Essen und Trinken


“Ab in die Mitte! Nordhessische Markt- und Gourmet-Tage” bringen die Region in die Mitte

Die Nordhessischen Markt- und Gourmet-Tage finden am Freitag, 26 September, und Samstag, 27. September, in der Innenstadt von Kassel statt. Die offizielle Eröffnung ist am Freitag, 26. September, um 11.30 Uhr auf dem Königsplatz.

Der Direktvermarktermarkt auf dem Kasseler Königsplatz knüpft an die Tradition Kassels als Handelsort an. Anbieter aus Nordhessen werden mit nordhessischen Besonderheiten aufwarten. Der Markt bietet auch etwas für das Auge mit Kürbispyramide, Schäferhütte und Heuwagen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Citymanagement der Stadt Kassel, den Citykaufleuten und dem Land Hessen als Initiator der Innenstadtoffensive “Ab in die Mitte” statt.
(weiterlesen…)

Lahntal - Kulinarischer Herbst lockt im zwölften Jahr

Kulinarischer Herbst lockt im zwölften Jahr mit Spezialitäten aus heimischen Erzeugnissen - 29 Gaststätten mit raffinierten Extra-Speisekarten.

Wenn der Herbst an die Tür klopft, können sich Feinschmecker besonders auf den Oktober freuen, denn auch in diesem Jahr bieten ausgewählte Restaurants im hessischen Lahntal Ihren Gästen aus nah und fern regionale Köstlichkeiten zum Kulinarischen Herbst entlang der Lahn an. Schon im 12. Jahr lockt die Aktion “Kulinarischer Herbst entlang der Lahn” vom 1. bis 31. Oktober 2008 mit Leckerbissen aus heimischer Produktion in die Region. Insgesamt bieten 29 Restaurants von Biedenkopf bis Limburg und von Haiger bis Lich einen Monat lang auf Extra-Speisekarten Köstlichkeiten wie “Geschmorter Sauerbraten in Mandel-Rosinensauce an Pastinaken und Spätzle” oder “Lachsforellenfilet im knusprigen Kartoffelmantel auf Wirsinggemüse” an. Schwerpunkt des Kulinarischen Herbstes 2008 sind traditionell das hessische Weidelamm sowie das artgerecht gehaltene Weiderind. Initiiert wird die Aktion unter dem Dach des Lahntal Tourismus Verbandes e. V. von den regionalen Tourismusorganisationen bzw. Landkreisen.
(weiterlesen…)

10 Jahre Hamburger Schlemmer Sommer 2008

Sommer in Hamburg ist seit Jahren auch der Sommer für Schlemmer. Vom 15. Juni bis 15. August 2008 bitten 80 Top- Restaurants zu einem einheitlichen Preis zu Tisch: 59,00 Euro kostet jedes Menü für 2 Personen. Seit 10 Jahren ist diese Gastronomieaktion die Attraktion für Gourmets in Hamburg.

Zum 100. Geburtstag des Fremdenverkehrsverbandes Hamburg e.V. starteten 1999 insgesamt 21 Hamburger Restaurants mit einem Jubiläumsangebot und präsentierten vor allem hochwertige Menüs für zwei Personen zum Preis von 100 DM. Ein Blick auf die Speisekarte lässt ahnen, dass auch im Jubiläumsjahr 2008 Außergewöhnliches serviert wird. Angefangen vom „Le Menu de Solei“ über „Marokkanisch schlemmen“ oder der „Erlebnisküche“ bis zur „fürstlichen Sommerfrische“- so oder ähnlich heißen die Menüs der führenden Restaurants Hamburgs, die für ihre Gäste kreative Gerichte mit höchstem Genuss präsentieren. So gibt es beispielsweise hausgemachte Zitronenravioli, gefüllt mit asiatischem Gemüse, geeistes Melonen- Portweinsüppchen mit Minze, Doradenfilet im Zucchinimantel oder Maishähnchenbrust mit Rosmarin gebraten und als Dessert Molekulare Dessert Variation mit Nitros, Sorbet von Steinobst und Mandelblütenluft. Dies alles und noch viel mehr ist verpackt in köstliche Menüs, die Hamburgs Spitzenköche beim diesjährigen Hamburger Schlemmer Sommer zubereiten.
(weiterlesen…)

Genussinsel - Essen und Trinken auf Sylt

Sylt verfügt über eine gastronomische Vielfalt und Dichte, die kaum eine Großstadt vorweisen kann. Mehr als 200 Lokalitäten - vom legeren Strandbistro bis hin zum eleganten Gourmet-Restaurant - bescheren dabei eine schmackhafte Qual der Wahl.

Ganz oben auf den Speisenkarten rangieren regionale Spezialitäten wie beispielsweise Sylter Austern. Die Schalentiere wachsen auf einer ca. 30 Hektar großen Fläche im Wattenmeer der Bildselbucht vor List heran. Zunächst werden sie im Frühjahr als 20 Gramm leichte Setzlinge im Wattenmeer ausgesetzt. Dort ernähren sie sich von winzigen Schwebeteilchen und filtern dafür stündlich bis zu 20 Liter Wasser durch ihre Schalen. Nach drei Jahren schließlich erreichen sie ein Gewicht zwischen 80 und 100 Gramm und können geerntet werden. Rund eine Millionen Austern werden jährlich hier in Deutschlands einziger Austernzucht geerntet und unter dem Label Sylter Royal vertrieben Mittlerweile ist die Sylter Royal bei deutschen und europäischen Feinschmeckern gleichermaßen bekannt und beliebt.
(weiterlesen…)

3. Internationaler Gourmet Markt St. Arnual 2008 - Kulinarische Genüsse und Unterhaltung auf höchstem Niveau

Vom 17. bis 18. Mai 2008 findet auf und um den beschaulichen Marktplatz des Saarbrücker Stadtteils St. Arnual die dritte Auflage des Internationalen Gourmet Markt St. Arnual statt. Als Genusszentrum konzipiert, bietet die Veranstaltung mit über 50 Aussteller aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Lothringen und dem Elsass alles an, was das Herz eines Feinschmeckers erfreut.
(weiterlesen…)

Essen Sie noch oder genießen Sie schon? Drei-Sterne-Gastronomie im Saarland -Drei Michelin-Sterne für Klaus Erfort

Sternensucher haben es gut im Saarland, vor allem kulinarische Sternensucher. Schon lange haben Genießer das Saarland als einen wahren Himmel für sich entdeckt. Die hohe Sterndichte in der Gastronomie wurde jetzt noch getoppt: Klaus Erfort von Gästehaus Erfort wurde mit einem dritten Michelin-Stern ausgezeichnet. Damit ist er der zweite saarländische Koch neben Christian Bau mit der Spitzenauszeichnung und gehört zu den insgesamt neuen deutschen Köchen, deren Küche „eine Reise wert“ ist – so die Bedeutung der Drei-Sterne.
(weiterlesen…)

Gaukler und Rittermahl auf Usedom: Schloss Pudagla wird mittelalterliches Erlebnis-Restaurant

Ob Mönchsabende, Barockessen oder Ritterbuffet mit Gauklern und mittelalterlicher Musik - all das wird künftig im Schloss Pudagla Gäste von nah und fern anlocken. Ein Koch von der Insel ist bereits engagiert, die Küche wird gut bürgerlich sein mit Zutaten frisch von der Insel. Sprich, hier soll viel Fisch und Wild auf der Speisekarte stehen. Ende April öffnen sich die Schlosspforten. Doch noch ist viel zu tun. Der gelernte Hotelfachmann Olaf Schmidt und Restaurantfachfrau Franziska Kaatz hämmern, bohren, malern und richten derzeit ihr Mittelalterschloss ein. Der wuchtige Holztresen steht, der selbst gezimmerte Kerzenleuchter hängt an der Decke. Das Schloss Pudagla soll in neuem Glanz erstrahlen, für Einheimische und Touristen ein kulinarischer und kultureller Anziehungspunkt werden. „Wir wollen hier Erlebnis-Gastronomie anbieten“, betont Franziska Kaatz.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2