Oper und Theater


Romantische, neue und bewegende Klänge zwischen Semperoper und Frauenkirche

Große Dresdner Musikerlebnisse im Herbst / Bach, Brahms, Britten, Bruckner und mehr

Internationale Dirigenten stehen in diesem Herbst am Pult der Staatskapelle Dresden in der Semperoper. Der junge Kanadier Yannick Nézet-Séguin dirigiert vom 21. bis 23. September Bruckners 3. Sinfonie und das Violinkonzert von Brahms. Der berühmteste koreanische Dirigent Myung-Whun Chung führt mit dem Orchester vom 19. bis 21. Oktober die „Turangalîla-Sinfonie” von Olivier Messiaen auf. An den Konzertreihen im November leiten Sebastian Weigle (1.-3.), Fabio Luisi (9.-11.) und Christoph Eschenbach (20.-22.) das Orchester, das in dieser Saison seinen 460. Geburtstag feiert.

Die Dresdner Philharmonie beginnt ihre Saison am 13. September in der Frauenkirche mit der Messe B-Dur von Joseph Haydn (1732 - 1809) und der »Schöpfungsmesse« nach Haydns »Schöpfung« von Luigi Gatti (1740 - 1817), sowie 19. und 20. September im Kulturpalast mit Gustav Mahlers groß angelegte 3. Sinfonie. Es musizieren weiterhin die Altistin Sara Mingardo, die Damen des Philharmonischen Chores und Jugendchores Dresden sowie Philharmonischer Kinderchor Dresden unter der Leitung von Rafael Frühbeck de Burgos.
(weiterlesen…)

Musik und Bühnen Highlights in DRESDEN 2008 / 2009

***September 2008***

Frauenkirche-Festtage
Puccinis “Messa di Gloria” (26.09.), “Drei Venezianer in Dresden” - Werke von Lotti, Veracini, Vivaldi (27.09.)
26.09.-27.09.2008, Frauenkirche
http://www.frauenkirche-dresden.de/

***Oktober 2008***

Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik
01.10.-10.10.2008, Festspielhaus Hellerau
http://www.kunstforumhellerau.com/

Kleines Dresdner Bachfest
Bachnacht (02.10.), Bach vor Mitternacht (03.10.), Bachs Motetten (04.10.)
02.10.-04.10.2008, Frauenkirche
http://www.frauenkirche-dresden.de/

Konzert in der Frauenkirche
Amsterdam Baroque Orchestra & Choir
11.10.2008, Frauenkirche
http://www.frauenkirche-dresden.de/

Konzert in der Frauenkriche
Benjamin Britten: War Requiem
Die Uraufführung fand 1962 in der Kathedrale von Coventry statt.
25.10.2008, Frauenkirche
http://www.frauenkirche-dresden.de/
(weiterlesen…)

12. Jiddische Musik- und Theaterwoche in Dresden

Festival vom 16. bis 26. Oktober mit Schwerpunkten “Mythos Czernowitz” und “60 Jahre Israel”

Über 5000 Juden lebten vor 1933 in Dresden. Nur knapp 50 Mitglieder wurden zur “Wende” gezählt. Heute zählt die jüdische Gemeinde wieder rund 500 Mitglieder. Die neue Synagoge von 2001 direkt an Brühlscher Terrasse, Carolabrücke und Elbe gelegen ist ein weithin sichtbares architektonisches Zeichen dafür, dass das jüdische Leben wieder im Dresdner Alltag präsent ist. Dass dies auch für die Kultur gilt, machen seit 12 Jahren die Jiddische Musik- und Theaterwochen in Dresden deutlich. In diesem Jahr sind die Schwerpunkte “Mythos Czernowitz” und “60 Jahre Israel”.

Knapp 50 Veranstaltungen geben einen Eindruck von der Vielfalt der Jiddischen und jüdischen Kultur. Dazu gehören Konzerte und Lesungen, Theater und sogar Oper, Filme und Vorträge, Führungen durch die Synagoge oder über die Dresdner jüdischen Friedhöfe. Auch Grundkurse der hebräischen und der jiddischen Sprache (eine auf das Mittelhochdeutsche basierende Sprache mit zahlreichen hebräischen Lehnwörtern) werden angeboten. natürlich dürfen auch kulinarische Einblicke und Erläuterungen zur koscheren Küche nicht fehlen. Begleitend zu den Veranstaltungen zeigt die Dresdner Künstlerin Marion Kahnemann vom 5. September bis 19. Oktober in Dreikönigskirche Plastiken und Objekte unter dem Thema „Acher - Der Andere”
(weiterlesen…)

Klassik auf dem Flughafen Tempelhof: musikfest berlin 08

Das musikfest berlin 08 bildet vom 4. bis 21. September als großes internationales Orchesterfestival den Auftakt der Berliner Konzertsaison. Veranstaltet von den Berliner Festspielen in Kooperation mit der Stiftung Berliner Philharmoniker präsentiert das musikfest berlin ein Festivalprogramm mit über 40 Werken, aufgeführt von berühmten Dirigenten, Solisten, Spitzenorchester- und Ensembles des internationalen Musiklebens. Neben der Philharmonie als dem zentralen Veranstaltungsort bezieht das musikfest berlin in diesem Jahr auch die St. Johannes-Evangelist-Kirche, das Radialsystem V, den Kammermusiksaal der Philharmonie und den Hangar 2 des Flughafen Tempelhof.
(weiterlesen…)

Zum Saisonstart: Ein ganzes Wochenende „Staatsoper für alle“ - „Fidelio“ und Beethovens 9. Sinfonie auf dem Bebelplatz

Es war ein großartiger Auftakt im vergangenen Jahr: 20.000 Besucher erlebten auf dem Bebelplatz in Berlin unter dem Motto „Staatsoper für alle“ die Live-Übertragung von Jules Massenets „Manon“ aus der Staatsoper Unter den Linden. Ende August wird es dieses Ereignis gleich an zwei Tagen geben. Zur Eröffnung der neuen Spielzeit wird am Samstag (30.8.08, 19 Uhr) Beethovens Oper „Fidelio“ übertragen, am Sonntag (31.8.08. 16 Uhr) treten Daniel Barenboim und die Staatskapelle live auf dem Bebelplatz mit Beethovens 9. Sinfonie auf. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei. Ermöglicht wird die Reihe „Staatsoper für alle“ dank BMW Berlin. Die Schirmherrschaft hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit übernommen.
(weiterlesen…)

15 Jahre Jazzmeile Thüringen - Jubiläum wird in 18 Thüringer Städten gefeiert

18 Thüringer Städte von Altenburg bis Zickra sind wieder dabei, wenn am 4. Oktober 2008 die 15. Jazzmeile Thüringen in Jena eröffnet wird. Das Eröffnungskonzert “Weggefährten” meets Willem Breuker Kollektief wird im neugestalteten Volksbad über die Bühne gehen. Folgen werden unter anderem das 25. Nordhäuser Jazzfestes, die 22. internationalen Sonneberger Jazztage oder die 35. Internationalen Jazztage Ilmenau.
(weiterlesen…)

Köpenicker Blues&Jazz-Festival präsentiert Musik aus Europa und Amerika

Jazzmusiker aus aller Welt sind zu Gast beim Köpenicker Blues- und Jazzfestival. Vor der eindrucksvollen Kulisse des mehr als 100 Jahre alten neogotischen Köpenicker Rathauses geben sich noch bis zum 31. August internationale Stars und Legenden, wie Louisiana Red, Chris Barber und Trevor Richards, die Ehre. Zu den Programmhöhepunkten zählen die Mississippi Blues Night am 19. Juli und die East Blues Session am 29. August 2008. Mehr unter: www.jazz-in-town.de

young.euro.classic – Europäischer Musik Sommer 2008 lockt mit neuen Orchestern und alten Instrumenten

Europa als Schnittstelle internationaler musikalischer Begegnungen – was könnte young.euro.classic besser charakterisieren? Im neunten Jahr lädt der Europäische Musik Sommer vom 1. bis 17. August 2008 die namhaftesten Jugendorchester aus vielen Teilen der Welt ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt, um ihnen eine einmalige Plattform für ihr Können und ihre unbändige Begeisterung zu bieten. Zum Eröffnungskonzert kommt das Philharmonia Moments Musicaux aus Taipeh, den Abschluss bildet das französische Orchestre Français des Jeunes; dazwischen ist eine überaus farbige Abfolge aus nationalen, binationalen und internationalen Orchestern zu erleben. Besonders reizvoll klingt die geografisch-musikalische Linie, die vom „Brückenland“ Türkei über Aserbaidschan nach Kasachstan und weiter bis nach China weist. Das intensive Begegnungsprojekt rund um das young.euro.classic Festivalorchester China – Deutschland öffnet sich im zweiten Jahr für neue Töne – mit Kammermusik und klassischen Klängen aus Ost und West. Einen völlig anderen Kontrapunkt verspricht die Sommerakademie des Nationaal Jeugd Orkest, die Werke der Klassik im Stil historischer Aufführungspraxis spielt. Europa selbst als Quelle der Orchesterkultur steht mit Jugendorchestern aus Nordirland, Finnland und Deutschland ebenso im Mittelpunkt des Interesses. Insgesamt acht Uraufführungen und Deutsche Erstaufführungen setzen auf die Neugier des Publikums wie auch das literarisch-politische Projekt young.euro.connect mit Essays junger Autoren, die diesmal auf die Frage „Europa – brüderlich geeint?” antworten. Finanziert wird das Festival young.euro.classic vor allem durch private Unternehmen, Förderer und Spender sowie aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds; der Eintrittspreis beträgt einheitlich 12 Euro auf allen Plätzen.
(weiterlesen…)

Festwochen Herrenhausen für Musik- und Theaterliebhaber

Schauen, Staunen und Genießen heißt es bei den Festwochen Herrenhausen, die im Sommer Musik- und Theaterliebhaber in die berühmten Herrenhäuser Gärten locken. Klangvolle Namen aus der internationalen Musikwelt schmücken das hochkarätige Festival „Herrenhausen Barock“ (18. Mai bis 6. Juli) im Festsaal der Galerie – einem der schönsten barocken Aufführungsorte Norddeutschlands.
(weiterlesen…)

Wer beim Thema „Nordische Nächte“ an Winter, Schnee und Kälte denkt, hat weit gefehlt. Vielmehr steht der Ausdruck für lange Abende bei warmen Temperaturen unter freiem Himmel. Daher ist es nur folgerichtig, dass die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter diesem Motto vom 4. bis 6. Juli 2008 zum 14. „Sommer in Lesmona“ einlädt. Das Klassik-Sommer-Freiluft-Festival steht dieses Jahr ganz unter nordischen Sternen.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 4 Vorwärts