Rhein in Flammen 2008: „Feuriger Blütenregen im Rheintal“

Es wird zwar nicht „rote Rosen regnen“, dafür allerdings rote Bengalfeuer, die in ihrer Vielfalt die Besucher der Veranstaltung „Rhein in Flammen“ am 9. August 2008 verzaubern werden. An diesem Abend erstrahlt der nächtliche Himmel im Mittelrheintal zwischen Spay/Braubach und Koblenz zum 53. Mal im roten Glanz der Feuerwerksshow von insgesamt acht Feuerwerken.
(weiterlesen…)

Radeln wie auf Schienen in der Eifel und den Ardennen Rad-Erlebnistage Eifel 2008 – Radspaß für Groß und Klein

Radeln wie auf Schienen, ganz ohne ins Schnaufen zu geraten? Das geht, und zwar in der Eifel und den belgischen Ardennen. Dort, wo man in dem Mittelgebirge zwischen Aachen und Trier, Mayen und Lüttich nur mühsam bezwingbare Höhen und Tiefen erwartet, führen stillgelegte, zu Radwegen umgebaute Bahntrassen durch Tunnels unter den Bergspitzen hindurch und auf Viadukten über die Täler hinweg. Diese Art der ‚Überwindung’ kostet kaum einen Tropfen Schweiß. Ganz im Gegenteil, sie macht den besonderen Reiz des Bahntrassenradelns aus: Die Radwege liegen fern ab vom Straßenverkehr und führen ohne nennenswerte Steigungen mitten durch die Natur, vorbei an kulturellen Schätzen sowie Sehens- wie Erlebenswertem.
(weiterlesen…)

Happy Mosel – autofreier Raderlebnistag am 18. Mai 2008

Ein erlebnisreiches und ungewöhnliches Erlebnis für die ganze Familie bietet der autofreie Fahrrad–Erlebnistag „Happy Mosel“. Zum 16. Mal in Folge wird am Sonntag, dem 18. Mai 2008 von 9 bis 19 Uhr die komplette Moselweinstraße von Schweich bis Cochem für den motorisierten Verkehr gesperrt und den Radfahrern, Inlineskatern und Wanderern überlassen.
(weiterlesen…)

Autos und Motorräder sind am 01. Juni 2008 ab 10 Uhr auf den sonst viel befahrenen Straßen im Ahrtal nicht zu sehen. Denn auch in diesem Jahr lädt die Region zur „Tour de Ahrtal“ am Sonntag, den 01. Juni 2008, ein.

Beim gemütlichen oder sportlichen Fahren auf der autofreien Straße genießt man die herrliche Landschaft: Meistens entlang der Ahr bietet sich ein wunderschönes Panorama mit breiten Flußauen, auf denen bunte Frühlingsblumen wachsen, oder der Blick auf die Eifelwälder, die mit dunklem Grün Schatten an heißen Tagen spenden. Abkühlung verschafft übrigens auch ein Fußbad in der Ahr.
(weiterlesen…)

4.000 Pfund Pellkartoffeln und 16.500 Matjesfilets – dieser Tisch muss ganz schön viel aushalten können. Am Mittwoch, den 2. Juli 2008, steht in Nienburgs Altstadt auf der Langen Straße die längste Pellkartoffel-Tafel der Welt.
(weiterlesen…)

Von kleinen Kämpfern und großen Gauklern

Alle drei Jahre, so will es die Tradition, begehen die Bürgersöhne der Stadt Lingen ihr historisches Kivelingsfest. Am Pfingstwochenende vom 10. bis 12. Mai ist es wieder so weit: Gaukler und Bänkelsänger, Mönche und Marketenderinnen lassen das Mittelalter mit einem Riesenspektakel lebendig werden.
(weiterlesen…)

Festwochen Herrenhausen für Musik- und Theaterliebhaber

Schauen, Staunen und Genießen heißt es bei den Festwochen Herrenhausen, die im Sommer Musik- und Theaterliebhaber in die berühmten Herrenhäuser Gärten locken. Klangvolle Namen aus der internationalen Musikwelt schmücken das hochkarätige Festival „Herrenhausen Barock“ (18. Mai bis 6. Juli) im Festsaal der Galerie – einem der schönsten barocken Aufführungsorte Norddeutschlands.
(weiterlesen…)

2008 geht’s in Hann. Münden rund: Am Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser wird eine Vielzahl von Jubiläen gefeiert – so auch das 825-jährige Stadtjubiläum vom 4. bis 6. Juli. Unter dem Motto „Hann. Münden: gestern – heute – morgen“ gibt’s drei Tage lang ein buntes Programm und viel Musik.
(weiterlesen…)

Des Fischers fette Beute – auf zu den Emder Matjestagen!

Die Ostfriesen haben den kleinen milden Salzheringen ein Fest gewidmet: die Emder Matjestage. Vom 30. Mai bis 1. Juni 2008 dreht sich in der Seehafenstadt alles um die Fische, die so köstlich schmecken. Traditionsschiffe aus dem In- und Ausland machen am Binnenhafen und Ratsdelft fest und bringen einen Hauch Seefahrerromantik in die Stadt zurück.
(weiterlesen…)

Störtebeker-Freilichtspiele: „De See gifft, de See nimmt“

Es ist verbrieft, dass Ende des 14. Jahrhunderts Piraten und ihr berühmter Anführer Klaus Störtebeker im Hafen von Marienhafe Zuflucht suchten. Nun, 600 Jahre später, kehrt die berüchtigte Bande nach Ostfriesland zurück – und zwar im Rahmen des Störtebeker- Freilichtspiels „De See gifft, de See nimmt“.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 ...52 53 54 55 56 57 58 59 60 Vorwärts