Mecklenburg Vorpommern


Zarrentiner Klostermarkt Kunst & Werk 2009

Der 3. Klostermarkt Kunst & Werk 2009 am und im Kloster Zarrentin findet am 29. und 30. August, jeweils in der Zeit von 11:30 Uhr bis 18:00 Uhr statt

Dieser Markt für das Besondere, Ausgewählte und nicht Alltägliche, ist stark kunsthandwerklich geprägt. Kreative Mode- und Schmuckdesigner, vielseitige Keramiker, Maler und Kalligraphieexperten gehören ebenso zu den Ausstellern, wie Anbieter aus den Bereichen Gartenaccessoires und Pflanzen sowie hochwertiger Lebensmittel und Gewürze. Für gutes Essen und erfrischende Getränke ist gesorgt und am Samstag, den 29. August findet ab 17:30 Uhr ein „open air“- Konzert mit den „Bekower Dixielanders“ vor dem Kloster statt.
(weiterlesen…)

KUNSTSALON 2009 im Speicher Lelkendorf

Zum 2. Mal präsentiert sich 2009 eine Gruppe von Künstlern aus der Mecklenburger Schweiz in einem einwöchigen KUNSTSALON im Speicher von Lelkendorf. Der Kulturförderverein Lelkendorf e.V. (KfL) holt nicht nur Kunst aus Berlin und Hamburg aufs Land, sondern bietet auch Kunstschaffenden, die in der Region arbeiten und leben, einen Ort zum Austausch und zur Inspiration, der jedem offen steht. Hier fanden sich dieses Mal 11 Künstler zusammen, die gemeinsam ein Ausstellungsprojekt vorbereitet haben.

Diese Ausstellung im Speicher ist in vielerlei Hinsicht beachtenswert:
Sie entsteht jeweils für nur eine Woche in Räumen, die nicht für diesen Zweck gemacht sind. Die beteiligten Künstler gestalten ihre Raumsegmente selbst zum Ausstellungsraum. Sie zeigen Neues, oft für diesen Anlass Konzipiertes. Sie kuratieren sich selbst. Sie haben ihren eigenen Katalog gemeinsam gestaltet und die Ausstellung zu einem überzeugenden Ganzen werden lassen: improvisierte Professionalität weitab von den Metropolen.
(weiterlesen…)

Großer Piratenansturm auf der Sonneninsel Usedom – Karlshagen veranstaltet vom 14. bis 16. August Piratenspektakel

Der Fluch der Ozeane liegt vor der Küste. Jeden Tag aufs Neue kommt er in das kleine mittelalterliche Dorf direkt am Meer. Das Gefecht zwischen den Räubern auf See und den friedlichen Dorfbewohnern hat mit lautem Kanonendonner begonnen. Ein großer Coup steht bevor, wenn Kapitän Black Bird mit seinen gruseligen Gesellen das Dorf erstürmt: Das Piratenspektakel in Karlshagen steht bevor. Vom 14. bis 16. August wird das Usedomer Ostseebad von Piraten, Gauklern und Feuerspuckern, kurzum vom mittelalterlichen Flair der Extraklasse umgeben sein. Deutschlands Piratenlager ist auf Tournee!
(weiterlesen…)

72. Warnemünder Woche und 19. Hanse Sail Rostock: Zwischen hochklassigem Segelsport und Schiffen mit historischem Tiefgang

Für mehr als anderthalb Millionen Besucher wird der maritime Rostocker Sommer 2009 ein attraktives Programm am und auf dem Wasser bieten. Höhepunkte sind die 72. Warnemünder Woche vom 4. bis 12. Juli und die 19. Hanse Sail vom 6. bis 9. August: Von packenden Segelsport-Wettbewerben über die Fahrt von mittelalterlichen Koggenrepliken zur Hanse Sail bis zu Segelmanövern des größten noch aktiven Traditions-segelschiffes der Welt, der 88-jährigen russischen „Sedov“ (117 m).

Sportliches Segeln vor Warnemünde
Während der 72. Warnemünder Woche Anfang Juli werden über 2000 Segler aus 30 Nationen in 25 verschiedenen Bootsklassen in einem der anspruchvollsten Wasserreviere Nordeuropas spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau zeigen. Programm-Höhepunkte sind unter anderem die Surfer mit der Weltmeisterschaft für Raceboards, den Internationalen Meisterschaften der Neil:X Pryde, BIC Techno und Raceboards oder die seegehenden Yachten mit der Langstrecken-Regatta rund Bornholm. Für Entspannung nach den Wettkämpfen sorgen die Warnemünder mit vielen guten Einfällen für eine schöne maritime Party an Land, unter anderem mit dem Warnemünder Ümgang, dem Waschzuber-Rennen oder den Rostocker-Beach-Partys am Warnemünder Strand.
(weiterlesen…)

Ostermärkte in Vorpommern - Feuer und Eier

Ostermarkt in Löcknitz Samstag, 4. April ab 14 Uhr

Ein Besuch der alten Burg in Löcknitz an der Grenze zu Polen ist ein Erlebnis. Von der Aussichtsplattform des 750-jährigen Turms bietet sich ein grandioser Ausblick über den Ort und das Randowtal. Am ersten Samstag im April ist der Burghof Schauplatz eines Ostermarkts.
Die Kinder haben Spaß, wenn sie gemeinsam mit dem Osterhasen auf die Suche nach Ostereiern und Überraschungen gehen. Außerdem wird ein Puppenspiel aufgeführt, die Kinder lassen sich schminken und vergnügen sich mit der Kindereisenbahn.
Und die Großen? Freuen sich an den Kleinen. Und am kulinarischen Angebot.
Der süße Duft nach frischen Waffeln, Pfannkuchen und Glühwein zieht verlockend über den Burghof. Wer es lieber herzhaft mag, hält sich an Schmalzstullen, Fleischgerichten und Fisch.

Kontakt: Heimat- und Burgverein Löcknitz e.V.
Schloßstraße 2, 17321 Löcknitz, Tel: +49 (0)39754/20454
www.burgfried.de
(weiterlesen…)

Nordischer Klang - Kulturfestival in der Hansestadt Greifswald Anfang Mai

In der ersten Maiwoche treffen in der Hansestadt Greifswald die neuesten Trends der Kulturszenen Nordeuropas aufeinander. Das Kulturfestival Nordischer Klang vom 2. bis 9. Mai präsentiert Musik, Literatur und Film sowie Klassiker aus Konzertsaal und Theater.

Mit dabei sein wird das Streicher Ensemble Oslo String Quartet. Und wohl zum ersten Mal wird in der Hansestadt am Bodden portugiesischer Fado erklingen, wenn das Stockholm Lisboa Project um die charismatische Sängerin Liana nördliche Sounds mit mediterranen verschmilzt. Für Originalität, Virtuosität, Phantasie, Live-Präsenz, Unterhaltungsqualität und Wagemut sorgen viele weitere nordische Künstler wie die aus Greifswalds Partnerstädten Hamar in Norwegen, Kotka in Finnland und dem südschwedischen Lund.

Das ausführliche, illustrierte Programmheft und eine Übersicht im Internet gibt es im April.

Kontakt: Festivalbüro des Nordischen Klangs, Hans-Fallada-Str. 20, 17489 Greifswald, Tel.: +49 (0)3834-86 36 13, www.nordischerklang.de

Veranstaltungen und Konzerte im Ozeaneum Stralsund

Das im Sommer 2008 eröffnete Ozeaneum setzt als Neubau inmitten der historischen Hafeninsel der Hansestadt Stralsund einen besonderen Akzent zeitgenössischer Architektur.

Was von Außen schon spektakulär aussieht, setzt sich im Inneren fort. Riesige Meerwasseraquarien beschreiben eine Reise durch die nördlichen Meere. Beginnend mir dem Ostseeaquarium erkunden die Besucher nacheinander das Stralsunder Hafenbecken, gehen dann entlang der Boddengewässer und Seegraswiesen vorbei an der Kreideküste und durch die Schärensee Skandinaviens. Darüber hinaus werden die Lebensräume von Flussmündungen, Nordsee, Nordatlantik und Polarmeer vorgestellt. Es gibt ein Tunnelaquarium, Gezeiten- und Brandungsbecken. So ungewöhnlich wie faszinierend ist ein schillernder Heringsschwarm im mit 2,6 Millionen Litern Wasser größten Becken, das den offenen Atlantik imitiert.

Das Ozeaneum beeindruckt mit viel Wasser, Salz und Technik sowie jeder Menge Fische, die artgerecht gehalten werden. Ausstellungen mit Präparaten und Installationen ergänzen die lebendigen Unterwasserwelten. Die Kleinen können sich im „Meer für Kinder“ austoben und spielerisch den Lebensraum Wasser kennen lernen.
(weiterlesen…)

Kunst: Offen in Vorpommern - Offene Ateliers laden an Pfingsten ein

Mehrere Hundert Künstler und Kunsthandwerker stellen ihre Werke an Pfingsten Ende Mai, Anfang Juni in Vorpommern aus. Das Spektrum ist auch bei der 15. Variante der alljährlichen Aktion der offenen Ateliers und Werkstätten breit. Bilder, Skulpturen, Fotos, Keramik, Schmuck, Tanz, Theater, Performances und viele Mitmachaktionen warten auf Besucher.

Am einfachsten ist es, sich zuerst in der großen Sammelausstellung aller Teilnehmer einen Überblick zu verschaffen, sich ein paar Lieblingskünstler auszusuchen und dann auf Entdeckungsreise zu gehen.

Der Ort der zentralen Ausstellung wechselt jedes Jahr. Gastgeber in 2009 ist die Stadt Loitz (wird Löhtz ausgesprochen) an der Peene. Am Freitagabend, 29. Mai steigt die Eröffnungsfeier mit buntem Programm und der guten Gelegenheit, erste Gespräche zu führen. Viele der Künstler und Kunsthandwerker sind an diesem Abend im Schützenhaus anwesend.
(weiterlesen…)

Ausstellung „Deutsche Jüdische Soldaten“ im Rathaus Rostock

Die Ausstellung „Deutsche Jüdische Soldaten“ wird heute im Rostocker Rathaus eröffnet und ist bis zum 5. November 2008 in Rostock zu sehen. Sie behandelt auf 69 Bildtafeln das Schicksal jüdischer Soldaten in Deutschland von der Epoche der Judenemanzipation zu Anfang des 19. Jahrhunderts bis zum Zeitalter der Weltkriege. Im Zentrum steht dabei der Zusammenhang zwischen Integration bzw. Ausgrenzung auf der einen sowie dem Militär bzw. dem Militärdienst auf der anderen Seite.

Wird heute an jüdisches Leben in Deutschland erinnert, so gerät unweigerlich der unter NS-Herrschaft verübte Völkermord in den Blick. Dem Mord ging der Rufmord voraus. Zu diesem zählte die durch die Verfolger betriebene Leugnung des Militärdienstes deutscher Juden. Der die Integration anstrebenden jüdischen Bevölkerungsgruppe aber war dieser Dienst Teil ihres Selbstverständnisses. An diese durch die Verfolgung geschwärzte Perspektive knüpft die Ausstellung an.
(weiterlesen…)

Stettiner Kunst in Ueckermünde

Die Region um das Stettiner Haff wächst immer weiter zusammen: „Die (un)reale Welt – Stettiner Kunst“ heißt die Ausstellung aus dem Schloss der Pommerschen Herzöge in Stettin, die das Haffmuseum Ueckermünde bis zum 14. November 2008 im zeigt. Vorgestellt wird das Werk von Jan Szewczyk, Leonia Chmielnik und Agata Mazus drei Künstlern aus der polnischen Wojewodschaft Westpommern,. Mit der Ausstellung soll Besuchern nicht nur das Werk der drei Künstler, sondern auch das Kultur- und künstlerische Leben der Stadt Sczcecin näher gebracht werden. www.ueckermuende.de/haffmuseum

Seite: 1 2 3 Vorwärts