Radfahren und Wandern


Neues Angebot für Wanderer und Radfahrer Lutherweg in Sachsen-Anhalt – 400 km auf den Spuren des großen Reformators

Über 400 km verläuft der neu geschaffenen Lutherweg durch Sachsen-Anhalt und verbindet bedeutende und authentische Stätten der Reformation zwischen Wittenberg und Eisleben. Die Nordroute führt Sie zu Fuß oder per Rad durch die Reiseregion Anhalt Wittenberg und präsentiert vielfältige kirchliche Angebote und bedeutende historische Sehenswürdigkeiten. Außerdem liegen mit dem Gartenreich Dessau-Wörlitz, dem Bauhaus und den Meisterhäusern in Dessau und den Lutherstätten in Wittenberg gleich drei UNESCO Welterbestätten in kürzester Entfernung direkt am Lutherweg.
(weiterlesen…)

„Alle Wege starten in Boppard“ könnte man ein altes Sprichwort etwas salopp umformulieren, denn die „Perle am Rhein“, wie das Städtchen an der größten Schleife des Rheins auch genannt wird, hat wirklich für jeden etwas zu bieten. In Sachen Freizeitgestaltung sind der Fantasie bei einem Aufenthalt in Boppard keinerlei Grenzen gesetzt: Kultur, Historie, Natur und Sport – alles nur einen Katzensprung voneinander entfernt. Natur- und Sportbegeisterte kommen sowohl im großen Bopparder Stadtwald mit seinem rund 200km langen Wanderwegenetz als auch bei einer Radtour an Vater Rhein auf ihre Kosten. Zudem laden die Steilhänge des Bopparder Hamm zu einem romantischen Spaziergang inmitten der Weinreben ein. Wer weniger gut zu Fuß ist, der nutzt zum Beispiel die Sesselbahn zum atemberaubenden „Vierseenblick“ oder unternimmt eine Spritztour mit der Hunsrückbahn.
(weiterlesen…)

Grandiose Gipfel, sanftes Idyll: Wie kaum eine andere Region Deutschlands vereint das Allgäu, Wanderwege in den verschiedensten Höhenlagen

Nach Untersuchungen des Deutschen Wanderinstituts an der Universität Marburg ist es diese Vielfalt, die das Allgäu zum beliebtesten deutschen Wandergebiet gemacht hat. Zudem finden Wanderfans überall einen perfekten Mix aus bezaubernder Ursprünglichkeit und moderner Infrastruktur: über 7.000 Kilometer Wanderwege sind einheitlich beschildert, Hotels und Gasthöfe verwöhnen Wanderer mit vielen Annehmlichkeiten und maßgeschneiderten Angeboten.
(weiterlesen…)

Radfahren in der Holsteinischen Schweiz zwischen Seen, Schlössern und Herrenhäusern -
Auf der neuen 200 Kilometer langen Rundtour lässt sich Schleswig-Holsteins größter Naturpark bestens erleben

Traumhaft schöne Schlösser, herrschaftliche Gutshöfe sowie schmucke Dörfer und einst bedeutende Städtchen mit Reetdachkaten, Mühlen, Bürgerhäusern und Kirchen liegen in den sanften Hügeln der Holsteinischen Schweiz. Jetzt beginnt die schönste Zeit fürs Radfahren im größten Naturpark des nördlichsten Bundeslandes. Neu zum Saisonstart 2008 ist die „Holsteinische-Schweiz-Radtour“, ein frisch ausgeschilderter Radfernweg, der als Rundweg durch die idyllische Landschaft führt. So lässt sich die Region mit den hunderten kleinen und großen Seen am besten entdecken.
(weiterlesen…)

Radfahren in Schleswig-Holstein: Auf der Marschenhof-Tour weites Land und imposante Höfe erleben

Mit dem Frühling beginnt auch die Fahrradsaison. Wo lassen sich die ersten Sonnenstrahlen und die erwachende Natur besser genießen als in Schleswig-Holsteins Binnenland? Die einzigartige Radfahrregion zwischen den Meeren lockt Radler direkt vor den Toren Hamburgs mit traumhaften Tagesrouten und echten Geheimtipps weit ab von ausgefahrenen Pfaden – zum Beispiel auf der Marschenhof-Tour an der Unterelbe.
(weiterlesen…)

Superwandertag und Gesundheitswoche - Die Sauerländer Wanderhighlights im Sommer und Herbst 2008

Oftmals hoch hinaus, aber immer von Höhepunkt zu Höhepunkt: Der Sommer und der Herbst im Sauerland lassen Wanderer Berge erklimmen, in Extrembereiche vorstoßen oder einfach nur Natur, Land und Leute genießen.

Vom 8. bis 15. Juni lockt die „Wanderwoche Frühsommer“ Reisende auf Schusters Rappen nach Winterberg. Bei den „Wanderwochen“ – weitere folgen unter den Titeln „Goldener Herbst“ oder „Stiefeln und Staunen“ im Oktober – begleitet ein Führer die Wanderer über die Höhen im Sauerländer Osten. Er zeigt ihnen die sehenswertesten Naturschauspiele und erzählt Geschichten und Geschichte aus der Region.
(weiterlesen…)

“Friedensroute” ist “Radroute des Jahres 2008 in Nordrhein-Westfalen”

Die “Friedensroute” wird als „Radroute des Jahres 2008 in Nordrhein-Westfalen“ ausgezeichnet. Der Radfernweg, der den Routen der berittenen Postkuriere zwischen Münster und Osnabrück während der Verhandlungen über das Ende des Dreißigjährigen Krieges folgt, ist die vierte Radroute in Nordrhein-Westfalen, die die begehrte Auszeichnung erhält. Ausgelobt wurde der Wettbewerb durch den Nordrhein-Westfalen Tourismus e.V.
(weiterlesen…)

Saar-Pedal 2008 -Autofreier Aktionstag im Saartal zwischen Merzig und Konz

Am 25. Mai 2008 gehört das idyllische Saartal zwischen der saarländischen Stadt Merzig und dem rheinland-pfälzischen Konz ganz den Radfahrern, Skatern, Fußgängern und Wanderern. Vorbei an Waldhängen, zerklüfteten Felsen, Wiesen und Auen bahnt sich die autofreie Strecke durch eine der reizvollsten Landschaften Deutschlands.
(weiterlesen…)

Wandern im Sankt Wendeler Land - Wandern, Entdecken, Besinnen und Genießen

Idyllisch im Naturpark Saar-Hunsrück gelegen, bietet das Sankt Wendeler Land ideale Voraussetzungen, um per Pedes die bewaldeten Hügel und offenen Täler des nördlichen Saarlandes kennen zu lernen.

Bei der „Sternenreichen Entdeckerwanderung“ steht die Vielfalt des Sankt Wendeler Landes im Mittelpunkt. In Begleitung eines Wanderführers erfährt der Gast Wissenswertes über Landschaft, Kultur und Menschen. Eine Besichtigung der Abteikirche Tholey gehört ebenso zum Programm wie eine Führung in der Wendelinusbasilika in St. Wendel mit kleinem Orgelspiel. Während der Wanderwoche wird auch auf den beiden prämierten Wegen im Sankt Wendeler Land gewandert: der Tiefenbach-Pfad in St. Wendel – der in der obersten Spitzenklasse aller deutschen Wanderwege zu finden ist und die Weiselberg-Gipfeltour, die sich „steinreich“ präsentiert und ebenfalls zu den besten Wegen gehört. Pilgerwege, die mit besinnlichen Texten am Wegesrand warten, laden zum Innehalten ein. Im wahrsten Sinne sternenreich ist eine Tour zum Planetenwanderweg.
(weiterlesen…)

Premiumwandern im Saarland – 24 Spitzenwanderwege

Die mittlerweile 24 Spitzenwanderwege der Premiumklasse machen das Saarland zu einem wahren Wanderparadies. Dabei setzt das SaarWanderland konsequent auf die Umsetzung der Qualitätskriterien des deutschen Wandersiegels.

Schmale Pfade statt breiter Forstbetriebswege, weicher waldboden statt Asphalt und wechselnde Landschaftsformationen anstatt Fichtenmonotonie – die Wandergäste von heute bevorzugen das naturnahe Wandern, wie sie es im Saarland finden. Hier können sie durch eines der waldreichsten Bundesländer Natur und Kultur auf 24 Premiumwege entdecken. Das regionale Netzwerk bietet ausgesuchte Rundwanderwege in abwechslungsreicher Landschaft mit einer ausgezeichneten Beschilderung. Alle Tages- oder Halbtagestouren wurden nach besonderen Landschaftskriterien ausgewählt, wobei die Schönheit der Natur und die Dramaturgie des Weges eine große Rolle spielen. Nach eingehender Prüfung der feststehenden Kriterien erhielten diese vom Deutschen Wanderinstitut eine besondere Auszeichnung: das Deutsche Wandersiegel „Premiumweg.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 4 5 Vorwärts