Vier Länder, vier Kulturen treffen am Bodensee aufeinander. Liechtenstein, Österreich, Schweiz und Deutschland werfen hier ihre Eigenarten und Geschichten in einen Topf. Daraus entstand und entsteht auch heute noch eine wahre „Hochkultur”, die Reisende mit Anspruch und Qualität für sich einnimmt. Oper, Theater, bildende Kunst und Literatur haben am See beachtenswerte Nischen gefunden. Die Bodensee-Erlebniskarte macht Kulturgenuss preiswert.

Vor der Kulisse des Bodensees spielt die Kultur eine fulminant besetzte Hauptrolle. Sie überzeugt mit großem Repertoire und unterschiedlichen Ausdrucksformen. Theaterhäuser, Kunstmuseen, Festspiele, Orchester und versteckte Künstlerwinkel.
(weiterlesen…)

Der Schlüssel zu vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten, Ausstellungen und Veranstaltungen ist die Bodensee-Erlebniskarte. Der Eintritt zu rund 75 Museen unterschiedlichster Art - darunter auch das Kunsthaus Bregenz und das Kunstmuseum Liechtenstein - ist im Preis der All-Inclusive-Karte inbegriffen. Darüber hinaus ermöglicht sie die Teilnahme an Führungen in fast allen Bodenseestädten und den Besuch diverser Veranstaltungen wie die Film-Abende in Kressbronn.
(weiterlesen…)

Färbepflanzen und Naturfarbstoffe

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten bietet am Sonntag, den 25. Mai 2008 um 15.00 Uhr diesen Vortrag in der Ehemaligen Benediktinerabtei Seligenstadt an. Farben sind für uns etwas so Selbstverständliches, dass wir uns kaum noch vorstellen können, wie kostbar und begehrt sie einst waren. Vor der Zeit der industriellen Produktion synthetischer Farbstoffe fanden ausschließlich Naturfarbstoffe - mineralischer, tierischer oder pflanzlicher Herkunft - Verwendung.
(weiterlesen…)

Die Metropole am Wasser öffnet ihre Tore weiter denn je!

Hamburg, 2008 (HHT): In der Hansestadt riecht es förmlich nach Aufbruch: Die HafenCity wird immer mehr zum Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt und lässt die Erlebniswelten weiter aufblühen. Ob Cruise Days, Shopping oder kulturelle Veranstaltungen: Die Weltstadt am Wasser begeistert auch 2008 mit abwechslungsreichen Reiseanlässen.
(weiterlesen…)

Villazòn mit neuer Partnerin in Oberammergau

Die Rudolf Wachter Ausstellung „Gebrochener Raum“ und Christian Stückls Jeremias Inszenierung im Passionstheater stellen zwei weitere Höhepunkte der Oberammergauer Kultursaison dar.

OBERAMMERGAU (März 2008). Bayerisch, biblisch, barock und trotzdem aktuell: Kultur in den Ammergauer Alpen schafft den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Schon zwei Jahre vor den Passionsspielen 2010 hat die Region Ammergauer Alpen kulturell einiges zu bieten: Am 19. Juli 2008 ist der Star-Tenor Rolando Villazón auf der geschichtsträchtigen Bühne des Passionstheaters zu hören. Seine eigentliche Partnerin Anna Netrebko sagte auf Grund ihrer Schwangerschaft das Konzert ab. Daher wird die Amerikanerin Renée Fleming – eine der weltweit meist beachteten Opernsängerinnen – zusammen mit Villazón auftreten.
(weiterlesen…)

Brücken bauen – ein Festprogramm für alle bringt
Münchens vielfältige Facetten zur Geltung

Das Festprogramm zum 850. Stadtgeburtstag, das unter dem Motto „Brücken bauen” steht, wird den ganzen Sommer 2008 hindurch die Münchnerinnen und Münchner und die Gäste der Stadt in eine festliche Stimmung versetzen. Durch die aktive Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger wird der 850. Stadtgeburtstag eine Feier für alle. Die zentralen Veranstaltungen des Festprogramms werden ihre Strahlkraft sicher weit über die Grenzen der Stadt, ja Deutschlands hinaus entfalten und München im Jahr 2008 in den Fokus des Interesses rücken.
(weiterlesen…)

Nach der Eröffnung des Auslieferungs- und Erlebniszentrums BMW-Welt im Oktober 2007 wird am 19. Juni 2008 das BMW Museum wiedereröffnet.

Durch architektonische und gestalterische Weiterentwicklung ist das Museum um das Fünffache auf über 5.000 qm Ausstellungsfläche erweitert worden. Das Wahrzeichen bleibt auch nach der Neukonzeption die sogenannte Museumsschüssel das weltbekannte und einzigartige Bauwerk des Wiener Architekten Karl Schwanzer aus dem Jahr 1973.
(weiterlesen…)

Willbär Der Kleine Eisbär aus StuttgarttDer Stuttgarter Eisbärjunge „Wilbär“ ist vom „Geheimbär“ zum „Ich-will-jetzt-raus-Bär“ geworden: Seit dem 16. April ist der kleine Rabauke mit seiner Mutter „Corinna“ auf der Eisbärenanlage der Wilhelma zu sehen – anfangs wird der Ausgang allerdings auf die Zeit zwischen 11 und 15 Uhr beschränkt. Wann und wie lange „Wilbär“ sein Bad vor der Menge nehmen darf, wann Zeit für ein Mittagschläfchen oder eine Zwischenmahlzeit im Kinderzimmer ist, und vor allem ob es zu kalt für den Kleinen ist, bestimmen „Corinna“ und die Pfleger.
(weiterlesen…)

Der Star der neuen Raumfahrtausstellung im TECHNIK MUSEUM SPEYER

Buran„Ideen brauchen Raum – Attraktionen brauchen Platz“ - Unter diesem Motto entsteht derzeit im TECHNIK MUSEUM SPEYER eine neue Raumfahrthalle mit 9000 qm Ausstellungsfläche auf drei Ebenen. Das absolute Highlight in der neuen Halle wird das Space Shuttle BURAN mit der Raumfahrtausstellung „Apollo and Beyond“, die die Geschichte und die Zukunftsvisionen der amerikanischen und russischen Raumfahrt anschaulich präsentiert. Die Eröffnung der neuen Halle ist für den Sommer 2008 geplant. Der Baufortschritt kann im Internet unter www.technik-museum.de verfolgt werden. Schon jetzt zeigen die beiden IMAX Filmtheater in Sinsheim und Speyer spektakuläre Raumfahrtfilme auf der gigantischen IMAX Leinwand.
(weiterlesen…)

Seite: Zurück 1 2 3 ...52 53 54 55 56 57 58 59 60