Saarland


Einmal Urzeit und zurück - Gondwana – das Praehistorium hat geöffnet

Mitte Dezember 2008 hat der neue „Gondwana-Park“ in Reden seine Pforten geöffnet. Seitdem erwartet eine neuartige Erlebniswelt auf die Besucher.

Die ehemalige Grube Reden ist nicht wieder zu erkennen: Dort wurde im Urzeitpark „Gondwana – Das Praehistorium“ die Vorzeit wieder zum Leben erweckt . Der „unheimliche“ Star des Parks, der Argentinosaurus, begrüßt das Publikum im Eingang der Urzeithalle. Der Argentinosaurus, das größte Landtier, das jemals gelebt hat, vermittelt als lebensgroßes Modell mit 40 Metern Länge und 8 Metern Höhe den Besuchern einen ersten Eindruck, was sie auf der Reise in die Urzeit erwartet:
Das Praehistorium ist eine neuartige erdgeschichtliche Attraktion, eine Mischung aus Urzeitpark und naturhistorischem Bildungserlebnis. Moderne Animationstechniken und raffinierte audio-visuelle Verfahren lassen den Lauf von 4,5 Milliarden Jahren Erdgeschichte „live“ erleben. Neben Original-Fossilien und computeranimierten Modellen der verschiedensten ausgestorbenen Arten werden Pflanzen und Landschaften dervergangenen Perioden zu sehen sein: Riesenwüchsige Libellen, Tausendfüßler-Giganten und natürlich Saurier laufen den Besucher über den Weg. In 10 Hallen und zwei Kinos werden Urknall, Karbon- ,Jura- oder Oberkreidezeit plastisch dargestellt. „Einmal Urzeit und zurück“ heißt es dann für die gesamte Familie. In der interaktiven Zone kann man in virtuellen Welten den Beutezug der Flugsaurier und Libellen erleben oder als Forscher Überreste des vorzeitigen Lebens entdecken.
(weiterlesen…)

Musikfestspiele 2009 Welcome America

Zum ersten Mal verlassen die Musikfestspiele Saar in ihrem Festival 2009 „Welcome America“ thematisch den europäischen Kontinent. Außerdem begehen sie ihr zwanzigjähriges Jubiläum mit einem Paukenschlag: Am 5. April stimmt Bob Dylan mit seinem Konzert in Saarbrücken das Publikum auf die Musikfestspiele 2009 ein. Die Ausgabe 2009 bietet eine noch nie da gewesene Vielfalt an Musikern und
Musikrichtungen: Bob Dylan, Jessye Norman, Kent Nagano, Bobby McFerrin – das Programm der Musikfestspiele Saar 2009 liest sich, wie ein „Who is who“ aus Sinfonik, Folk, Soul und Jazz made in America.

An den unterschiedlichsten Spielstätten in der Großregion SaarLorLux – von der Basilika St. Johann in Saarbrücken über die Industriekathedrale „Alte Schmelz“ in St. Ingbert bis zum Arsenal in Metz – werden amerikanische Künstler von Weltruf und Werke der bekanntesten amerikanischen Komponisten in ca. 40 Veranstaltungen ein Publikum jeden Alters und musikalischen Geschmacks begeistern.
(weiterlesen…)

9. Tage Alter Musik im Saarland (TAMIS)

Von 8. bis zum 21. Februar 2009 finden die Tage Alter Musik im Saarland (TAMIS) statt. Bereits zum neunten Mal seit 2001 veranstaltet die Fritz Neumeyer Akademie für Alte Musik ein eigenes Festival, in dem die führenden Ensembles der Region und Gäste aus dem Inund Ausland mit nicht ganz alltäglichen Programmen auftreten.

2009 gilt als das Jahr großer Komponisten-Jubiläen. Die bedeutendsten Gedenktage sind der 200. Geburtstag von Mendelssohn, der 250. Todestag von Händel, der 200. Todestag von Haydn und der 350. Geburtstag von Purcell. Die Tage Alter Musik im Saarland widmen sich dabei in der Hauptsache den beiden Komponisten, die für den musikalischen Barock stehen: Georg Friedrich Händel, dem frühvollendeten Meister aus Halle, der den Großteil seiner Erfolge in London feierte, und Henry Purcell, 26 Jahre jünger und als „Orpheus Britannicus“ in die Geschichte eingegangen.
(weiterlesen…)

30. Filmfestival Max Ophüls Preis vom 26. Januar bis 1. Februar 2009 - Nachwuchsfestival für junge Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Das „Filmfestival Max Ophüls Preis“ ist seit über 25 Jahren eine feste und angesehene Größe in der deutschen Festivallandschaft und bietet eine wichtige Plattform für Nachwuchs-
Regisseure und -Regisseurinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Landeshauptstadt Saarbrücken vergibt jedes Jahr in Gedenken an den aus Saarbrücken stammenden Regisseur den mit 18.000 Euro dotierten Max Ophüls Preis, der zusätzlich mit einer Verleihförderung in Höhe von weiteren 18.000 Euro gekoppelt ist. Außer dem Max Ophüls Preis werden in Saarbrücken jedes Jahr weitere Auszeichnungen, wie z.B. der Filmpreis des saarländischen Ministerpräsidenten, Preise für den besten Nachwuchsdarsteller und die beste Nachwuchsdarstellerin und der Filmmusikpreis der Saarland Medien GmbH vergeben.

Weitere Informationen beim Filmfestival Max Ophüls Preis, Mainzer Str. 8, 66111 Saarbrücken, Tel. +49(0)681/9068915, Fax +49(0)681/9068920, Internet: www.max-ophuels-preis.de.

Welcome America: Musikfestspiele 2009 - Musikfestspiele überqueren den Atlantik

Bob Dylan, Jessye Norman, Kent Nagano, Bobby Mc Ferrin – das Programm der Musikfestspiele Saar 2009 liest sich, wie ein Who is who aus Klassik, Folk, Soul und Jazz. In diesem Jahr begeht das Festival unter dem Motto Welcome America sein zwanzigjähriges Jubiläum mit einem Paukenschlag: Am 5. April eröffnet Bob Dylan mitseinem Konzert die Musikfestspiele vom 5. April bis Juli 2009. Außerdem bieten sie eine noch nie da gewesene Vielfalt an Musikern und Musikrichtungen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte sich zudem mit der New York School und den Komponisten John Cage (1912-1992), Morton Feldman (1926-1987), Earle Brown (*1926) und Christian Wolff (*1934) eine Avantgarde etablieren, die auch in Europa führend wurde. Entscheidende Einflüsse auf die amerikanische Musik nahmen auch Komponisten wie Arnold Schönberg, Samuel Barber, Aaron Copland, George Gershwin, Kurt Weill, Leonard Bernstein, Philipp Glass, Erich Wolfgang Korngold, oder Benny Goodman.
(weiterlesen…)

33. Wein- und Kellerfest - Weinstuben und -keller in Perl, Oberperl, Sehndorf - Sekt und Wein zum Ende des saarländischen Weinsommers

Zum Abschluss des saarländischen Weinsommers findet das Wein- und Kellerfest in Perl zum 33. Mal vom 24. bis 27. Oktober statt. Am letzten Oktoberwochenende sind in der Gemeinde Perl an der saarländischen Mosel wieder die Weinkeller geöffnet. Dabei werden viele Tausend Besucher, erwartet, die von den einheimischen Winzern erlesene Tropfen aus der Region kredenzt bekommen. Das umfangreiche Rahmenprogramm beinhaltet neben musikalischer Unterhaltung und verschiedenen Ausstellungen mit Arbeiten von Künstlern aus der Region auch Spiel und Spaß für die kleinen Gäste.

Weitere Infos unter: www.saarlaendischer-weinsommer.de oder bei der Touristinformation der Gemeinde Perl, Trierer Straße 28, 66706 Perl, Tel.: +49 (0) 6867 660,

10. Hochwälder Wildwoche - Frisches Wildbret, kulinarische Köstlichkeiten und spannende Veranstaltungen

Vom 08. bis 16. November 2008 dreht sich in den saarländischen Gemeinden des Schwarzwälder Hochwaldes alles um das heimische Wild und dessen geschmackvolle Zubereitung. Die Palette reicht vom frischen Wildbret über kulinarische Köstlichkeiten bis hin zur Falknerei und Jagdhundvorführung. Frisch gebackenes Brot, Bastelangebote des Naturparks Saar-Hunsrück, eine Pilzberatung und natürlich das unverzichtbare Wildschwein am Spieß runden das Programm ab.

Zum zehnten Mal schon laden Gastronomen, Jäger und die Hochwaldkommunen Wadern, Weiskirchen, Losheim am See und Nonnweiler zur Hochwälder Wildwoche in den Norden des Saarlandes ein. Und in jedem Jahr gilt es neue Wildgerichte und interessante Aktionen zu entdecken.
(weiterlesen…)

6. Bliesgau Lammwoche - Köstliches vom Lamm

Im Herbst können sich Genießer auf die sechste Ausgabe der Bliesgau-Lammwoche freuen, die dieses Jahr vom 17. bis zum 26. Oktober in elf Restaurants stattfindet. Unter dem Motto „KochKunst & EssKultur“ steht die Aktion für den regionalen Bezug der Produkte direkt vom Erzeuger sowie für die Berücksichtigung einer naturverträglichen und artgerechten Haltung der Schafe und Ziegen.

In Spitzenrestaurants des Biosphärenreservates Bliesgau und der angrenzenden Regionen Rheinland-Pfalz und Lothringen werden köstliche Lamm-Menus serviert. Mittlerweile gehört die Bliesgau-Lammwoche zu den Aktionen mit dem höchsten kulinarischen Anspruch in der Deutschland: Mit Klaus Erfort, Gault Millau Koch des Jahres 2008, sowie den insgesamt 6 Michelin-Sternen, 4 Michelin Bip Gourmand sowie mit den Eurotoques Chefköchen punktet die Lammwoche bei den Gästen.
(weiterlesen…)

St. Wendeler Golfpark unter Top Ten DeutschlandsGolfen im Saarland – Kleines Land mit großer Auswahl

Das kleinste Bundesland Deutschlands, das Saarland, bietet allen Golfinteressierten spektakuläre Fairways und saftige Greens inmitten einer reizvollen und abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft. Sieben Golfanlagen, kurze Anfahrtswege und eine hochwertige Infrastruktur versprechen ein optimales Golfvergnügen – sowohl für Spitzensportler als auch für all diejenigen, die im Urlaub erstmals Golf-Atmosphäre „schnuppern“ möchten.

Der Wendelinus Golfpark in St. Wendel nimmt einen steilen Weg nach oben an die Spitze der besten Golfanlagen Deutschlands. Nachdem das weitläufige St. Wendeler Golfareal jüngst in der Leserwertung des in Deutschland führenden Golf Magazins in die Top Ten aufgerückt ist, wurde ihm eine weitere Auszeichnung zuteil. Der Bundesverband Golfanlagen (BVGA) hat den Golfpark St. Wendel mit fünf Sternen (Luxury) klassifiziert und bescheinigt ihm damit höchstes Qualitätsniveau. Die Skala des Bundesverbandes umfasst einen Stern (Practice), zwei Sterne (Standard), drei Sterne (Comfort), vier Sterne (Firts Class) und fünf Sterne (Luxury).
(weiterlesen…)

Billard-Weltmeisterschaft 2008 - in St. Wendel

Vom 14. bis 19. Oktober steht St. Wendel wiederum im Blickpunkt der Billard-Welt. Zum zweiten Mal fungierte die Kreisstadt als Gastgeber. Nachdem Tokio die Ausrichtung zurücknahm, geben sich die besten Dreiband-Spieler der Welt im St. Wendeler Saalbau ein Stelldichein.

Mit einer großen Eröffnungsfeier wird die WM am 14. Oktober auf dem St. Wendeler Schlossplatz eröffnet. Von Mittwoch bis Sonntag finden dann alle Spiele im Saalbau statt, der wiederum in eine Arena mit erhöhten Sitzrängen umgebaut wird. Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos. Sitzplätze mit ausgezeichnetem Blick auf die Tische können online gegen eine Gebühr reserviert werden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der offiziellen Homepage unter www.dreiband-wm-2008.de.

Seite: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts