Mecklenburg Vorpommern


Deutschlandfinale der weltgrößten Amateur-Regatta-Serie in Rostock

Warnemünde setzt Segel für den BMW Sailing Cup vom 24. bis 26. Oktober 2008

Segelgroßereignis im Herbst: Das Deutschlandfinale des BMW Sailing Cup, der nach Veranstalterangaben weltweit größten Amateur-Regattaserie, findet erstmals in Rostock-Warnemünde und zum ersten Mal auf offener See statt. An drei Tagen, vom 24. bis 26. Oktober 2008 segeln die besten Crews der 22 nationalen Vorentscheidungen vor dem Yachthafen Hohe Düne darum, wer als deutscher Sieger zum Weltfinale in Italien eingeladen wird, um dort im kommenden Frühjahr gegen zehn weitere Nationensieger anzutreten.

In Vor- und Qualifikationsläufen an den ersten beiden Wettkampftagen qualifizieren sich die Teams für die Halbfinals und das Finale am Sonntag. Die Regatten werden direkt vor der Yachthafenresidenz ausgetragen, so dass Besucher die Wettfahrten von Land aus miterleben können. Dort erwartet die Gäste ein Rahmenprogramm mit einer so genannten Event-Meile samt Gelände-Parcours, Fahrsimulator und einem Ausstellungszelt, in dem ein BMW M1 Procar im Original zu bewundern ist; die Procar-Serie flankierte die Formel 1-Rennen zwischen 1979 und 1980.
(weiterlesen…)

13. Schweriner Literaturtage Oktober/November 2008

Schwerin liest wieder. Sicher haben richtige Leseratten auch am Strand stets ein Buch dabei gehabt. Aber wenn nun die Abende länger und die Wochenenden verregnet sind, macht das Abtauchen in eine andere, literarische Welt doppeltes Vergnügen. Diejenigen, die sich noch nicht für eine bestimmte herbstliche Lektüre entschieden haben, sollten das vielfältige Veranstaltungsangebot unbedingt nutzen.

An verschiedenen Veranstaltungsorten sollen die mehr als 20 Lesungen auf neue Bücher und neue Autoren oder auch auf Texte bekannter Autoren in neuer Lesart aufmerksam machen.
Zum Auftakt am 8. Oktober findet ein Diskussionsabend mit Sigrid Löffler in der Stadtbibliothek statt. Die Herausgeberin der Zeitschrift „Literaturen“ geht dabei der Frage nach:
„Wer bestimmt, was wir lesen?“ Immerhin erscheinen jährlich mehr als 90.000 Bücher auf dem Markt. Selbst wenn wir ab unserem 12. Lebensjahr täglich 40 Seiten lesen würden, kämen wir im Alter von 75 Jahren „nur“ auf etwa 3.000 Bücher. Wie funktioniert der Markt bei diesem Überangebot und wie funktionieren wir als Käufer oder Leser? Welche Rolle spielen dabei Buchpreise und Bestsellerlisten?
(weiterlesen…)

Martinimarkt in Parchim vom 30.10.- 03.11.2008

Der Parchimer Martinimarkt ist der größte Jahrmarkt in Mecklenburg Vorpommern(MV). Er lockt an jedem 1. Novemberwochenende im Jahr Tausende Besucher aus Nah und Fern in die Stadt an der Müritz-Elde-Wasserstraße. In diesem Jahr findet der Martinimarkt von Donnerstag, den 30.10.2008, bis Montag, den 03.11.2008, auf dem Festplatz an der Bergstraße statt.

69 Schausteller mit 83 Geschäften werden die Besucher auf dem 19.000 m² großen Festplatz in ihren Bann ziehen. Die Mischung aus Fahrspaß in den Fahrgeschäften, dem Spaß bei Verlosungen, beim Probieren der kulinarischen Spezialitäten sorgt bei Groß und Klein, Jung und Alt immer wieder für eine ganz besondere Stimmung. Überzeugen Sie sich selbst vom Mix aus Neuheiten und Altbewährtem und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre auf dem Parchimer Martinimarkt.
(weiterlesen…)

Goldener Herbst im Müritz-Nationalpark

Erlebnis Urwald: Unter dem Titel “Goldener Herbst” lockt eine Führung in den Müritz-Nationalpark. Jeden Samstag um 10.00 Uhr sind Besucher zu einer dreistündigen Wanderung durch die Serrahner Buchenwälder eingeladen - ein Stück Natur, das neben vier weiteren naturnahen Buchenwaldgebieten in Deutschland als UNESCO – Weltnaturerbe vorgeschlagen werden soll. Dabei führt ein Ranger die Gäste auf dem Naturerlebnispfad “Der lange Weg zum Urwald2 durch den herbstlichen Buchenwald. Los geht es in Zinow. Auf der Tour nach Serrahn erklärt er die Entstehung und Entwicklung des Waldes sowie darin vorkommende Tier- und Pflanzenarten. In Serrahn haben Besucher die Möglichkeit, sich in der Nationalpark-Information die Ausstellung zur Historie der Serrahner Buchenwälder anzuschauen. Das Gebiet um Serrahn war von 1833 bis 1918 Hofjagdgebiet des Großherzoges von Mecklenburg-Strelitz. 1971 entstand das Naturschutzgebiet Serrahn. Ab 1986 war das Gebiet bis zur Wende Staatsjagdgebiet. Die wechselvolle Geschichte brachte es mit sich, dass die Serrahner Buchenwälder schon seit etwa 50 Jahren gemäß dem Nationalparkmotto “Natur Natur sein lassen” in ihrer Entwicklung sich selbst überlassen sind. Mit festem Schuhwerk und dunkler Kleidung ist jeder Naturliebhaber für die Wanderung gut vorbereitet. Die Führungen sind kostenlos und finden bis zum 1. November statt.
Die Serrahner Buchenwälder gehören zu den wenigen verbliebenen Beispielen dieser ursprünglichen ganz Mitteleuropa bedeckenden Vegetation. Mit ihrem urwaldartigen Charakter haben sie eine weltweite Bedeutung für die Artenvielfalt und das Naturerbe. Die Entscheidung über die Aufnahme als UNESCO-Weltnaturerbestätte fällt voraussichtlich im Juni 2010.

Lange Nacht der Museen in Rostock

Viel Zeit für Rostocks Schätze bietet die Lange Nacht der Museen am 25. Oktober. Von 18.00 bis 1.00 Uhr haben Besucher die einmalige Chance neben den Rostocker Museen auch eine Fülle von Sehenswürdigkeiten bei Nacht und von innen zu bestaunen. Insgesamt 15 Stationen umfasst das Programm, die von Kirchen über das größte schwimmende Museum Deutschlands bis zum Warnemünder Leuchtturm reichen. Zu den Höhepunkten zählen die einzigartige Zoologische Sammlung der Rostocker Universität mit dem berühmten Pfeilstorch oder zu mitternächtlicher Stunde der Apostelumgang der Astronomischen Uhr in St. Marien. Die Gedenkstätte der Stasi-U-Haft informiert über “Hiphop in der DDR”, während das Institut für Altertumswissenschaften zeigt, wie die alten Griechen Luxusgeschirr herstellten und bemalten. Unter dem Motto “Klabauter, Nixen und Petermännchen” ist das Cryptoneum in der Societät Rostock maritimen Legenden auf der Spur. Bus-Shuttle und Bootstransfer verbinden das Stadtzentrum und Warnemünde mit dem Schiffbau- und Schiffahrtsmuseum, das auf dem 10.000-Tonnen-Hochseefrachter “Dresden” im IGA Park schwimmt. Schiffbaugeschichte vom Einbaum bis zur Gegenwart wird hier erlebbar. Aber gerade das Schiff mit Brücke, Maschinenraum und Kombüse ist für Landratten beeindruckend. Es gibt Nachtführungen über das Schiff, norddeutsche Lieder und ein Quiz.
(weiterlesen…)

„Teilhaben – Teil werden“ - Interkulturelle Woche ab 26. September in Schwerin

Viele Städte und Gemeinden nehmen die Interkulturelle Woche zum Anlass, Erreichtes öffentlich darzustellen, kritische Diskussionen zu führen und den Menschen die kulturelle Vielfalt näher zu bringen - so auch in der Landeshauptstadt Schwerin. In diesem Jahr ist Schwerin Gastgeber für die bundesweite Eröffnung der Interkulturellen Woche unter dem Motto „Teilhaben – Teil werden“. Zu diesem Anlass wird am 26. September um 17 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst in der Schweriner Schelfkirche St. Nikolai abgehalten. Die Predigt hält Landesbischof Dr. Andreas Freiherr von Maltzahn, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Mecklenburgs. Des Weiteren werden der Weihbischof Norbert Werbs, Erzbischöfliches Amt Schwerin, und der Archimandrit Emmanouel, Griechisch-Orthodoxe Metropolie Deutschland, erwartet.

Bereits ab 14 Uhr präsentiert der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V. das Sportfest der fünf Schweriner Stützpunkt-Sportvereine des Programms „Integration durch Sport“. Rund um die Schelfkirche laden unter dem Motto „Ich weiß bescheid“ viele Aktionen zum Mitmachen ein.
Dr. Wolfram Friedersdorff: „Die Veranstaltungen in unserer Stadt vom 26. September bis zum 4. Oktober werden zeigen, wie sich in Schwerin Türen öffnen, Grenzen verschwinden, aber auch wie Menschen aus den verschiedensten Kulturen und Religionszugehörigkeiten im alltäglichen Leben geholfen wird, an unserer Gesellschaft aktiv teilzuhaben.“
(weiterlesen…)

Schätze aus 790 Jahren Rostock - Stadtgeschichte im Museum

Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Rostock
11. Juli 2008 bis 5. Oktober 2008

Vorträge mit historischen Rostock-Fotografien am 23. September 2008 und 30. September 2008

Wegen der großen Nachfrage wiederholt das Kulturhistorische Museum Rostock zwei der Begleitvorträge zur Ausstellung „Schätze aus 790 Jahren Rostock. Stadtgeschichte im Museum“. Die Vorträge bieten nicht nur einen Blick in das historische Rostock, zeigen selten gezeigte Ansichtskarten und Fotografien, sondern vermitteln zugleich einen Eindruck, wie stark sich das Stadtbild Rostocks in den letzten 150 Jahren verändert hat.

Am Dienstag, dem 23. September 2008 um 17.00 Uhr lädt das Museum zum ersten Vortrag ein. Dr. Steffen Stuth referiert zum Thema „100 Bilder vom Alten Rostock. Vom Kröpeliner Tor zum Mühlen“. Anhand von historischen Fotografien aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert, die zum Teil zu den ältesten erhaltenen Ansichten von Straßen, Plätze und Gebäuden Rostocks gehören, folgt der Vortrag dem Weg, den der Rostocker Krämer Vicke Schorler auf der Vicke-Schorler-Rolle gegangen ist und stellt die Darstellungen von Häusern und Straßen, Kirchen und Klöstern auf dieser bedeutenden Stadtansicht den historischen Fotografien gegenüber. So entsteht ein Panorama des alten Rostocks in den Jahren zwischen 1850 und 1935.
(weiterlesen…)

BÄRATHLON zum Welttierschutztag im Bärenwald Müritz

Bärig geht es sowieso zu im BÄRENWALD Müritz in Mitten der Mecklenburgischen Seenplatte. Aber haben Sie sich schon mal wie ein Bär gefühlt oder einen Bären steigen lassen?

Der BÄRENWALD Müritz ist am 04./05. Oktober 2008 Austragungsort des 1. BÄRATHLON in Deutschland: Besucher und Teilnehmer des Bärathlons können sich am Samstag “wie ein Bär fühlen”. Gefragt sind nicht nur die Sinne wie Schmecken und Riechen sondern auch die sportlichen Fähigkeiten, wie zum Beispiel die Kletterfähigkeit.
(weiterlesen…)

Landeserntedankfest Banzkow am 05. Oktober 2008

Das Erntedankfest ist nicht nur Zeit zum Danken - es ist auch Zeit zum Genießen!
Der Verein natürlich! Mecklenburgische Seenplatte lädt im Rahmen des Landeserntedankfestes am 05. Oktober 2008 zu einem Nachmittag rund um das Thema “Lokale Spitzenprodukte und innovative Dienstleistungen im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern” ein.

Gemeinsam mit Gästen des Landeserntedankfestes werden Produzenten, Verarbeiter, Gastronomen, Vermarkter und Touristiker nach Banzkow eingeladen, um lokale Spitzenprodukte aus verschiedenen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns mit ihren Geschichten kennen zulernen und natürlich auch zu verkosten.

Vorgestellt werden auch Dienstleistungen, die dazu beitragen, die Urlaubs- und Lebensqualität im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern weiter zu verbessern. Der Verein möchte Sie auf diesem Weg recht herzlich zu der Veranstaltung einladen und freut sich auf Ihre Teilnahme!

Tauchen in Mecklenburg Vorpommern - Unterwasserwelt von Ostsee bis Binnengewässern

Um alte Wracks oder versunkene Schätze zu finden, bedarf es keiner Fernreise in die Karibik - Taucher können solche Prachtstücke auch in Mecklenburg-Vorpommerns Küsten- und Binnengewässern entdecken. Diese überraschen mit einer abwechslungsreichen Flora und Fauna von Seenadel bis Seestern und abenteuerlichen Tauchspots mit Schiffswracks und Schatzkisten - viele davon sind nicht nur vom Boot, sondern auch bequem vom Ufer aus zu erreichen.

In den vergangenen Jahren hat sich die Region Ostsee und die Seenlandschaft im Binnenland von Mecklenburg-Vorpommern zu einem lohnenden Ziel für Taucher und Tauchtouristen entwickelt. In den 19 Tauchvereinen und 15 Tauchbasen im Land können sich Neulinge wie auch erfahrene Flossenträger optimal auf das Erlebnis “Tauchen in Mecklenburg-Vorpommern” vorbereiten. Die mittlerweile rund 1,6 Millionen Inhaber von Tauchzertifikaten in ganz Deutschland zieht es immer mehr in die Tauchgebiete des Landes. Auch die ständig wachsende Anzahl von derzeit 1200 Sporttauchern zeigt das wachsende Interesse am Tauchsport im Nordosten. Pures Abenteuer versprechen die rund 1400 archäologischen Funde vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns, die auf dem Grund der Ostsee eine bizarre Landschaft bilden. Wegen des geringen Salzgehalts des Wassers sind bis heute Reste steinzeitlicher Siedlungen, Hafenanlagen und eine Vielzahl von Schiffswracks gut erhalten.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 Vorwärts