Sachsen Anhalt


Filmmusiktage Sachsen-Anhalt in Halle

ilmmusikfreunde können vom 26. bis 28. September 2008 in Sachsen-Anhalts Kulturhauptstadt Halle (Saale) bei den 1. Filmmusiktagen Sachsen-Anhalt dabei sein. Unter dem Motto „Die Ohren sehen mit“ treffen sich Künstler, Regisseure, Musiker und Experten der Filmmusikbranche zu einem zweitägigen Fachkongress.

Der musikalische Höhepunkt der 1. Filmmusiktage Sachsen Anhalt ist das öffentliche Abschlusskonzert am 28. September um 11 Uhr in der Oper Halle mit der Staatskapelle Halle unter der Leitung von Bernd Ruf. Solist ist Claude Chalhoub. Der Violinist ist nicht zuletzt als ehemaliger Konzertmeister im „West-Eastern Divan Orchestra“ unter Daniel Barenboim bekannt und berühmt. Claude Chalhoub arbeitet seit Jahren mit internationalen Größen wie dem Cellisten YoYo Ma und dem Komponisten und Produzenten Michael Brook zusammen, seine Musik wurde von den Regisseuren Oliver Stone („Persona Non Grata“) und Sally Potter („Yes“) verwendet. Das Programm des Abschlusskonzertes bietet Ausschnitte aus Filmmusiken von Igor Stravinsky, Elmer Bernstein, Ennio Morricone, John Williams über Jerry Goldsmith und dem Violinkonzert von Erich Wolfgang Korngold.
(weiterlesen…)

Farbenfrohes Blütenmeer erwartet Gäste zu den Sangerhäuser Rosenfestwochen

Millionen blühende Rosen, leuchtende Farben, betörende Düfte, stimmungsvolle Musik und fabelhafte Märchenwesen. In den Rosenfestwochen in Sangerhausen vom 21. Juni bis 5. Juli wird die Hauptrosenblüte mit einem festlichen Programm umrahmt. Höhepunkt ist das 33. Berg- und Rosenfest am 28. und 29. Juni.

Bereits vor über 100 Jahren, noch vor der Gründung des Rosariums, wurde am letzten Wochenende im Juni ein Volksfest gefeiert. 1933 wurde es als „Fest der 400.000 Rosen“ bezeichnet und seit 1976 trägt es seinen jetzigen Namen. Sowohl das Europa-Rosarium als auch die Innenstadt Sangerhausens werden an diesem Wochenende zum Veranstaltungsort. Märchenwiese, Flaniermeile, Rosen-Workshop mit Rosenberatung und –veredelung, Walking-Acts und ein abwechslungsreicher Spielplan auf der Freilichtbühne bieten ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.
(weiterlesen…)

Aus Anlass des 125. Geburtstages des Bauhausgründers und Architekten Walter Gropius findet im Dessauer Meisterhaus Muche vom 19. Mai bis 19. Oktober 2008 eine Ausstellung zum Wohnhaus von Gropius in Dessau statt. Die Ausstellung zeigt Fotos und Exponate des im Krieg zerstörten Wohnhauses des ersten Bauhausdirektors für dessen „städtebauliche Reparatur“ die Stadt Dessau-Roßlau einen internationalen Wettbewerb ausgeschrieben hat. Die Ausstellung unternimmt den Versuch einer Spurensuche und ist ein Beitrag zur aktuelle Diskussion um die Wiederherstellung bzw. Rekonstruktion des Gropiushauses. Der Förderverein Meisterhäuser Dessau e.V. als Veranstalter hofft auf rege Meinungsäußerung unter www.gropius-haus.de

Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 10-18 Uhr geöffnet.

Von Kandinsky –Graphik bis Breuer-Stuhl -Neue Dauerausstellung im Bauhaus Dessau

Seit kurzem ist im weltberühmten Bauhaus in Dessau eine Dauerausstellung zu sehen, die die Bedeutung und Entwicklung der damaligen Hochschule von Walter Gropius für Gestaltung zum Wegweiser der Kunst des 20. Jahrhunderts darstellt. Im Mittelpunkt der Ausstellung „Bauhaus Dessau- Werkstatt der Moderne“ stehen die Konzepte und Arbeiten der Dessauer Zeit zwischen 1926 und 1932.
(weiterlesen…)

Neues Angebot für Wanderer und Radfahrer Lutherweg in Sachsen-Anhalt – 400 km auf den Spuren des großen Reformators

Über 400 km verläuft der neu geschaffenen Lutherweg durch Sachsen-Anhalt und verbindet bedeutende und authentische Stätten der Reformation zwischen Wittenberg und Eisleben. Die Nordroute führt Sie zu Fuß oder per Rad durch die Reiseregion Anhalt Wittenberg und präsentiert vielfältige kirchliche Angebote und bedeutende historische Sehenswürdigkeiten. Außerdem liegen mit dem Gartenreich Dessau-Wörlitz, dem Bauhaus und den Meisterhäusern in Dessau und den Lutherstätten in Wittenberg gleich drei UNESCO Welterbestätten in kürzester Entfernung direkt am Lutherweg.
(weiterlesen…)

Straße der Romanik - Kirchentour in der Altmark

Die älteste Backsteinkirche nördlich der Alpen steht bei einer Kirchen-Tour auf der Nordroute der Straße der Romanik auf dem Besichtigungsplan. Seit dem Sommer 2007 gehört die Stiftskirche St. Nikolaus im altmärkischen Beuster als nördlichste Reisestation zur Route. Im 12. Jahrhundert im Grenzland zu den Slawen errichtet, überrascht der Kirchenbau durch eine für Dorfkirchen ungewöhnliche Größe. Der Bauplan entspricht dem einer Basilika mit Seitenschiffen und Chorquadrat. Beim Rundgang durch das 37 Meter lange romanische Bauwerk bestaunt man die ersten Versuche der Backsteinbaumeister, die den roten Stein nach dem Brennvorgang wie Naturstein bearbeitet haben.
(weiterlesen…)

Altmärkisches Hansejahr - Auf den Spuren der Hanse in Stendal

Wer die Altmark auf den Spuren der Hanse erkundet, sollte Stendal besuchen. Stendal ist heute die größte Stadt der Altmark und gehört zu den acht Städten im Norden Sachsen-Anhalts, die im 13./14. Jahrhundert dem europäischen Hansebündnis beigetreten waren.
(weiterlesen…)

Altmärkisches Hansejahr - Mit dem Hansekaufmann durch Havelberg

Nur über Havelberger Händler waren zwischen Hamburg und Berlin zur Hansezeit Fische und Flusskrebse zu haben. Das erfahren Gäste, wenn sie die mittelalterliche Hansestadt Havelberg in der Altmark zusammen mit einem Hansekaufmann erkunden.
(weiterlesen…)

Sommerfest zur Sommersonnenwende am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra

Zu einem Sommersonnenwendfest sind Archäologieinteressierte am 21. Juni im Besucherzentrum Arche Nebra willkommen. In unmittelbarer Nähe zum Fundort der Himmelsscheibe von Nebra im Süden Sachsen-Anhalts wird der längste Tag des Jahres und zugleich das einjährige Jubiläum des Besucherzentrums gefeiert.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2