zu bieten, was Gourmets begehren. Champagner, Weine aus diversen Ländern, leckere Schinken und Salamisorten, Käse aus verschiedenen Regionen, hochwertige Essige und Öle, französische Tartes, allerlei Gewürze und Salze sowie ausgefallene Senf und Marmeladenvarianten stellen nur einen Teil der erlesenen Leckereien dar. Musikalisches und kulturelles Rahmenprogramm sowie ein Show-cooking werden die genussvolle Atmosphäre noch verstärken. Näheres zum 4. Internationalen Gourmet Markt sind unter www.gourmetmarkt.org abrufbar.

Bettsäächer (Löwenzahn)Tage an der Eichenlaubstraße - Leckeres von der Pusteblume - Gemeinden Losheim am See, Mettlach, Wadern, Weiskirchen

Vom 4. März bis zum 11. April 2009 bieten die Eichenlaubwirte, Mettlacher und Orscholzer Gastronomen sowie teilnehmende Betriebe in den Naturpark-Gemeinden im Rahmen der Bettsäächertage Gerichte rund um den Löwenzahn an. Ob Kuhblume, Eierbusch, Goldblom, Seichkraut, Pissblume oder Bettsäächer, der Name ist vielleicht unterschiedlich, aber als Heilmittel und Delikatesse ist das (Un-)Kraut mit der gelben Blüte mitten in der Blätterrosette in vielen Regionen bekannt. Schmackhafte Löwenzahngerichte wie Bettsäächer-Salate mit Schinken, gebratenen Champignons oder Camembert sowie andere vielfältige Kreationen stehen während den kulinarischen Wochen auf der Speisekarte. Geführte Wanderungen, Vorträge sowie Veranstaltungen umrahmen die Aktionstage.

Sansibar Sylt - Gault Millau kürt Herbert Seckler zum „Restaurateur des Jahres“

Dass er einmal ausgerechnet von einer Feinschmecker-Bibel zum „Restaurateur des Jahres“ gekürt werden könnte, hätte sich Sansibar-Wirt Herbert Seckler ganz sicher auch nicht träumen lassen, als er vor 30 Jahren beschloss, aus einem alten Strandkiosk in den Rantumer Dünen eine Art maritime Schihütte zu machen.

„Bloß kein Gourmet-Tempel“ war seine Maxime. Und sie ist es auch bis heute, auch wenn der Fisch in der Sansibar frischer und besser schmeckt als in vielen Sterne-Restaurants der Republik und der Weinkeller so manchen Sommelier vor Neid erblassen lässt. Einen Platz, an dem sich alle wohlfühlen, den wollte Herbert Seckler schaffen. Das ist ihm zweifelsohne gelungen. Egal, ob Flip Flop oder High Heel: In seinem Lokal sind alle gleich und alle werden mit gleich bleibender Freundlichkeit und Aufmerksamkeit behandelt. Daran hat sich auch nichts geändert, als sich die Sansibar im Laufe der Jahre zum beliebten Szene-Hotspot und ganz nebenbei zum Weinimperium und Lifestyle-Label entwickelte.
(weiterlesen…)

Pomp Duck and Circumstance - Die Mutter aller Dinner-Shows

Pomp Duck and Circumstance hat mit dem Enthusiasmus seines 100-köpfigen Ensembles schon Hunderttausenden von begeisterten Besuchern rauschende Nächte bereitet. Anfang Oktober startet die legendäre “Mutter aller Dinner-Shows” mit einer vor Lebensfreude sprühenden, temporeichen und fesselnden Show in eine neue Dimension des Genres. “Heinrich, bist du ´s?” ist ein Spektakel, wie es die Geschichte der Restaurant-Revues noch nicht erlebt und gesehen hat.

Grandiose Künstler verzaubern das Publikum in einer Inszenierung des kanadischen Starregisseurs und Musical-Magiers Dion McHugh mit einer leidenschaftlichen Hommage an Liebe und Sehnsucht, Träume und Hoffnungen, die Lachsalven und Gänsehaut-Gefühle im Minutentakt auslöst.
(weiterlesen…)

Von Genießern für Genießer - 10 Jahre Gourmet Festival Sylt vom 22. bis 25. Januar 2009

10 Years - 10 Stars: Unter diesem Motto weisen vom 22. bis 25. Januar 2009 zahlreiche Michelin-Sterne den Weg auf die Genussinsel.

Vom 21. bis 25. Januar 2009 laden die fünf Sylter Vollblutgastronomen Holger Bodendorf, Franz Ganser, Johannes King, Pius Regli und Detlef Tappe zum kulinarischen Stelldichein nach Sylt. „Wir wollen die Augen unserer Gäste zum Leuchten bringen“, so das Credo der Festival-Macher, die großen Spaß daran haben, die eigene Lust am Genießen mit anderen zu teilen. Und diese Gastfreundschaft jährt sich im kommenden Winter bereits zum zehnten Mal. Zehn Jahre Gourmet-Festival Sylt – das sind zehn Jahre Geschichten aus dem Weinkeller, manche prickelnd, manche lieblich, andere trocken, aber ganz gewiss nicht langweilig. Zehn Jahre Topfkünstler, und Herdakrobaten aus ganz Europa, die in fremden Küchen auf Sylt ihr ureigenes Süppchen kochen und damit kollektive Gaumenfreuden auslösen. Aber vor allem sind zehn Jahre Gourmet-Festival Sylt ein kulinarisches Jubiläum, das vom 22. bis 25. Januar 2009 gebührend gefeiert wird:
(weiterlesen…)

Essen und Trinken im Allgäu - Eine Küche mit Charakter – im Gasthaus wie im Gourmetrestaurant

Gerichte mit Geschichte: Dass Allgäuer Spezialitäten wie die berühmten Kässpatzen aus den Grundnahrungsmitteln Mehl, Eiern und Milchprodukten bestehen, hat seinen Grund. Die harten klimatischen Bedingungen am Rande der Alpen bescherten den Bewohnern eine eher karge Auswahl an Zutaten. Doch was die Allgäuer daraus gemacht haben, schmeichelt dem Gaumen noch heute: Baunzen und Krautkrapfen, Schupfnudeln und Maultaschen sowie die verschiedensten süßen Quark- und Mehlspeisen – vom Apfelschmarrn bis zu den „Versoffenen Jungfern“.
Das bekannteste Allgäuer Attribut ist der Bergkäse – eine geschützte Bezeichnung, die für Regionalität und Qualität bürgt. Unter „Alpgenuss“ haben sich 30 Alphütten zusammengeschlossen und eine Karte herausgegeben, auf der die Hütten kurz beschrieben sind. Sie stehen dafür ein, nur Produkte aus der Region in ihren Küchen zu verwenden. So schmeckt das Allgäu natürlich und unverfälscht.

Frische Alpenkräuter sorgten von jeher für raffinierte Akzente genauso wie der würzige Bergkäse, der selbst gebrannte Schnaps und das Bier. Bis heute gibt es im Allgäu eine Fülle kleiner Privatbrauereien, und auch die Kräuter-Kultur der Region spielt eine immer wichtigere Rolle. Wichtige Adressen für die Geheimnisse aus der „Apotheke Gottes“ finden sich unter www.allgaeuer-kraeuterland.de

In den nördlichen und westlichen Regionen des Allgäus fiel die Landwirtschaft schon immer leichter: Hier bereicherten Rind- und Kalbfleisch, Gemüse, Obst und Bodensee-Fisch die Speisekarte. All diese regionalen Prägungen werden auch heute noch mit Sorgfalt gepflegt – in traditionsreichen Gasthäusern genauso wie in preisgekrönten Feinschmecker-Restaurants.
(weiterlesen…)

Harald Wohlfahrt PALAZZO Stuttgart

Hochkarätiger Unterhaltungsspaß garniert mit erstklassigen Speisen

Nach dem großen Erfolg der vorangegangenen Gastspiele des können sich Liebhaber von exquisiten Speisen und Freunde erstklassiger Unterhaltung auf November 2008 freuen.

Vom 5. November 2008 bis zum 8. Februar 2009 heißt es auf dem Pariser Platz mitten in der City Stuttgarts zum fünften Mal “Es ist angerichtet”. Auch in diesem Jahr verwöhnen Meisterkoch Wohlfahrt und sein Team die Gäste mit einer neuen Mischung aus Haute Cuisine und Spitzen-Entertainment im PALAZZO Stuttgart. Zum Menü erwartet die Besucher ein temporeiches Unterhaltungs-Programm voller Lebenslust, voller Überraschungen und Poesie. Die zeitlose Eleganz und das Jugendstil-Ambiente des historischen Spiegelpalastes bieten den perfekten Rahmen, um die Besucher in eine längst vergessene Welt zu entführen und sie für einige Stunden den Alltag vergessen zu lassen.

Neue Sarrasani „Trocadero“ Dinnershow ab 23. Oktober -Fünfte Spielzeit mit internationalen Künstlern und Gourmet-Menü

Im Jahre 2004 begann für den aus der Stadt Dresden stammenden Zirkus Sarrasani eine neue Erfolgsstory. Mit dem Dinner-Varieté „Trocadero“ begeisterte André Sarrasani mit internationalen Artisten und dem Dresdner Küchenkünstler Gerd Kastenmeier fast ein halbes Jahr lang tausende Besucher.

Die Spielzeit 2008 ist eine besondere: Zum fünften Mal in Folge lädt Sarrasani vom 23. Oktober 2008 bis 28. Februar 2009 zur Dinnershow ins Trocadero. Dafür wird wieder ein exklusives Zelt am Straßburger Platz, unmittelbar gegenüber der Gläsernen VW-Manufaktur, aufgebaut.

Die Gäste erwartet dieses Mal eine besondere Jubiläums-Show mit internationalen Künstlern und einem Gourmet-Menü, eigens kreiert für die fünfte Spielzeit. Sonntags lädt Sarrasani zusätzlich zum Familien-Brunch mit Show und Buffet. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Seite: 1 2 Vorwärts