München


Deutsches Museum München Ausstellung 100 Jahre Ford Model T

Aus Anlass des 100. Geburtstags von Ford Model T erinnert die Sonderausstellung “Ein Auto für Millionen – 100 Jahre Ford Model T” im Verkehrszentrum des Deutschen Museums an die äußerst bewegte und bewegende Geschichte des ersten Autos in Millionenauflage. Die Ausstellung ist zu sehen vom 11. Oktober 2008 bis 15. Februar 2009 und zeigt originale Fahrzeuge und Abbildungen.

1908 schickten sich Henry Ford und die Ford Motor Company an, ein “Auto für Jedermann” auf den Markt zu bringen. Es sollte leicht, einfach und robust sein und für einen Preis verkauft werden, der auch für Durchschnittsverdiener erschwinglich war. “Model T” sollte die automobile Produktion und mittelbar die amerikanische Gesellschaft grundlegend verändern.

“Tin Lizzy” war der fulminante Auftakt für die Produktion von Automobilen nach den Prinzipien der Massenfertigung: standardisierte Einzelteile in viele kleine Schritte zerlegt und mittels Fließband vielfach beschleunigt. In der Mitte der 1920er Jahre produzierte die Firma jährlich ca. 2 Millionen Fahrzeuge und konnte sie durch die Massenproduktion immer billiger verkaufen.

Ford T
Foto: Deutsches Museum
(weiterlesen…)

Weltraumteleskop macht Zwischenladung in München - Hubble Nachfolger im Originalmaßstab zu sehen im Deutschen Museum

Das James Webb Weltraumteleskop (JWST) ist im Innenhof des Deutschen Museums in München zwischengelandet und wird mindestens bis zum 26. Oktober 2008 dort zu sehen sein. Der europäische Raumfahrtkonzern Astrium, sein nordamerikanischer Partner Northrop Grumman und das Deutsche Museum präsentieren ein 1:1-Modell des wissenschaftlichen Riesensatelliten. Anlass für die Zwischenlandung ist ein Workshop in München, bei dem sich Raumfahrtexperten aus aller Welt treffen, um über die Entwicklungsfortschritte beim Bau des JWST zu beraten. Die Münchner EADS-Raumfahrttochter Astrium ist maßgeblich am Bau des tennisplatz-großen (24,38m x 11,58m x 12,19m; Gewicht 3,18t) Forschungssatelliten beteiligt.

Das James Webb Space-Teleskop soll im Jahr 2013 gestartet werden. Das gemeinsame Entwicklungsprojekt der amerikanischen NASA, der kanadischen CSA und der europäischen Weltraumorganisation ESA soll nach den ältesten und damit am weitesten entfernten Galaxien Ausschau halten. Das 1:1-Modell des JWST hat bereits mehrmals den Atlantik überquert. Neben Seattle, Orlando, Washington und Montreal konnte es auch schon in Paris und Dublin besichtigt werden und ist nun zum ersten Mal in Deutschland zu sehen. Der Aufbau des Modells in München hat insgesamt vier Tage gedauert. Anlass ist ein NASA-Kongress, bei dem sich alle am JWST beteiligten Partner treffen. Diese Partner-Workshops finden in regelmäßigen Abständen an wechselnden Orten statt. In diesem Jahr übernimmt Astrium die Rolle des Gastgebers und nutzt zusammen mit dem Deutschen Museum die Gelegenheit, die Mission des JWST einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen. „Das Deutschen Museum ist der ideale Aufstellungsort für das JWST-Modell auf der Erde: Ganz nach Oskar von Millers Gedanken wird hier auch das Aktuellste aus Naturwissenschaft und Technik begreifbar gemacht. Man kann das Riesenteleskop im Deutschen Museum nicht nur bestaunen, sondern der Technik, die dahinter steckt, auch auf den Grund gehen“, sagt Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums.
(weiterlesen…)

Veranstaltungen München Highlights Oktober November und Dezember 2009

11.10.2009 München Marathon 2009

Durchhalten lohnt sich, denn die Strecke führt an den schönsten Sehenswürdigkeiten und Plätzen Münchens vorbei. Ein attraktives Rahmenprogramm sorgt für Information und Spaß.

15.10.09 – 17.01.10 Museum Villa Stuck In neuem Licht : Louis Comfort Tiffany, Clara Driscoll und die Tiffany Girls

Die Ausstellung im Museum Villa Stuck zeigt die Glasobjekte des berühmten amerikanischen Jugendstil-Künstlers Louis Comfort Tiffany in völlig neuem Kontext: der Focus ist auf die Frauen gerichtet, die hinter den Kulissen die Glaskunstwerke herstellten, für die der Name Tiffany steht. Museum Villa Stuck in Zusammenarbeit mit der New York Historical Society

17.10.2009 Lange Nacht der Münchner Museen

Was als spannende kleine Idee und dem ersten Start der Shuttlebusse 1999 begann, ist zu einem Großereignis geworden, das immer wieder begeisternde und vielfältige Nächte in Münchens Museen und Kultureinrichtungen ermöglicht. Die Türen der knapp 90 teilnehmenden Häuser öffnen sich für ein ganz besonderes Kunst- und Kulturerlebnis.
(weiterlesen…)

Veranstaltungen München Highlights Juli August und September 2009

04. und 05.07.2009 Klassik am Odeonsplatz – Open Air

Münchens großes jährliches Freiluft-Klassik-Konzert findet zum 8. Mal statt. Man feiert unter den Sternen und fühlt sich auf dem Odeonsplatz wie auf einer italienischen Piazza, umrahmt von festlich beleuchteten, historischen Bauwerken.

Voraussichtlich 11. und 12.07.09 Christopher Street Day München (CSD)

Der CSD ist der große Feiertag der Gay Community weltweit. Er erinnert an das Jahr 1969. Damals setzten sich Schwule und Lesben in der Christopher Street in New York erstmals gegen unbegründete Polizeirazzien und Diskriminierung öffentlich zur Wehr. In München wird der CSD seit 1980 gefeiert und ist inzwischen ein Großevent mit mehreren Zehntausenden von Besucherinnen und Besuchern. Die Politparade durch die Münchner Innenstadt eröffnet das heiße CSD-Wochenende. Das Straßenfest auf dem Marienplatz und auf dem Rindermarkt bietet Showprogramm und Open- Air-Disco.

25.07. – 02.08.2009 Jakobidult

Die zweite der traditionellen Münchner Dulten auf dem Mariahilfplatz in der Au findet immer Ende Juli statt.
(weiterlesen…)

Veranstaltungen München Highlights April Mai und Juni 2009

03.04.2009 Staatstheater am Gärtnerplatz Der Liebestrank Komische Oper Premiere

Die Leichtigkeit und der sprühende Witz, mit dem Gaetano Donizetti sein Stück komponierte, ließen es schon bei der Uraufführung 1830 in Mailand zu einem Publikumsrenner werden. In einer Neuinszenierung von Nico Rabenald kommt „Der Liebestrank“ auf die Bühne des Gärtnerplatztheaters.

08.04.09 Bayerische Staatsoper Jenufa

Regisseurin Barbara Frey inszeniert die Oper von Leos Janácek für die Bayerische Staatsoper neu. Die musikalische Leitung hat Kirill Petrenko. Gesungen wird in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
Weitere Aufführungen: 11., 15., 18., 22. und 27. April; 09. Juli 2009

09.04.09 – 30.08.09 Event-Arena Olympiapark Tutanchamun – sein Grab und die Schätze

Die spektakuläre Erlebnisausstellung über den jung verstorbenen Pharao, sein Grab und die prunkvollen Schätze, die man darin gefunden hatte, entführt die Besucher auf eine magische Zeitreise in die exotische Welt des alten Ägypten. Da die Ausstellung keine Originale zeigt, sondern kunstvoll und detailgenau gefertigte Repliken, kommt der Betrachter den Kunstwerken so nah wie nie zuvor.

17.04. – 03.05.2009 Frühlingsfest auf der Theresienwiese

Ein Vergnügungspark mit über 100 Schaustellern und verschiedenen Bierzelten mit täglich wechselnder Live-Musik laden zum Feiern auf der Theresienwiese ein. Die Besucher erwartet ein buntes Programm.

24.04.2009 Körpersprachen – Staatstheater am Gärtnerplatz Tanztheater Premiere
Die Tanzreihe „Körpersprachen“ stellt an mehreren Abenden international renommierte
Choreographen und ihre unterschiedlichen Stilrichtungen vor.
(weiterlesen…)

Veranstaltungen München Highlights Januar Februar und März 2009

Bis 22.02.09 Lenbachhaus / Kunstbau Wassily Kandinsky

Die Tage bis zum großen Umbau des Hauses sind gezählt – Kunstfans werden mit dieser Ausstellung die vorerst letzte Gelegenheit nutzen, in die Welt des weltberühmten „Blauen Reiter“ einzutauchen, denn danach schließt das Haus für voraussichtlich drei Jahre wegen Generalsanierung. Umbau und Erweiterung des Lenbachhauses erfolgen nach Plänen des Londoner Architekturbüros Foster + Partners. Da während dieser Zeit die gesamte Sammlung ausgelagert sein wird, wird auch die weltberühmte Sammlung „Blauer Reiter“ in München nicht zu sehen sein. Die Neueröffnung ist für das Jahr 2012 geplant. Die Wassiliy-Kandinsky-Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Lenbachhauses München, des Centre Pompidou Paris und des Guggenheim Museums New York – der drei Museen mit den weltweit größten Sammlungen an Werken dieses herausragenden Vertreters des Blauen Reiter und Begründers der abstrakten Malerei. Die Retrospektive umfasst ca. 90 großformatige Gemälde und deckt alle wichtigen Perioden des Gesamtwerks ab. Städtische Galerie im Lenbachhaus

07.01. – 24.02.2009 Fasching

Während der Münchner Faschingssaison finden Hunderte von Bällen statt – vom klassischen Schwarz-Weiß-Ball bis hin zum bunten Maskenfest. „München Narrisch“ wird am Faschingssonntag, den 22.02.09, am Rosenmontag, den 23.02.09 sowie am Faschingsdienstag, den 24.02.09 in der Fußgängerzone mit Musik, Masken und Tanz gefeiert. Zu den Höhepunkten des Münchner Faschings gehört der Tanz der Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt am Faschingsdienstag, den 24.02.09 um 11 Uhr.
(weiterlesen…)

Auf geht’s nach München zum Oktoberfest 2008

16 Tage lang können sich heuer vom 20. September bis zum 05. Oktober Oktoberfest-Fans und solche, die es werden wollen, auf dem größten Volksfest der Welt amüsieren.

Gestartet wird die Wiesn mit dem berühmten Ausruf “O’zapft is!” des Münchner Oberbürgermeisters Christian Ude beim traditionellen Fassanstich am Samstag, 20. September 2008, 12.00 Uhr in der Schottenhamel-Festhalle.

Seinen Ursprung fand das Oktoberfest anno 1810 in den Hochzeitsfeierlichkeiten des Kronprinzen Ludwig, des späteren König Ludwig I. von Bayern, und der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Nach ihr ist auch das Festgelände mitten in der Stadt benannt: die Theresienwiese, von den Ein-heimischen liebevoll zur „Wiesn“ verkürzt. 24 Oktoberfeste mussten bisher ausfallen – in den Kriegs- und Nachkriegsjahren, wegen Cholera-Epidemien in den Jahren 1854 und 1873.

Heuer wird zum 175. Mal unterhalb der Bavaria wieder Lebenslust und Lebensfreude zu spüren sein, wenn es heißt, „Auf geht’s zur Wiesn!“.
(weiterlesen…)

Kunst und Geschichte für Auge und Ohr: Die Residenzwoche München vom 11. bis 19. Oktober 2008

Unter dem Motto “Kunst und Geschichte für Auge und Ohr” öffnen sich vom 11. bis 19. Oktober die Tore der Münchner Residenz – auch jene, die Besuchern sonst verschlossen bleiben. An neun Tagen lockt die Bayerische Schlösserverwaltung wieder mit Sonderführungen, Konzerten, Aufführungen und Vorträgen in den Palast der bayerischen Könige und Fürsten in München.

An dem vielseitigen Programm mit fast 100 Themenführungen und 11 Konzerten wirken neben der Schlösserverwaltung auch das Bayerische Staatsschauspiel, die Neue Hofkapelle München, die Freunde der Residenz und weitere Ensembles mit. Die Gesamtübersicht mit allen Veranstaltungen finden Sie im Internet unter externer Link www.residenzwoche.de.
(weiterlesen…)

Sonderausstellung Wassily Kandinsky im Lenbachhaus in München

Das Lenbachhaus München, das Centre Pompidou Paris und das Guggenheim Museum New York sind weltweit die drei Museen mit den größten Sammlungen an Werken Wassily Kandinskys. Die drei Häuser werden eine große gemeinsame Schau zu diesem herausragenden Vertreter der modernen Kunst und Begründer der abstrakten Malerei präsentieren.
(weiterlesen…)

Brücken bauen – ein Festprogramm für alle bringt
Münchens vielfältige Facetten zur Geltung

Das Festprogramm zum 850. Stadtgeburtstag, das unter dem Motto „Brücken bauen” steht, wird den ganzen Sommer 2008 hindurch die Münchnerinnen und Münchner und die Gäste der Stadt in eine festliche Stimmung versetzen. Durch die aktive Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger wird der 850. Stadtgeburtstag eine Feier für alle. Die zentralen Veranstaltungen des Festprogramms werden ihre Strahlkraft sicher weit über die Grenzen der Stadt, ja Deutschlands hinaus entfalten und München im Jahr 2008 in den Fokus des Interesses rücken.
(weiterlesen…)

Seite: 1 2 Vorwärts